WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Bild Alles zum Thema Programmierung
Bild All around programming

Moderatoren: Sven, Sleepy, Wolfgang, cas, des-or-mad

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon atarixle » Di 10. Aug 2010, 16:44

Hallo, Carsten,

das mit der 64 Bit Binary ist natürlich viel besser, obwohl die Performance der Windows-EXE nicht wirklich schlecht war - für das kleine Konsolenprogramm muss nicht wirklich das "ganze" Windows geladen werden (tatsächlich merkt man keinen Unterschied, ob man die Windows-EXE oder die Linux-Binary benutzt). Das nehme ich sofort zurück, die native Linux-Version ist um einiges schneller! :D

Ich werde die 64 Bit Binary gleich mal einbinden, Peter könnte diese ja in das Tool-Archiv auf seiner Seite einbinden.

Wo hast du denn die neue Version her? Ich hab auch versucht, die Datei selber zu kompilieren und mir die Quellen besorgt, aber auf SorceForge nur die 1.06 gefunden.
ABBUC in Berlin: http://www.abbuc.de/~atarixle/AIB/
FUJIAMA 2020 - Do, 20.8. - So, 23.8.2020: http://abbuc.de/~atarixle/fuji/2020 auch: http://abbuc.de/fujiama
Meine Seite: http://www.atarixle.de
Benutzeravatar
atarixle
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1168
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Guben

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon HiassofT » Di 10. Aug 2010, 17:45

atarixle hat geschrieben:Wo hast du denn die neue Version her? Ich hab auch versucht, die Datei selber zu kompilieren und mir die Quellen besorgt, aber auf SorceForge nur die 1.06 gefunden.

Die Vorab-Versionen gibt's auf der ATasm Homepage http://atari.miribilist.com/atasm/ (ganz unten) bzw. im SVN https://atasm.svn.sourceforge.net/svnroot/atasm/trunk/

so long,

Hias
HiassofT
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1849
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Salzburg

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon atarixle » Do 12. Aug 2010, 10:29

ah, hab's gefunden ... ganz unten auf der Seite, danke!
ABBUC in Berlin: http://www.abbuc.de/~atarixle/AIB/
FUJIAMA 2020 - Do, 20.8. - So, 23.8.2020: http://abbuc.de/~atarixle/fuji/2020 auch: http://abbuc.de/fujiama
Meine Seite: http://www.atarixle.de
Benutzeravatar
atarixle
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1168
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Guben

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Jac » Do 12. Aug 2010, 16:54

Hi,

I know you are waiting for the next release but I had to clean up and update the site first. Visit http://www.wudsn.com to read the updated installation guide, new FAQs and the short story about my first 64 bytes release.

Thanks to all the people a Fujiama for their feedback - and for using WUDSN IDE now ;-)


Be prepared: The next update will be the last version which runs on an Eclipse version less than 3.6.0. The new Eclipse version will allow me to fix some UI shortcomings and also includes block selection mode. But don't worry. Updating Eclipse is as simple as unzipping a file to a folder and all you files and settings in the workspace will remain.
Jac
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: 66822 Lebach

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Bernd » Do 26. Aug 2010, 22:13

Hallo Peter,
ich würde gerne eine Batchup Datei statt einem Emulator ausführen. In der Batchup Datei werden alle im Verzeichnis vorhandenen
Programme inklusive MyDos in ein ATR-File eingebunden, anschließend der Emulator mit dem ATR-File gestartet.
Rufe ich die Datei direkt auf, klappt alles. Ich habe diesen Eintrag "D:\Assembler\SRC\Atari\autorun.bat ${outputFilePath}"
unter Benutzerdefinierte Anwendung eingetragen, die Vorgabe ist dort leider eine EXE-Datei. Kann man die Einstellung so verändern,
dass auch eine Batchup-Datei startet?
Die Fehlermeldung lautet:
Prozess 'D:\Assembler\SRC\Atari\NixDa.xex' for den Emulator 'Benutzerdefinierte Anwendung' kann im Arbeitsverzeichnis 'D:\Assembler\SRC\Atari\NixDa.xex' nicht ausgeführt werden. Systemfehler: D:\Assembler\SRC\Atari NixDa.ASM Atari Unknown Problem

Viele Grüße von einem glücklichen Anwender,
Bernd
Benutzeravatar
Bernd
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2921
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Jac » Mo 30. Aug 2010, 10:35

Hi Bernd,

Du musst "cmd.exe" als ausführbare Datei wählen und mit "/c <filename.bat>" das Makefile angeben.
"/c" is wichtig, sonst passiert nichts bzw. bei jedem Aufruf bleibt ein "cmd.exe" Prozess im Hintergrund hängen.
Der Arbeitsverzeichnis ist standardmäßig der Ausgabe-Ordner. Daher Ausgabe-Ordner = Quell-Ordner wählen, oder <filename.bat> mit vollem Pfad angeben.

Bild

Da beim Starten der Anwendung nicht auf deren Ende gewartet wird (beim Emulator will man ja normalerweise nicht warten bis er wieder beendet ist), sieht man die sdtout/stderr Ausgaben der Batch-Datei aus nicht im "Console" Fenster. Hab' auf die Liste geschrieben, dass man das optional einstellen können soll. Bis dahin sollte man die Ausgabe des Makefiles in eine Datei umlenken.
Jac
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: 66822 Lebach

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Bernd » Mo 30. Aug 2010, 20:47

Hallo Peter,
es hat alles geklappt. Einzig bei der Batchup Datei musste ich den kompletten Pfad mit angeben.

Vielen Dank für die Hilfe,
Bernd
Benutzeravatar
Bernd
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2921
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Bernd » Mi 1. Sep 2010, 22:24

Hi,
falls noch jemand Interesse daran hat, hier die Dateien und eine kleine Anleitung dazu.
Was kann man damit? Falls mehrere Programme assembliert wurden, werden diese in ein ATR-File zusammengefasst
und mit MyDos in ein ATR-File zusammengebunden. Anschließend startet der Emulator mit dem ATR-File.

Beim Aufruf des "Atari Symbols":
Alle COM-Files im Verzeichnis Files werden komplett gelöscht außer DOS.SYS, DUP.SYS und TOMS.AR0 (Toms Navigator).
Die kompletten *.XEX Dateien unter Atari ins Verzeichnis Files übertragen und umbenannt als *.COM Files.
Das DIR2ATR Tool von Hias fügt alle Dateien im Verzeichnis Files in ein ATR-File zusammen, danach startet
der Atari800Win Emu mit dem ATR-File.

Ich habe die Batchup Datei AUTORUN.BAT inklusive DIR2ATR und den MyDos Files mit der Verzeichnisstruktur in eine ZIP Datei gepackt.
Bei mir läuft der EMU unter Assembler im Laufwerk D. Alle Einstellungen inklusive dem Atari800Win Emu und autorun.bat müssen ans System angepasst werden.

Viel Spass und Erfolg damit,
Bernd
Dateianhänge
Image1.jpg
Image1.jpg (102.29 KiB) 12154-mal betrachtet
Assembler.zip
(97.67 KiB) 263-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Bernd
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2921
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Jac » Do 2. Sep 2010, 12:09

WUDSN IDE 1.4.4 released

Here it comes, the last version of WUDSN IDE which is downwards compatible Eclipse 3.4.2. All subsequent versions will require Eclipse 3.6.0 at least. Of course you can already update Eclipse to version 3.6.0 now to benefit from the new features like block selection mode.

Features: See the tab "Features" on WUDSN IDE for screen shots
  • Forward navigation via "control-click" hyperlink navigation to labels, equates, local definitions, macro definitions and procedure definitions. In case there is only one target, direct navigation takes place. In case there is more than one possible target, the type and line number of the target are displayed in a hyperlink popup. All included source files are also taken into account like in the content outline. In case there are targets from different files, the file name is also displayed as differentiator in the hyperlink popup.
  • The archive containing all supported Atari compilers has been updated with the latest versions of ATASM 1.7.0 and MADS 1.9.0 for all platforms, XASM for Mac OS X and ATASM for Linux 64-bit. See the section "Installation" for details
  • The new ATASM 1.7.0 directive ".BANKNUM" is now included in content assist and highlighting
  • Preferences for compilers and applications are now internally stored separately for every supported hardware (Apple, Atari, C64). The existing preferences are migrated automatically upon the first start of the new version. I have tested the migration to a certain extend but there might be cases where you have to set some preferences again after the upgrade

Fixes:
  • The directive ".LOCAL" in ATASM is a normal directive now and does not start a folding section while in MADS it is really is a folding section from ".LOCAL" to ".ENDL"
  • "SIN()" and "RND()" in MADS are now recognized correctly even if there are no spaces before or after the directive
  • ".EN" and ."END" in MADS are now recognized correctly
  • Labels in "ORG" lines are now recognized correctly and rendered as separate tree entries
  • Preferences for lower/upper case instructions in content assist are now also evaluated if the for directives which do not start with letters like ".end"
  • When opening a file which is located outside of the workspace, the action to open folders and to compile the file are now not doing anything and will not cause exceptions. They will also be disabled once the new Eclipse version is mandatory
  • The 16 bytes per row in the hex editor are now separated by a space

Site:
  • New FAQ "How to run a makefile script instead of an emulator?" added
Dateianhänge
ide-hyperlink-navigation-identifier.png
Hyperlink navigation to identifiers
ide-hyperlink-navigation-identifier.png (5.49 KiB) 12139-mal betrachtet
Jac
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: 66822 Lebach

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Jac » Mi 27. Okt 2010, 23:44

WUDSN IDE 1.5.0 veröffentlicht
Diese Version hat Eclipse 3.6.0 als Minimalanforderung. Auf dem Reiter "Installation" findet sich die Beschreibung und er Link zum Eclipse Download.

Neue Funktionen:
  • Neue unterstützte Hardware "Atari2600 hinzugefügr mit DASM als Standardcompiler und Stelle als Standardemulator. Das kompletter Paket atari2600-binaries.zip mit Compiler und Beispielquellen ist auch verfügbar
  • Rekursive and zirkuläre Source Includes werden nun automatisch festgestellt. Source Includes werden nur noch ein Mal geparsed und in der Inhaltsübersicht dargestellt.
  • Befehlsvorschläge werden nun nach bestimmten Zeichen automatische angezeigt ohne dass "Strg-Space" gedrückt werden muss. Diese Zeichen sind zum Beispiel "." in ATASM, "." or "#" in MADS und "!" in ACME
  • Befehlsergänzungen können nun mehrere Zeilen umfassen und positioniere auch den Cursor korrrekt, so wie zum Beispiel "aus .MA" ein ".MACRO <cursor is here> <newline> .ENDM"
  • Syntaxhervorhebung und Unterstützung für illegale Opcodes ist nun auch in ACME komplett
  • Neue Variablen für die Compiler und Anwendungs/Emulator Voreinstellungen:
    {$sourceFolderPath} Der absolute Pfad zum Quell-Ordner
    {$outputFolderPath} Der absolute Pfad zum Ziel-Ordner
    {$outputFileName} Der Name der Ausgabe-Datei inkl. ihre Dateierweiterung, zum Beispiel "TestFile123.asm"
    {$outputFileNameWithoutExtension} Der Name der Ausgabe-Datei ohne ihre Dateierweiterung, zum Beispiel "TestFile123"
    {$outputFileNameShortWithoutExtension} er Name der Ausgabe-Datei ohne ihre Dateierweiterung, gekürzt auf 8 alpha-numerische Zeichen, zum Beispiel "TESTFILE"
  • Tooltip mit der Hilfe für alle Variablem in den Voreinstellungen für die Compiler/Anwendungsparameter

Korrekturen
  • Syntaxhervorhebung bleibt nun auch nach "Speichern unter..." aktiv
  • Cursor wir bei Befehlsergänzungen korrekt positioniert
  • Tastenzuordnung für das "Kompilieren" menü ist nun "Strg-0" statt "Strg-Alt-0". Damit ist es wieder möglich "}" einzugeben
  • Der XASM Editor erkennt nun die "ORG" Direktive korrekt
  • Im Einstellungsdialog zur Perspektive hat die Toolbar "Assmbler" nun auch eine Bezeichung

Webseite:
  • Abschnitt "Installing WUDSN IDE" aktualisiert und angepasst auf die Installationsschritte in Eclipse 3.6
  • Neuer Abschnitt "Installing Apple 2, Atari 2600 and C64 compilers like DASM and ACME" aufgenommen
  • Neue FAQ "Why does CTRL-Space not open content assist?" aufgenommen

ide-assembler-preferences-compilers.gif
Variablen
ide-assembler-preferences-compilers.gif (113.29 KiB) 12111-mal betrachtet
Dateianhänge
ide-content-completion-instruction.gif
Befehlsergänzungen
ide-content-completion-instruction.gif (7.31 KiB) 12111-mal betrachtet
Jac
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: 66822 Lebach

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Jac » So 18. Sep 2011, 00:31

WUDSN IDE 1.6.0 veröffentlicht

Nach 5 Monaten Arbeit hatte ich am 02.04.2011 das neueste Update von WUDSN IDE mit vielen neuen Features und Verbesserungen fertiggestellt. Hier nun endlich die übersetzte Liste der Änderungen. Einige der Funktionen wie die Grafikkonvertierung und die Eingabehilfe für Bezeichner (Labels, Makros, Prozeduren) sind noch im Beta-Stadium, sind aber schon verwendbar und nützlich. Beta, denn das Syntax-Hervorhebung erkennt z.B. auch Vorkommen von Schlüsselworten innerhalb von anderen Worten. Dies wir in der nächsten Version korrigiert sein. Wie üblich kann das Update über das Menü „Help/Check for Updates“ von der Update-Site http://www.wudsn.com/update installiert werden. Und nun zur längsten Liste von Änderungen, die ich bis jetzt zu schreiben hatte

Funktionen:
  • .ENUM und .STRUCT werden nun als eigene Abschnitte mit eigenen Ikonen in der Inhaltsübersicht anzeigt
  • .VAR und .ZPVAR werden nun als eigene Equate Definitionen in der Inhaltsübersicht anzeigt, sie bekommen mit eigenen Ikonen in der nächsten Version
  • .PROC, .LOCAL, .PAGES und binäre Include-Dateien beenden nun implizit einen Definitionsabschnitt auch wenn ihnen keine ORG Anweisung vorausgeht. Das macht die Inhaltsübersicht von Include-Dateien übersichtlicher.
  • Die aufgeklappten Knoten und ausgewählten Elemente in der Inhaltsübersicht sind nun stabil. Im Falle von strukturellen Änderungen am Quellcode (neue Prozedur/Label löschen) wird die Auswahl automatisch auf den das nächste sichtbare übergeordnete Element gesetzt
  • Die „fett“ und „kursiv“ Einstellungen der Syntax-Hervorhebung werden nun auch in der Liste der Benutzervorgaben direkt korrekt dargestellt, wenn man sie dort ändern
  • Die Syntax-Hervorhebung ist nun für jeden Typ von Bezeichner und für Zahlen separat einstellbar. Bei nicht eindeutigen/mehrfach verwendeten Bezeichner versucht die Syntax-Hervorhebung möglichst gut zu raten.
    ide-assembler-preferences-editor.png
    ide-assembler-preferences-editor.png (71.58 KiB) 11914-mal betrachtet

  • Altirra ist nun in den Benutzervorgaben als ein Standardemulator für Atari 8-bit Editoren verfügbar
  • Alle Bezeichnungen von Editoren wurden um die Hardwareplattform ergänzt, z.B. "ACME (C64)"
    In zukünftigen Versionen werden Compiler mehrere Plattformen unterstützen (MADS z.B. alle).
    Dann wird das wieder etwas anders aussehen.
  • Der Symbolleisteneintrag für "Compile and Run" passt sich nun automatisch gemäß der Hardware des gerade geöffneten Editors an. Beispielsweise zeigt sie ein C64 Symbol wenn der "ACME (C64)" Editor geöffnet ist
  • Der Symbolleisteneintrag für "Compile and Run" hat nun ein eingebautes Menü, welches ermöglicht die Ausgabe-Datei mit eine beliebigen der in den Benutzervorgaben konfigurierten Anwendungen zu öffnen. Auf diese Art kann man die Ausgabe-Datei sehr einfach in unterschiedlichen Emulatoren testen, ohne die Benutzervorgaben umstellen zu müssen. Das kann hilfreich sein, wenn sich Emulatoren unterschiedlich verhalten oder wenn man eine Skript-Datei als benutzerdefinierte Anwendung und den Benutzervorgaben hinterlegt hat
    ide-assembler-run-with.png
    ide-assembler-run-with.png (10.84 KiB) 11914-mal betrachtet

  • MADS (Atari 8-bit) ist bei neuen Installationen der neue Standardeditor und Compiler für die Dateierweiterung ".asm". Diese Einstellung kann nach Belieben in den Benutzervorgaben unter "General/Editors/File Associations" geändert werden
  • Die Symboldatei "*.lbl" wird nun nur noch erzeugt, wenn sie auch tatsächlich Symbole enthält. Ein existieren Symboldatei wird gelöscht, wenn sie leer ist oder wird.
  • Der Grafikeditor unterstützt nun die Anzeige aller 23 Atari 8-bit Bildformate die von der Version 1.0.1 des “First Atari Image Library” (FAIL) unterstützt werden, sowie die Anzeige von C64 Zeichensätzen und Sprites. Dies umfasst Hires und Multicolor Zeichensätze, Bilder mit Palette und True Color Bilder

    Code: Alles auswählen
    Platform        File Extension  File Format

    Atari 8-bit     AP3     80x192, 256 colors, interlaced
    Atari 8-bit     APC     Any Point, Any Color, 80x96, 256 colors, interlaced
    Atari 8-bit     CHR     8x8 charset, mono or multicolor
    Atari 8-bit     CCI     Champions Interlace, 160x192, compressed
    Atari 8-bit     CIN     Champions Interlace, 160x192
    Atari 8-bit     CHG     Gephard Hires Graphics, up to 320x200, mono
    Atari 8-bit     CPR     Trzmiel, 320x192, mono, compressed
    Atari 8-bit     FNT     Standard 8x8 font, mono
    Atari 8-bit     GR8     Standard 320x192, mono
    Atari 8-bit     GR9     Standard 80x192, grayscale
    Atari 8-bit     HIP     Hard Interlace Picture, 160x200, grayscale
    Atari 8-bit     HR      Hires 256x239, 3 colors, interlaced
    Atari 8-bit     HR2     Hires 320x200, 5 colors, interlaced
    Atari 8-bit     ILC     APAC 80x192, 256 colors interlaced
    Atari 8-bit     INP     Interlace Picture 160x200, 7 colors, interlaced
    Atari 8-bit     INT     INT95a, up to 160x239, 16 colors, interlaced
    Atari 8-bit     MCP     McPainter, 160x200, 16 colors, interlaced
    Atari 8-bit     MIC     Micropainter 160x192, 4 colors
    Atari 8-bit     PIC     Koala MicroIllustrator, 160x192, 4 colors, compressed
    Atari 8-bit     PLM     Plama 256, 80x96, 256 colors
    Atari 8-bit     RIP     Rocky Interlace Picture, up to 160x239
    Atari 8-bit     SXS     16x16 font, mono
    Atari 8-bit     TIP     Taquart Interlace Picture, up to 160x119
    C64             64C     Charset, mono or multi color
    C64             SPR     Sprite, mono or multi color

  • Der Grafikeditor unterstützt nun die Konvertierung von Bildern in die folgenden 8-bit Dateiformaten mit Hilfe eines flexiblen JavaScript basierten Ansatzes. Standardskripte für diese Formate sind Teil der Installation, weitere werden folgen
    ide-graphics-editor-image-to-files.gif
    ide-graphics-editor-image-to-files.gif (71.12 KiB) 11914-mal betrachtet

  • Die neue Ansicht “Image Palette” ist mit dem Grafikeditor verknüpft. Sie zeigt die Paletteneinträge und das Farbhistorgramm an. Sie unterstützt die Filterung unbenutzter Paletteneinträge, Sortierung nach Palettenindex und Farbhäufigkeit, Voreingestellte Paletten (z.B. 4-Farben Multicolor) und das Editieren des Palette bei der Anzeige von 8-bit Dateien als Grafik
    ide-graphics-editor-image-palette-view.gif
    ide-graphics-editor-image-palette-view.gif (42.39 KiB) 11914-mal betrachtet

  • Der Dateiauswahldialog hat nun einen hierarchische Anzeige sowie eine automatische Positionierung auf den nächsten passenden Ordner in der Hierarchie
  • Die Eingabehilfe erkennt nun ob sich in der aktuelle Zeile bereits eine Anweisung befindet und schlägt in diesem Fall keine Anweisungen vor sondern die verfügbaren Bezeichner (Labels, Prozeduren, …). Dies ist die erste Version dieser Funktionalität und sie unterstützt die globalen Bezeichner aus der aktuellen Quell-Datei und der von dort aus inkludieren Quell-Dateien. Zusammengesetzte Bezeichner der Form „a.b” werden noch nicht unterstützt
  • Die eingebaute Hilfe enthält nun den Eintrag "WUDSN IDE Guide", der einen Übersicht aller Videoanleitungen und Videos zu Neuerungen beinhaltet. Die Videos selbst liegen natürlich auf youtube.

Korrekturen:
  • Hyperlink Navigation funktioniert nun auch für Labels, die einen Unterstrich "_" enthalten
  • Die Tastenverknüpfung für das "Compile" Menü ist nun "Shift-Ctrl-9", da sich herausgestellt hat, dass "Ctrl-0" nicht in allen Fällen verfügbar ist
  • Der Hex-Editor erkennt nun auch die Situation, dass der ersten Block einer COM Datei fehlerhaft ist und zeigt dies entsprechend an
  • Die Eingabehilfe fügt nun auch korrekte Zeilenumbrüche ein, wenn die Anwendung #IF, #WHILE oder .TEST eingefügt werden
  • Der Speicher für Zeichensätze und Farben im Editor wird nun auch beim Schließen des Editors korrekt freigegebenen
  • Das Zurücksetzen der Benutzervorgaben für die Syntax-Hervorhebung funktioniert nun
  • Die Elemente von .ENUM werden nun als Equates erkannt, auch wenn sie nicht in Spalte 0 beginnen
  • Die Elemente von .STRUCT werden nun als Labels erkannt, auch wenn sie nicht in Spalte 0 beginnen
  • Der Cursor wird nun auf das erste Zeichen eines Equates oder Labels positioniert, auch wenn dieses nicht in Spalte 0 beginnt

Web-Seite:
  • Der neue Abschnitt “Tutorials” wurden auf dem Reiter "WUDSN IDE" hinzugefügt
ide-help.png
ide-help.png (110.93 KiB) 11914-mal betrachtet
Jac
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: 66822 Lebach

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Jac » So 25. Mär 2012, 20:32

Und schon nach nur 10 Monaten ist meine Audio-Equiment wieder funktionsfähig und somit hier das "neuste" Video-Tutorial :P

http://www.youtube.com/watch?v=fnA_xg_XIRc

Bild
Jac
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: 66822 Lebach

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Fratzengeballer » Di 27. Mär 2012, 09:44

wie immer, ein herzliches Dankeschön :-D

benutze die WUDSN IDE sehr gern, tolle Arbeit!
Do you want to have unlimited lives ? [y/n]

besitzt mehr Hardware als seiner Frau lieb ist....
Benutzeravatar
Fratzengeballer
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 480
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 12:29
Wohnort: Kielius

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon 1NG » Sa 31. Mär 2012, 13:22

Sehr schöne Doku!
Für die, die das schon einige Tage anwenden ;-) :
Wie steht es mit Breakpoints im Source, die seit Altirra 2.0 nun möglich sind? Wenn Du dafür Zeit findest, dann wäre der Wert der WUDSN-Umgebung nochmal erheblich höher!

Mein Wunsch: Breakpoints im Source setzen und wenn es geht auch im Projekt speichern (muss aber nicht)
Debuggen in Altirra geht ganz gut, die Symbole können auch übergeben werden.

Und wegen schnell: Das läuft bei mir alles selbst auf einem Netbook sehr schnell! Das ist bisher gar kein Problem ...
1NG
Junior Poster
Junior Poster
 
Beiträge: 110
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 08:43

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Jac » Do 5. Apr 2012, 00:15

Hi Ingo,

Du meinst so?

Bild
Bild

Avery hat einige der Features extra wegen mir in Altirra eingebaut. Mein Problem ist, dass ich aktuell zu viele Baustellen in der IDE aufgemacht habe. Muss mal wieder die Zeit finden, eine lauffähige Version zu ziehen.
Jac
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: 66822 Lebach

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon 1NG » Do 5. Apr 2012, 16:29

Ja genau so und mit F9! Das wäre supi :D
Ohne genau diese Baustelle geht dann die Post ab! :)

Das WUDSN/Altirra/Mads Gespann ist wirklich ein Hammer Fortschritt!

Das Syntax Highlighting ist noch nicht perfekt, z.B.

Code: Alles auswählen
        jsr GR4TEXT
        mva #0 tabIndex

jsr GR4TEXT
mva #0 tabIndex

(Als Code und in Farbe geht leider nicht, deshalb nur normaler Text)
Das dex und EXT meine ich.

Da werden die Schlüsselwörter nicht ganz genau geparsed. Ist aber auch nicht so wichtig.

So ein Osterei habe ich mir gewünscht! Bestimmt gibt es wieder nur Schokolade ;-)
1NG
Junior Poster
Junior Poster
 
Beiträge: 110
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 08:43

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Jac » Sa 7. Apr 2012, 10:28

Hi Ingo,
das mit dem Syntaxhighlighting kenn ich schon ziehmlich lange, hatte aber noch keine Idee. Es ist ZU gut.
Aber gut, dass Du es nochmal erwähnt hast, denn deshalb hat's eben "klick" gemacht und ich denke ich kriege es gefixed.
Jac
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: 66822 Lebach

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon 8bitjunkie » Sa 14. Apr 2012, 02:33

Hallo Jac,

vielen Dank für dieses Projekt! :D

Ich habe es eben installiert (Eclipse+WUDSN IDE+Altirra) und bin dank der hervorragenden Anleitung und Tutorial sehr gut reingekommen in das Thema. In Null-Komma-Nichts hatte ich mein ERSTES 6502 Assembler Programm geschrieben :bitbyter: (macht natürlich nicht viel, ändert nur periodisch die Hintergrundsfarbe)!

Fazit: ich bin total begeistert!

Ich musste mir nur das Komando zum Kompilieren und Ausführen von STRG-Shift-0 auf F9 umlegen
...dann muss ich mich nicht mal umgewöhnen :mrgreen:

in 0,3 Sekunden vom Quellcode zum laufenden (Altirra) Atari-Programm - das ist so cool - Wahnsinn!!!

Viele Grüße
Ein glücklicher 8bitjunkie
Kassenwart des ABBUC e.V.

Programmierer von:
Damals: Masterblazer Amiga, Renegades Amiga, Dimo's Quest Amiga
Heutzutage: Dimo's Quest in ABBUC Land, Dimo's Quest Lurch Edition, GetUp!, Dimo's Dungeon, GetUp!2
Benutzeravatar
8bitjunkie
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 941
Registriert: Di 6. Mär 2012, 13:54
Wohnort: Bassum

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon 1NG » So 15. Apr 2012, 00:50

Schön das zu hören!
Und das STRG-Shift-0 ist auch bestimmt extra so kompliziert, damit man das auf einen Standard wie F9 oder F5 umbelegt. :D Da das ganz einfach geht ist es natürlich kein Problem.

Für alle ist Assembler eigentlich genau das Richtige um Computer zu erforschen, wenn man sich für die Technik interessiert. Da der 6502 "nichts kann" ist das Programmieren entsprechend einfach! Atari muss man natürlich lernen, aber dafür gibt es ja das Profibuch.

Irgendwann wird es dann etwas komplizierter, aber mit dem "Entwicklungstrio" und Internetzugang ist man da sehr gut aufgestellt. Und Spaß macht es obendrein, wenn das ganze auch noch funktioniert :) Erste Erfolge sind gerade auf dem Atari schön einfach. Das muss jeder einfach mal machen 8)
1NG
Junior Poster
Junior Poster
 
Beiträge: 110
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 08:43

Re: WUDSN IDE: Das 6502 Assembler Plugin für Eclipse

Beitragvon Jac » Mo 14. Mai 2012, 20:55

WUDSN IDE Update 1.6.1 veröffentlicht
Nach 13 Monaten Entwicklung ist die neue Version fertig und veröffentlicht. Sie enthält so viele Verbesserungen und Korrekturen dass der schwierigste Teil sein wird, alles irgendwie strukturiert rüber zu bringen. Allein die Übersetzung diese Posts hab mit 2 Stunden gekostet. Deshalb werde ich die Funktionen und Korrekturen nach Themen gruppieren und die gleiche Änderung mehrfach aufführen wenn notwendig. Im Moment bin ich nicht einmal sicher, ob ein einziges Release-News Video genug sein wird, um alles abzudecken - ohne mich verrückt zu machen und die Zuschauer zu überfordern. Und natürlich werden noch neue Fehler drin sein, aber ich denke die beste Art sie zu finden ist, die neue Version herauszugeben.
Die Verbesserungen sind noch nicht auf dem Tab "Features" von http://www.wudsn.com beschrieben, ebenso fehlen noch aktualisierte Screenshots. Kommt aber alles noch.

Installation
  • Wegen des massive Umbaus im Sourcecode und der Auslieferung bitte unbedingt jede zuvor installierte Version von WUDSN IDE zuerst deinstallieren und all Plugins mit Namen "com.wudsn...." im Ordner "eclipse/plugins" der Eclipse Installation löschen
  • Wegen der Restrukturierung der Benutzervorgaben bitte auch die aktuellen Benutzervorgaben notieren. Ansonsten könnten einige anschließend weg sei.
  • Nun kann die Installation wie üblich über die Update-Site http://www.wudsn.com/update erfolgen
  • Bitte beachten, dass das JDK 1.6.x über höher nun als Laufzeit erforderlich ist
Atari 2600
  • Konverter für asymmetrisches Playfield zum Grafikeditor hinzugefügt
Atari 7800
  • Atari 7800 als unterstützte Plattform mit EMU7800 als Emulator hinzugefügt
Atari 8-bit
  • Atari 800 Emulator zu den Benutzervorgaben hinzugefügt; inklusive der nicht ganz so einfachen Kommandozeile für Linux "xterm -e atari800 -keypad -run ${outputFilePath}"
  • Die Standardkommandozeile für Altirra beinhaltet nun die neue "/singleinstance" Option, so dass der Emulator nicht jedes Mal manuell beendet werden muss bevor man “Kompilieren und Ausführen” drückt. Die neue Standardkommandozeile lautet "${runnerExecutablePath} /singleinstance ${outputFilePath}"
Editor
  • Direktiven, Opcodes und Namen können nun auch Gross-Kleinschreibung beachten. Die ermöglicht korrekte Synatxhervorhebung und Befehlsvorschläge für KickAss.
  • Neuer Typ von Gliederungseintrag und separate Icons für binäre Inlcude-Dateien und binäre Ausgabe-Dateien (".SAV" in MADS, ".TO" in ACME)
  • Neue Benutzervorgabe für den Editor um die Behandlung von Fehler- und Warnungsmeldungen zu steuern. Standardmäßig wie nach dem Kompilieren der Cursor auf die Zeile mit dem ersten Fehler oder der ersten Warnung positioniert. Nun kann man auch auswählen, dass Warnungen ignoriert und nur zum ersten Fehler positioniert werden soll. Dies ist hilfreich, wenn man große Projekte mit vielen Warnungen aufräumen muss, z.B. unbenutzte Labels in dekompilierten Executables.
  • Syntaxhervorhebung erkennt nun korrekt Namen, Labels und Zahlen und ob sie Teil von anderen Namen sind oder nicht
  • Hyperlink Navigation zu zusammengesetzte Labels "foo.bar" wird nun als “foo” oder “foo.bar” aufgelöst, abhängig davon auf welchen Teil des Labels der Mauszeiger zeigt
    Bild
Kompiler
  • Alle Kompiler können nun für alle Plattformen verwendet werden. Die Anordnung der Benutzervorgaben wurde entsprechend angepasst. Der Pfad zur ausführbaren Datei des Kompiler wird nur noch ein Mal angegeben und die Parameter des Kompilers können dann pro Plattform unterschiedlich eingestellt werden
  • Jeder Kompiler hat eine Standardplattform, z.B. "ATARI8BIT" für MADS und "C64" für KickAsss
  • Die neue Quelltext Eigenschaft"@com.wudsn.ide.asm.hardware=" kann verwendet werden um die Plattform explizit anzugeben, wenn sie ungleich der Standardplattform sein soll. Zum Beispiel “@com.wudsn.ide.asm.hardware=C64" um mit MADS für den C64 zu kompilieren. Um die Eigenschaft neu auszuwerten muss aktuell die Datei einmal geschlossen und neu geöffnet werden.
Kompilieren
  • Neue Benutzervorgabe "Auf Ende der Anwendung warten" um auf das Ende des Prozesses einer gestarteten Anwendung zu warten und ihre Ausgabe vollständig in das Konsolenfenster auszugeben. Dies ist nützlich wenn man nicht einfach nur einen Emulator startet sondern ein komplexes Skript
  • Verbesserte Konsolenausgaben inklusive Datum und Uhrzeit des Kompilierens und der vollständigen Kommandozeile für den Kompiler und die Anwendung
  • Doppelte Fehlermeldung die durch mehrfache Kompilerdurchläufe entstehen werden nun im in der Sicht “Problem” ausgefiltert
Emulatoren
  • Der Emulator wird nun nicht mehr gestartet falls der Kompiler eine leere Ausgabe-Datei erzeugt hat. DASM beispielsweise erzeugt solche Dateien bei fatalen Fehlern
  • Java basierte Kompiler wie KickAss werden nun unterstützt. Die Auswahl der ausführbaren Datei für den Kompiler erlaubt nun ".jar" Dateien und startet sie als "java -jar <file.jar>"
Include-Dateien
  • Die neue Quelltext Eigenschaft "@com.wudsn.ide.asm.mainsourcefile=" kann verwendet werden um anzugeben welche Haupt-Quell-Datei verwendet werden soll, wenn die Include-Datei kompiliert wird
  • Fehlermeldungen werden nun korrekt Include-Dateien zugeordnet, vorausgesetzt die Include-Dateien befinden sich im gleichen oder einem untergeordneten Order wie die Haupt-Quell-Datei. Die funktioniert aktuell für ATASM, DASM und MADS. Die anderen Kompiler werden natürlich folgen.
Quelltext Unterbrechungspunkte & Debugging
  • Das "Dream Team" WUDSN IDE - MADS - Altirra präsentiert endlich das (vermutlich :-) ) erste Quelltext Debugging für 6502 Umgebungen
  • Neue Variable "${outputFilePathWithoutExtension}" in den Benutzervorgeben hinzugefügt als Kurzform für "${outputFolderPath}/${outputFileNameWithoutExtension}"
  • DASM Unterstützung vervollständigt. Die Standard-Kompileroptionen für DASM lauten nun "${sourceFilePath} -o${outputFilePath} -f3 -v5 -l${outputFilePathWithoutExtension}.lst" und die ".lst" Datei wir auf Fehler hin analysiert
  • Standard-Kompileroptionen für MADS lauten nun "${sourceFilePath} -o:${outputFilePath} -p -t:${outputFilePathWithoutExtension}.lab -l:${outputFilePathWithoutExtension}.lst"
    Bild
KickAss
  • Konstanten inclusive ihrer Beschreibungen hinzugefügt (das war eine Sch..ßarbeit…)
  • Instruktionen können nun anch Gross-Kleinschreibung unterschieden werden
  • Name können nun anch Gross-Kleinschreibung unterschieden werden
  • Die Auswahl der ausführbaren Datei für den Kompiler erlaubt nun ".jar" Dateien und startet sie als "java -jar <file.jar>"
  • Label Definitionen können den Suffix":" besitzen
  • Hyperlink Navigation funktioniert für Quell-Include-Dateien via ".import", Binär-Include-Dateien via "LoadBinary/LoadSID/LoadPicture", binäre Ausgabe-Dateien via "createFile"
  • Zusammenfalten von Quelltextblöcken funktioniert
  • Hinweise:
    • Nur Labels können in Spalten 0 beginnen. Um den Quelltext, Variablen und Funktionen wenn benötigt einzurücken einfach den Block markieren und mit “TAB”/”SHIFT-TAB“ verschieben
    • Benannte Blöcke und Makrodefinitionen werden noch nicht korrekt behandelt, insbesondere wenn sie geschachtelt sind
    • Einige eingebaute Funktionen wie "sin()" werden noch nicht hervorgehoben
Hex Editor
  • Hex Editor erkennt und unterstützt nun C64 PRG-Dateien
  • Wird in der Gliederung ein Block angeklickt, sie wird der entsprechende Bereich im Hex Editor selektiert, so dass er einfach kopiert werden kann
Online Hilfe
  • Die neue Abschnitt "Assembler" in der Online Hilfe bietet Hyperlinks zur kompilerspezifischen Hilfe (d.h. Datei oder Ordner) und die vollständige Liste der Befehle gruppiert nach ihrem Typ
  • Video Lehrgang 7 is nun Teil der Übersicht in der Online Hilfe
    Bild
Korrekturen
  • Klicken in der Gliederung positioniert nun den Cursor immer korrekt im Quelltext, und nicht nur beim ersten Mal
  • Alle Namen von Inhaltstypen in den Benutzervorgaben sind nun korrekt übersetzt
  • Der "Ordner öffnen” Befehl funktioniert nun auch für Objekte die selbst keine Resources oder Datei sind, sich aber in eine solche überführen lassen. Hierzu zählen beispielsweise Einträge für Java-Klassen im Projektexplorer
Jac
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 499
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: 66822 Lebach

VorherigeNächste

Zurück zu Programmierung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste