Hardwarewettbewerb 2010

Ergebnisse / Results

Hier die Ergebnisse des Hardware Wettbewerbs 2010.

 

 

Platz 1flagge d button 20x33 flagge a button 20x34

512k Flash Megacart
529 Punkte
Bernd Herale
Matthias Reichl
Stefan Dorndorf

FlashCard small

Atari hatte verschiedene Modultypen mit unterschiedlichen Speicheraufbau und Speichergrößen für den Atari Computer erstellt, jedoch nie ein abschaltbares Modul. So entstand ein Konzept für ein Modul mit speziellen Eigenschaften:

1. Es sollte mit einem Flash Speicherbaustein arbeiten und die Logik dazu in nur einem GAL Baustein passen.
2. Über einen Reset-Taster kann zusätzlich der Ausgangszustand wiederhergestellt werden.
3. Die Programmierung erfolgt vom Atari aus, nicht extern an einem PC.
4. Das Modul kann über die Software abschaltet werden, der dahinterliegende Speicher soll wieder frei verfügbar sein.

Die Software:
Eine Hardware ist nur so gut, wie die Software, die diese unterstützt. Die Idee: Es sollen Disketten direkt in das Modul übertragen und anschließend vom Atari aus gebootet werden können. Matthias Reichl und Stefan Dorndorf haben dazu eigene Programme für dieses Modul entworfen. Da die Funktionsbeschreibung den Rahmen sprengen würde, gibt es hier eine Übersicht der Softwarefunktionen.

 

Flashbox Software (FLASHBOX.COM) Autor: Stefan Dorndorf


Diese Software kann im Modul gespeichert und jederzeit von dort mittels Modulknopf und Reset aufgerufen werden, um Disketten bzw. ATRDateien als Images auf das Modul und wieder zurück zu kopieren. Außerdem ist es möglich, gespeicherte Images sowie Disketten bzw. ATRDateien zu booten, deren Inhaltsverzeichnis anzuzeigen und von dort COM- oder BASICProgramme zu starten. Die Images auf dem Modul können einzeln oder auch zusammen wieder gelöscht werden, um Platz für neue Images zu schaffen. Alle Diskoperationen werden mit Highspeed unterstützt.

 

XDOS 2.43NR (XDOS24R.COM) Autor: Matthias Reichl




Diese XDOSVersion hat einen eingebauten Flashbox-Treiber, mit dem frei konfigurierbar unter beliebigen Laufwerksnummern auf beliebige Images des Moduls zugegriffen werden kann. Autor: Matthias Reichl DiskCart+DiskWriter: Nach Installation dieser Software auf dem Modul lassen sich Disketten bzw. ATRDateien mit dem DiskWriter auf das Modul kopieren. Man kann diese Diskimages dann booten oder sich mittels einer MyPicoDos-Variante das Directory anzeigen lassen und Programme starten. Der Modulinhalt lässt sich auch wieder löschen, um neue Disketten auf das Modul zu kopieren.

512k Flash MegaCart Software Autor: Bernd Herale


Ermöglicht das Löschen von einer 64k Seite oder der gesamtem 512k. Zugleich ist es die Standartsoftware für eine Sicherung und Wiederherstellung der 16k/32k/64k/128k/256k/512k Daten auf dem Flashspeicher.

MultiRomLoader:
Es können insgesamt 31 Namen eingeben und mit 8k oder 16k Romfiles auf das Modul übertragen werden. Auf der ersten Seite des Modules befindet sich die Bootsoftware mit dem Auswahlmenü.

Hier findet ihr alle Unterlagen & Programme zum Modul:

 


 

2. Platz flagge d button 20x33

NUN-Joy
493 Punkte
Christoph Büssow

NUN-Joy small

Der NUN-Joy ist ein Joystick-Adapter, der es ermöglicht, einen Wii™ Nunchuk® -Controller als einen normalen Joystick am Joystickport zu nutzen.Die Steuerung ist wahlweise auf zwei Arten möglich: die normale Übertragung des Steuerknüppels oder Steuerung über Veränderung der Lage / Neigung (Sensoren) des Nunchuks. Die Taste "Z" am Nunchuk ist die Feuertaste, die Taste "C" hat eine Autofeuer-Funktion in Kombination mit der "Z"-Taste kann die Abfolge vertauscht werden.

Hinweis: Dieses Produkt ist kein Produkt von Nintendo. Nintendo übernimmt keine Verantwortung im Falle von Problemen, die durch die Verwendung dieses Produkts entstehen, und es besteht keinerlei Anspruch gegen Nintendo. Es wurde von Nintendo Co. Ltd. weder lizenziert, gestaltet, gesponsert, genehmigt oder entworfen. Nintendo®, Nunchuk® und Wii™ sind eingetragene Markenzeichen der Nintendo Co. Ltd., of Kyoto, Japan.

 

Weiter Informationen zum NUNjoy und eine Bestellmöglichkeit findet ihr auf den Seiten vom HardwareDoc.

 


 

3. Platz flagge d button 20x33

1MB EEprom-Modul
423 Punkte
Bernd Herale

RomCard small

 

Seit schon mehreren Jahren wird ein programmierbares Modul vom Type Atarimax 8Mbit angeboten. Leider kam es hin und wieder vor, dass das Beschreiben dieses Modules vom Atari aus nicht möglich war. Den gleichen Ablauf auf einem ande- ren Atari Computer vollzogen, führte zum Erfolg. Auch lief dieses Modul nicht in jedem Rechner. Gab es eine Zusammenstellung von Programmen, so habe ich diese nie mehr verändert. Aus diesen Gründen kam mir die Idee, eine Eprom Version des Atarimax Modules zu entwickeln, das auf jedem Atari Rechner laufen sollte.

 

Hier findet ihr die Unterlagen zum EEprom-Modul: