ATARI 410

ATARI 410

Kassettenlaufwerk

1979 - 1983
 

Atari 410 p 870
ATARI 410-P 1981-1983

Mit dem ATARI 410 ist 1979 der erste Massenspeicher für den A8 von ATARI erhältlich. Als Medium kommen normale Kompaktkassetten aus dem Audio-Bereich zum Einsatz. Er wurde in insgesamt drei verschiedenen Versionen gebaut. Programme können damit relativ preiswert aber langsam auf Band gespeichert werden. Der Rechner kann den Motor steuern (an / aus), alle anderen Funktionen (vor- / rückspulen, Play- / Aufnahmetaste drücken etc.) muss der Nutzer selbst vornehmen. Das Gerät ist mit einem mechanischen Zählwerk ausgestattet, welches es erlaubt mehrere Programme auf einer Kassette zu speichern und wiederzufinden. Anders als die meisten anderen SIO-Geräte benötigt der erste 410 kein eigenes externes Netzteil; er wird über ein eingebautes Netzteil mit Strom versorgt. Es besteht keine Möglichkeit ein weiteres SIO-Gerät anzuschließen, weshalb der Rekorder immer als letztes Gerät in einer SIO-Kette eingesetzt werden kann.

Jahr 1979 / 1980 / 1981
ATARI-Nr. CO 60117
Datenrate 600 Baud
Medium normale 4 Spur-Kompaktkassetten
Aufzeichnung 1 Datenspur, 1 Audiospur
Kapazität ca. 100 kB auf einer C60-Kassette
Netzteil 410: Eingebautes Netzteil
410-A:
410-P: Steckernetzteil 6V= / 0,3A
Maße 950g (410-P)
165 x 240 x 69 mm
Besonderheiten Während des Ladens kann über die Audiospur Musik/Sprache abgespielt werden.
SIO-Endgerät mit fest angeschlossenen SIO-Kabel
410: einschiebbarer Tragegriff