VBXE Beispiel Spiel Unter ACTION

Bild Alles zum Thema Programmierung
Bild All around programming

Moderatoren: skriegel, Sleepy, des-or-mad, Wolfgang, cas

VBXE Beispiel Spiel Unter ACTION

Beitragvon UweO » Di 21. Jan 2020, 22:34

Nach einiger Zeit habe ich die Demo eines VBXE Beispiel Spiels unter ACTION fertiggestellt, welches eine selbstgeschrieben Bibliothek für das Laden von 256 Farbbildern und Sprites, sowie die einfache Platzierung auf dem Screen durchführt.
Die Demo Diskette habe ich mal angehangen und die ausführbahre Datei dazu heißt: "VCOLDEM1.COM".
VbxeColGamePic2.png
Screenshot 2
VbxeColGamePic2.png (21.84 KiB) 669-mal betrachtet


Der Sinn des Spiels ist es die Icons in der richtigen Farbreihenfolge anzuwählen.
Dies ist nicht sehr reizvoll und soll im Prinzip nur als Test dafür diehnen, ob man auf der Basis überhaupt ein etwas größeres VBXE Spiel in ACTION umsetzen kann.
Mittlerweile habe ich da meine Zweifel, da ich bei dem Demo bereits die Quelldatei von der Diskette kompilieren muss und da ist bisher kein Sound und keine Musik dabei.
Gibt es in ACTION die Möglichkeit, mehr Speicher für die Kompilierung zu verwenden ?
Ansonsten bleibt wahrscheinlich nur noch ein externer Compiler, wie bspw. Mads Pascal.

Außerdem wäre noch interessant, wie man eine Autostart Diskette erstellt.
Das Spiel sollte automatisch laden, aber MyDOS ebenso während der Ausführung (zum Nachladen von Dateien) ansprechbar sein.
Dateianhänge
VbxeColorGameSingleExecDisc3_Working.ATR
Disc Image
(179.64 KiB) 41-mal heruntergeladen
UweO
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 15. Aug 2016, 21:31

Re: VBXE Beispiel Spiel Unter ACTION

Beitragvon Mathy » Mi 22. Jan 2020, 01:01

Hallo Uwe

Unter MyDOS kann man eine Datei automatisch laden, durch die Endung um zu benennen in .AR0 bis .AR9. Wobei .AR0 die erste Datei ist die Automatisch geladen wird und man keine Nummer überspringen darf.

Wenn also DOS.SYS und DUP.SYS auf der "Diskette" drauf sind, wird BEISPIEL.AR0 automatisch geladen. Gibt's auch noch ein BEISPIEL.AR1, dann wird diese auch geladen. (Ausser wenn BEISPIEL.AR0 etwas macht dass das Laden von BEISPIEL.AR1 unmöglich macht). Danach wird eventuell BEISPIEL.AR2 geladen usw. usf.
Um *.AR1 zu laden muss immer ein *.AR0 anwesend sein.
Um *.AR2 zu laden muss immer ein *.AR1 anwesend sein.
Um *.AR3 zu laden muss immer ein *.AR2 anwesend sein.
usw. usf. (Bis *.AR9)

Dabei muss "BEISPIEL" nicht immer gleich sein und auch die Nutzung von "AUTORUN" ist nicht notwendig.

Tschüß

Mathy
Benutzeravatar
Mathy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 4280
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Heerlen, NL

Re: VBXE Beispiel Spiel Unter ACTION

Beitragvon JoSch » Mi 22. Jan 2020, 09:14

Cool. Wirst Du Deine Bibliothek zur Verfügung stellen?

Wegen dem Editor: Wenn es auch umständlicher ist, kannst Du den Code natürlich mit jedem Editor bearbeiten und im Monitor mit "C Dateiname" compilieren. Alternativ könntest Du Deinen Code natürlich auch in kleinere Happen zerlegen und mit INCLUDE einbinden.


Grüeß Jochen
JoSch
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 14. Feb 2013, 15:58

Re: VBXE Beispiel Spiel Unter ACTION

Beitragvon UweO » So 26. Jan 2020, 21:20

@Mathy: Danke für den Hinweis mit dem Autostart.
Anbei das aktualisierte Disketten Image.

Derzeit verwende ich die Version 3.18 von MyDOS (ATR8000 RS232 Version, by C. Marslett), da ich testweise auf meinem erweiterten ATARI 800 XL mit VBXE keine Dateien von MyDOS 4.5 oder höher mit einem SD Kartenleser (der eine von Lotharek (Sio2Sd) und der andere von einem privaten Anbieter aus UK) lesen konnte.
Irgendwann hört man, dass er nicht mehr von Diskette liest und dann bricht MyDOS ab.
Mit einem ATARI 800 XE habe ich das noch nicht probiert, da ich aktuell noch keinen um VBXE erweiterten habe.
Im Altirra funktioniert es natürlich auch mit MyDOS 4.5 .
Gibt es da eine 4.5er Version von MyDOS, welche auch auf dem ATARI XL funktioniert ?

@Jochen: Bezüglich der Bibliothek werde ich sie, nach einigem weiteren Testen, wohl zur Verfügung stellen.
Ich arbeite bereits mit mehreren INCLUDE Dateien, das Problem scheint aber zu sein, dass der compilierte Code im Speicher bereits schon fast an die Grenzen kommt.
Wenn ich irgendein Programm in den ACTION Editor lade und dann mein Spiel von Diskette kompiliere, stehen beim Wechsel in den Editor Controlzeichen und der Quelltext ist überschrieben.
Deshalb die Frage: Wie groß kann denn eine einzelne compilierte Datei von ACTION aus überhaupt werden ?
Aktuell ist die ausführbahre Datei 37 Sektoren groß, also gerade mal reichlich 9 KB.

Bisher habe ich auch schon viel im Notepad++ editiert und dann nach Altirra in den ACTION Editor gepastet, um es dort dann auf Diskette zu speichern.
Ich werde dies aber auch mal mit einem virtuellen Verzeichnis ausprobieren, da ja die ".ACT" Datei nur gelesen werden muss.
Dateianhänge
VbxeColorGameSingleExecDisc3_Working.zip
Disc Image
(36.1 KiB) 25-mal heruntergeladen
UweO
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 15. Aug 2016, 21:31

Re: VBXE Beispiel Spiel Unter ACTION

Beitragvon Mathy » Mo 27. Jan 2020, 00:21

Hallo Uwe

UweO hat geschrieben:Gibt es da eine 4.5er Version von MyDOS, welche auch auf dem ATARI XL funktioniert ?

Alle Versionen von MyDOS sollten auf alle Atari 8 Bit Rechner laufen.

Tschüß

Mathy
Benutzeravatar
Mathy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 4280
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Heerlen, NL

Re: VBXE Beispiel Spiel Unter ACTION

Beitragvon JoSch » Mo 27. Jan 2020, 09:34

UweO hat geschrieben:@Jochen: Bezüglich der Bibliothek werde ich sie, nach einigem weiteren Testen, wohl zur Verfügung stellen.
Ich arbeite bereits mit mehreren INCLUDE Dateien, das Problem scheint aber zu sein, dass der compilierte Code im Speicher bereits schon fast an die Grenzen kommt.
Wenn ich irgendein Programm in den ACTION Editor lade und dann mein Spiel von Diskette kompiliere, stehen beim Wechsel in den Editor Controlzeichen und der Quelltext ist überschrieben.
Deshalb die Frage: Wie groß kann denn eine einzelne compilierte Datei von ACTION aus überhaupt werden ?
Aktuell ist die ausführbahre Datei 37 Sektoren groß, also gerade mal reichlich 9 KB.

So genau weiß ich nicht, wie groß das Programm sein darf, damit es von Action! von Diskette kompiliert werden kann. Action! geht nicht davon aus, dass es sowas wie Speicherbänke gibt etc.
MadPascal ist da auch nicht besser, weil es Dir evtl. ein Programm kompiliert, dass Du gar nicht in den Speicher laden kannst, weil der zu klein ist.
JoSch
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 72
Registriert: Do 14. Feb 2013, 15:58


Zurück zu Programmierung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste