ATARI CPU-Board

ATARI CPU-Board


CPU-Board
NTSC / PAL

Atari 400 CPU board and RAM card
CPU-Board (PAL)
Foto: (c) Knurrikowski / wikipedia


CPU Board NTSC 640
CPU-Board (NTSC)
Foto: (c) Evan-Amos / Wiki

Auf diesem Board, welches zum Betrieb des ATARI 400 und ATARI 800 zwingend benötigt wird, befinden sich, neben der CPU, auch ANTIC und anfangs CTIA, später GTIA, die beim ATARI für die Erzeugung der Grafik zuständig sind. Es fragt auch die Funktionstasten ab. Das gesteckte Board ist im Computer eingebaut und für den "normalen" User nicht zugänglich. Es gibt eine NTSC und eine PAL-Version. Da es auch auf die jeweils andere TV-Norm umgerüstete Boards gibt, lässt die Platine ansich keine direkten Rückschlüsse auf die TV-Norm des Rechners zu. Das sicherste Unterscheidungsmerkmal sind die verwendeten Grafik-ICs (siehe Tabelle) und der zusätzliche Quarz für PAL. Man muss den Rechner aber nicht zerlegen um herauszufinden welche Fernsehnorm er hat: Von BASIC aus lässt sich mit PEEK(53268) die Version abfragen: 15 = NTSC, 1 = PAL.

Neben dem unterschiedlich CPU-Boards unterscheiden sich PAL und NTSC-Rechner noch im OS-Modul (CX801 / NTSC, CX801-P / PAL) und dem den Systemtakt bestimmenden Quarz (CO10177 bzw. CO61090 (3,57945MHz) / NTSC) bzw. CO16112 (3,546894 MHz / PAL) auf der Hauptplatine.

Jahr 1979
PAL-Version ANTIC: CO14887
GTIA: CO14889
zusätzlicher Quarz
NTSC-Version ANTIC: CO12296
Anfangs CTIA: CO12295
Später GTIA: CO14805
Besonderheiten

Für den Nutzer nicht direkt zugänglich, enthält neben der CPU auch die Grafikchips.
Es gibt eine NTSC und ein PAL-Version.
Als CPU kam anfangs ein normaler 6502 zum Einsatz, später ein 6502C mit dem Namen SALLY; dabei handelt es sich um einen 6502 mit einer zusätzlichen Leitung.

Quelle: ATARI400/800 FSM