Keyboard Interrupts bändigen

Bild Alles zum Thema Programmierung
Bild All around programming

Moderatoren: Sven, Sleepy, Wolfgang, cas, des-or-mad

Keyboard Interrupts bändigen

Beitragvon slx » Sa 30. Sep 2017, 21:58

Ich arbeite schon seit einiger Zeit daran, das Spiel Shamus auf dem Atari um die zusätzlichen Maps der C64-Version zu erweitern. Das funktioniert, und nun möchte ich noch eine "Pause"-Funktion einfügen.

Auf VBI-Basis habe ich das schon geschafft, aber das kostet 71 cycles pro frame, das meiste davon Systemcode für Vertical Blank-Interrupts, die vom Spiel sonst nicht verwendet werden (funktioniert mit Delay Loops und Display List Interrupts). Vermutlich ist das zwar unmerklich, aber trotzdem eine Änderung des originalen Timings.

Daher habe ich versucht, das alternativ mit Keyboard Interrupt zu lösen. Das Spiel selbst verwendet keine IRQs, es gibt nichts, mit dem ich da in Konflikt kommen könnte. Daher verwende ich nicht den Keyboard-Vektor sondern steige direkt mit dem VIMIRQ-Vektor bei $216/7 in meine Interrupt-Routine ein.

Die checkt dann, ob es auch tatsächlich ein Keyboard Interrupt ist (IRQST bit 7 = 0), wenn nicht wird der Interrupt beendet.

Wenn eine Taste gedrückt wurde, schalte ich IRQs und NMIs aus, mache einen Reset , warte bis VCOUNT am Ende des Bildschirms ist und schalte dann auf meinen eigenen "Pausenbildschirm" um (damit werden auch gleich die DLIs umgangen, und das Spiel wird eingefroren).

Soweit klappt das ganz gut.

Dann wartet ein Loop darauf, dass der Spieler den Feuerknopf drückt und sobald er das tut, wird der Schirm wieder hergestellt, IRQEN nochmals "resettet" und dann werden NMIs und IRQs wiederhergestellt.

Das "Wiederherstellen" funktioniert auch, aber unmittelbar danach wird unabhängig von der Dauer der Pause sofort wieder ein Keyboard Interrupt ausgelöst.

Nach meinem Verständnis sollte Tastenprellen keine Rolle spielen, weil ich IRQs ja sofort ausschalte und IRQEN auf 0 stelle. Interrupts sollten auch nicht gespeichert werden, bzw. durch Schreiben von 0 in IRQEN zurückgesetzt werden.

Hat jemand eine Idee, wo der neuerliche Interrupt herkommen könnte?

(Getestet habe ich das vorerst auf Altirra 2.90)


Code: Alles auswählen
CHECKKEYS   PHA
         LDA IRQST
         AND #$40
         BNE NOKEY
         STA IRQEN
         STA NMIEN
         TXA
         PHA
         TYA
         PHA
WAITVBI     LDA VCOUNT
         BPL WAITVBI
         LDA <PAUSEDLIST
         STA DLISTL
         LDA >PAUSEDLIST
         STA DLISTH
         LDA #$00
         LDY #$03
KILLAUDIO   STA AUDF1,Y
         DEY
         BPL KILLAUDIO
         
PAUSING      LDA TRIG0
         BNE PAUSING
 
ENDPAUSE   LDA #$B8
         STA DLISTL
         LDA #$35
         STA DLISTH
         LDA #$C0
         STA NMIEN
         STA HITCLR
          LDA #$00   
         STA IRQEN
         JSR WAIT
         LDA #$40
         STA IRQEN
EXIT      ;
         
         PLA
         TAY
         PLA
         TAX
NOKEY      PLA
         RTI
slx
Multi Poster
Multi Poster
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 31. Mai 2013, 22:20

Re: Keyboard Interrupts bändigen

Beitragvon Irgendwer » So 1. Okt 2017, 13:16

slx hat geschrieben:(Getestet habe ich das vorerst auf Altirra 2.90)


Vorweg: Input -> Keyboard auf "Raw Keys" gestellt (nicht "Cooked")?
Irgendwer
Multi Poster
Multi Poster
 
Beiträge: 207
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Keyboard Interrupts bändigen

Beitragvon slx » Di 3. Okt 2017, 21:06

Irgendwer hat geschrieben:
Vor weg: Input -> Keyboard auf "Raw Keys" gestellt (nicht "Cooked")?


Muss ich nachsehen, Computer ist im Moment woanders.
slx
Multi Poster
Multi Poster
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 31. Mai 2013, 22:20

Re: Keyboard Interrupts bändigen

Beitragvon slx » So 15. Okt 2017, 00:02

Irgendwer hat geschrieben:Vorweg: Input -> Keyboard auf "Raw Keys" gestellt (nicht "Cooked")?

Ja, war auf raw.
slx
Multi Poster
Multi Poster
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 31. Mai 2013, 22:20


Zurück zu Programmierung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste