Atari 400 Reparatur

Bild Alles rund um Atari 8bit
Bild All around Atari 8bit

Moderatoren: skriegel, Sleepy, des-or-mad, Wolfgang, cas

Atari 400 Reparatur

Beitragvon Apostrophe » So 24. Nov 2019, 19:00

Hallo an alle hier im Forum.

Kurz zu mir. Ich bin 55 Jahre alt und Softwareentwickler.
Mit Computern beschäftige ich mich schon seit 1982,
(Siemens PC100, Atari 400 + 1050 Diskstation, Atari 520ST, diverse langweilige PCs :-))

Den Atari 400 besitze ich noch immer. Allerdings hat er schon seit längerem einige Probleme.
(Pokey und Folientastatur defekt.)

Vor ca. 6 Jahren habe ich mir eine Ersatz Tastatur gekauft. Die sah zwar brandneu aus, leider hatte sie intern einen Schluss zwischen 2 Pins, so dass ich sie nicht verwenden konnte. Zudem schien der POKEY Probleme mit dem Tastaturscan zu haben. Der Rest funktionierte zu diesem Zeitpunkt noch. Damals habe ich schon die Multiplexer getauscht. Leider hatte ich keinen Erfolg. Daraufhin habe ich es frustriert aufgegeben.

Nun habe ich bei eBay einen als defekt gekennzeichneten Atari 800XL ersteigert, den ein eigentlich als Ersatzteillager verwenden wollte. Allerdings ist dieser Rechner voll funktionsfähig :)
Einen heilen Atari kann ich nun aber nicht opfern. Das geht einfach nicht.
Allerdings habe ich testweise den defekten POKEY im Atari 400 durch den aus dem Atari 800XL getauscht.
Die Tastatur habe ich mit einer Drahtbrücke simuliert.
Alles funktionierte tadellos. Das Diskettenlaufwerk geht nun auch wieder. Aber der POKEY ist nun wieder zurück im Atari 800XL.

Das Flachbandkabel der Original Atari 400 Tastatur (Also nicht der, der Ersatztastatur) ist ja leider auch defekt.
Ich habe es nun soweit notwendig gekürzt. Ich werde versuchen mit Hilfe einer Streifenrasterplatine diese wieder zum Leben zu erwecken. Mal Schauen, ob's klappt.

Die Verklebung der defekte Ersatztastatur habe ich nun mit Hilfe eines Föns lösen können.
Ich war ja neugierig ob ich erkennen konnte, wo der Kurzschluss war.

Wenn es jemanden interessiert wie eine Atari 400 Folientastatur von innen aussieht, stelle ich gerne
ein paar Bilder hier rein.

Meine Frage nun, gibt es hier im Forum jemanden der einen POKEY abgeben könnte, natürlich zu einem reellen Preis. Und falls meine Tastatur Reparatur fehlschlägt, auch eine Ersatztastatur.
Apostrophe
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 15
Registriert: So 24. Nov 2019, 17:59
Wohnort: Kiel

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon andymanone » So 24. Nov 2019, 23:20

Hallo & herzlich willkommen :beer: !

Bzgl. Deiner Anfrage(n):

Wenn es jemanden interessiert wie eine Atari 400 Folientastatur von innen aussieht, stelle ich gerne
ein paar Bilder hier rein.

Ich denke die Meisten hier (jedenfalls die, die mindestens einen 400´er ihr eigen nennen ;)),
wissen, wie sie im Detail aussieht (das Tastaturproblem ist wohl eines der Bekanntesten :roll: ) .

Meine Frage nun, gibt es hier im Forum jemanden der einen POKEY abgeben könnte, natürlich zu einem reellen Preis. Und falls meine Tastatur Reparatur fehlschlägt, auch eine Ersatztastatur.

Hätte ich im Notfall beides da....
Aber, speziell der POKEY, ist sozusagen "Goldstaub", den gibt niemand freiwillig her ;)
Gerade bei den ganzen Stereo-Umbauten in den letzten Jahren gibt es leider ein großes Defizit an POKEY´s am Markt.... :cry:

Was ich Dir aber als Tipp (mit-)geben kann:
Marc (User "FOFT" im AA Forum) hat derzeit einen überarbeiteten FPGA-POKEY in Arbeit...
Das wäre eine entsprechende Alternative, hier:
Pokeymax v2

Gtx.,
andY
SAVE THE PAST and USE THE FUTURE - aMo (andYManone) - Berlin Downtown
Benutzeravatar
andymanone
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Berlin Downtown

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon Apostrophe » Mo 25. Nov 2019, 15:25

Ich denke die Meisten hier (jedenfalls die, die mindestens einen 400´er ihr eigen nennen ;)),
wissen, wie sie im Detail aussieht (das Tastaturproblem ist wohl eines der Bekanntesten :roll: ) .


Ja gewiss, allerdings habe ich im Netz immer nur die Atari 800XL Tastaturen, die ja zum Teil intern auch Folientastaturen sind, gesehen. Eine zerlegte Atari 400 Tastatur habe ich nicht gefunden.

Was den POKEY betrifft, hast du recht. Die Preise steigen. Eigentlich schade, das so viele POKEYs für die
Stereo / Quad Umbauten 'verbraucht' werden, so stehen für Reparaturen und dem Erhalt der alten Rechner viel weniger zur Verfügung.

Über den FPGA Clone bin ich auch schon gestolpert. Coole Sache. Nur der Preis von 50..60$ + Versand ist nicht ohne. Best Electronic verkauft ja auch noch Restbestände.

Hätte ich im Notfall beides da....

Tja, was ist ein Notfall :) Ich hätte schon meinen 'Schatz' wieder am laufen.

Gruß

Martin
Dateianhänge
IMG_20191123_144407.jpg
Zerlegte Atari 400 Folientastatur
IMG_20191123_144407.jpg (89.8 KiB) 1421-mal betrachtet
Apostrophe
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 15
Registriert: So 24. Nov 2019, 17:59
Wohnort: Kiel

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon andymanone » Mo 25. Nov 2019, 16:45

Apostrophe hat geschrieben:Ja gewiss, allerdings habe ich im Netz immer nur die Atari 800XL Tastaturen, die ja zum Teil intern auch Folientastaturen sind, gesehen. Eine zerlegte Atari 400 Tastatur habe ich nicht gefunden.

Na zwischen "schon mal (selbst) gesehen" und "schon mal im Internet gesehen/gepostet",
liegt nochmal ein kleiner Unterschied ;)

Apostrophe hat geschrieben:Was den POKEY betrifft, hast du recht. Die Preise steigen. Eigentlich schade, das so viele POKEYs für die
Stereo / Quad Umbauten 'verbraucht' werden, so stehen für Reparaturen und dem Erhalt der alten Rechner viel weniger zur Verfügung.

Ja leider....
Es ging sogar soweit, dass man 7800´er Module (wie z.B. Ballblazer), die einen eigenen POKEY besitzen,
dafür extra geschlachtet hat... :(

Apostrophe hat geschrieben:Über den FPGA Clone bin ich auch schon gestolpert. Coole Sache. Nur der Preis von 50..60$ + Versand ist nicht ohne.

Würde ich relativ sehen...
Immerhin bekommt man dafür einen Dual-POKEY und ein zusätzlicher SID-Core steht auch gerade in der Implementierung.
Btw: ja der sollte auch stressfrei im 400´er laufen ;)

Apostrophe hat geschrieben:Best Electronic verkauft ja auch noch Restbestände.

Da wirst Du eher Trauer haben.. :(
BEST versendet nur noch innerhalb der Staaten und seine Versandkosten sind, na sagen wir mal, das Gegenteil von "günstig" :roll:

Apostrophe hat geschrieben:
Hätte ich im Notfall beides da....

Tja, was ist ein Notfall :) Ich hätte schon meinen 'Schatz' wieder am laufen.

Gruß

Martin

Das ist mir schon klar :mrgreen:
Aber ich sag mal unter 35€ würde ich meine POKEY-Reserven auch nicht hergeben...
Und das ist nicht aus Gier, sondern einfach das Problem des "Wiederbeschaffens"...

Gtx.,
andY
SAVE THE PAST and USE THE FUTURE - aMo (andYManone) - Berlin Downtown
Benutzeravatar
andymanone
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Berlin Downtown

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon Apostrophe » Mo 25. Nov 2019, 19:09

Btw: ja der sollte auch stressfrei im 400´er laufen

Ich meinte auch eher mechanisch. Der Pokeymax ist ja etwas größer von den Maßen.

BEST versendet nur noch innerhalb der Staaten und seine Versandkosten sind, na sagen wir mal, das Gegenteil von "günstig"


Ok, das wusste ich nicht. Damit fällt die Quelle ja schon mal weg.

Wie sieht es denn mit einer Ersatz Tastatur für den 400er aus, falls mein Reparaturversuch der Originaltastatur fehlschlägt?
Was würdest du dafür haben wollen? Denn ohne Tastatur brauch ich auch keinen POKEY.
Apostrophe
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 15
Registriert: So 24. Nov 2019, 17:59
Wohnort: Kiel

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon andymanone » Mo 25. Nov 2019, 22:33

Apostrophe hat geschrieben:Wie sieht es denn mit einer Ersatz Tastatur für den 400er aus, falls mein Reparaturversuch der Originaltastatur fehlschlägt?
Was würdest du dafür haben wollen? Denn ohne Tastatur brauch ich auch keinen POKEY.

Ja, kriegen wir hin..... :thumbup:
Ich warte derzeit noch aktuell auf eine größere Lieferung von 800´ern sowie zwei weiteren 400´ern und einer B-Key aus den Staaten...
Einer der 400´er bekommt die B-Key und dann wird die Standard-Tastatur frei....
Wenn alles eingetroffen (und umgebaut ;)) ist, dann könnte ich Dir beides (POKEY + 400 Keyboard) für zusammen 60€ (zzgl. Versand) anbieten...

Gtx.,
andY
SAVE THE PAST and USE THE FUTURE - aMo (andYManone) - Berlin Downtown
Benutzeravatar
andymanone
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Berlin Downtown

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon Mathy » Di 26. Nov 2019, 01:26

Hallo Leute

Apostrophe hat geschrieben:Der Pokeymax ist ja etwas größer von den Maßen.

Die erste Version Ja, die neue Version die noch nicht ganz fertig ist, ist kaum bis nicht größer.

Tschüß

Mathy
Benutzeravatar
Mathy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 4277
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Heerlen, NL

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon Apostrophe » Di 26. Nov 2019, 13:20

... Wenn alles eingetroffen (und umgebaut ;)) ist, dann könnte ich Dir beides (POKEY + 400 Keyboard) für zusammen 60€ (zzgl. Versand) anbieten...


Ok, kling ganz gut. :) Schick mir einfach eine PN, wenn du die Sachen erhalten und getestet hast.
Apostrophe
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 15
Registriert: So 24. Nov 2019, 17:59
Wohnort: Kiel

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon andymanone » Di 26. Nov 2019, 14:42

Apostrophe hat geschrieben:Schick mir einfach eine PN, wenn du die Sachen erhalten und getestet hast.

Machen wir so :thumbup:.

Gtx.,
andY
SAVE THE PAST and USE THE FUTURE - aMo (andYManone) - Berlin Downtown
Benutzeravatar
andymanone
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Berlin Downtown

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon Apostrophe » Do 19. Dez 2019, 10:31

@andY
Ich warte derzeit noch aktuell auf eine größere Lieferung von 800´ern sowie zwei weiteren 400´ern und einer B-Key aus den Staaten...

Was macht denn Deine Lieferung? Hängt sie im Zoll fest?
Apostrophe
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 15
Registriert: So 24. Nov 2019, 17:59
Wohnort: Kiel

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon andymanone » Do 19. Dez 2019, 11:29

Apostrophe hat geschrieben:@andY
Ich warte derzeit noch aktuell auf eine größere Lieferung von 800´ern sowie zwei weiteren 400´ern und einer B-Key aus den Staaten...

Was macht denn Deine Lieferung? Hängt sie im Zoll fest?


Leider ja, laut USPS Tracking derzeit "Departed / Frankfurt"... :(
Und ich bin ab morgen für zwei Wochen in Südamerika, kann das also erst Anfang Januar bei meinem Zoll abholen...
Wenn Du noch Geduld hast, kriegen wir das aber Anfang Januar kurzfristig gebacken....
Sollte Dir das zu spät sein oder Du eine Alternative hast, wäre das natürlich auch okay ;).

Viele Grüße,
andY
SAVE THE PAST and USE THE FUTURE - aMo (andYManone) - Berlin Downtown
Benutzeravatar
andymanone
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Berlin Downtown

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon Apostrophe » Do 19. Dez 2019, 11:53

Nein kein Problem, bislang habe ich noch keine Alternative gefunden.
Apostrophe
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 15
Registriert: So 24. Nov 2019, 17:59
Wohnort: Kiel

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon andymanone » Do 19. Dez 2019, 12:24

Apostrophe hat geschrieben:Nein kein Problem, bislang habe ich noch keine Alternative gefunden.

Alles klar,
ich melde mich sobald ich zurück bin und die Schätzchen zuhause habe ;).

Viele Grüße und ein paar erholsame Festtage,
andY
SAVE THE PAST and USE THE FUTURE - aMo (andYManone) - Berlin Downtown
Benutzeravatar
andymanone
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Berlin Downtown

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon andymanone » Sa 11. Jan 2020, 21:43

Hi Martin,

sorry für die Verspätung,
bin gerade erst dazu gekommen,
nochmal alles kurz zu testen...
Aber: "finally, here we go": :beer:
400´er Tastatur, alle Keys getestet und "für gut" befunden :thumbup:
(sorry für die miese Video Qualität, das Antennensignal bei dem 400´er ist sehr bescheiden :roll: ,
aber da kommt eh noch in Kürze Jürgen´s (tf_hh) Super Color Card rein 8) )

....und der versprochene POKEY, ebenfalls nochmal - zur Sicherheit - getestet.

Bild

Bild

Bild

Bild

und der POKEY.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Also falls noch Interesse besteht, kurze PN mit Deiner Adresse und dann geht das Montag gleich an Dich raus...

Gtx.,
andY
SAVE THE PAST and USE THE FUTURE - aMo (andYManone) - Berlin Downtown
Benutzeravatar
andymanone
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Berlin Downtown

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon Apostrophe » Sa 11. Jan 2020, 22:16

andymanone hat geschrieben:
Also falls noch Interesse besteht, kurze PN mit Deiner Adresse und dann geht das Montag gleich an Dich raus...


Danke, sieht gut aus :D PN ist raus.
Apostrophe
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 15
Registriert: So 24. Nov 2019, 17:59
Wohnort: Kiel

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon Apostrophe » Fr 17. Jan 2020, 19:31

So, die neue Tastatur und der POKEY funktionieren tadellos :beer:
Leider geht ja der System Reset über die Tastatur noch nicht, da der RNMI Eingang des ANTIC wohl nicht
mehr funktioniert. Ich kann also keinen Warmstart machen, nur einen Kaltstart über den Taster, den ich an
die Resetleitung angeschlossen habe.
Ich wollte den ANTIC aus dem 400er mit dem aus dem 800XL tauschen, da der 800XL den RNMI
nicht nutzt. Aber der ANTIC aus dem 400er läuft nicht im 800XL. Nur ein braunes Bild.
Soweit ich das rausfinden konnte, liegt das evtl. an einem geänderten Refreshcounter im ANTIC.
Gibt es noch andere Möglichkeiten, einen Warmstart auszulösen. Oder gibt's den ANTIC günstiger als einen POKEY?
Apostrophe
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 15
Registriert: So 24. Nov 2019, 17:59
Wohnort: Kiel

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon andymanone » Fr 17. Jan 2020, 22:41

Apostrophe hat geschrieben:So, die neue Tastatur und der POKEY funktionieren tadellos :beer:

Prima, freut mich 8) :beer: !

Apostrophe hat geschrieben:Ich wollte den ANTIC aus dem 400er mit dem aus dem 800XL tauschen, da der 800XL den RNMI
nicht nutzt. Aber der ANTIC aus dem 400er läuft nicht im 800XL. Nur ein braunes Bild.
Soweit ich das rausfinden konnte, liegt das evtl. an einem geänderten Refreshcounter im ANTIC.
Gibt es noch andere Möglichkeiten, einen Warmstart auszulösen. Oder gibt's den ANTIC günstiger als einen POKEY?

Sind der 400´er und der 800XL beides PAL Maschinen oder einer "NTSC" der andere "PAL"?
Das könnte evtl. schon ein Grund sein...
Hast Du mal die Nummern verglichen?

Ansonsten gibts den ANTIC so um die ca. 10-20€ + Versand
(Im Bedarfsfall auch bei mir....)

Gtx.,
andY
SAVE THE PAST and USE THE FUTURE - aMo (andYManone) - Berlin Downtown
Benutzeravatar
andymanone
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 483
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Berlin Downtown

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon Apostrophe » Sa 18. Jan 2020, 08:32

Sind der 400´er und der 800XL beides PAL Maschinen oder einer "NTSC" der andere "PAL"?
Das könnte evtl. schon ein Grund sein...
Hast Du mal die Nummern verglichen?


Ja, beides Pal Versionen:
Atari400: CO14887
Atari800XL: CO21698
Apostrophe
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 15
Registriert: So 24. Nov 2019, 17:59
Wohnort: Kiel

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon tfhh » Mo 20. Jan 2020, 09:07

Moin,

Apostrophe hat geschrieben:So, die neue Tastatur und der POKEY funktionieren tadellos :beer:
Leider geht ja der System Reset über die Tastatur noch nicht, da der RNMI Eingang des ANTIC wohl nicht
mehr funktioniert. Ich kann also keinen Warmstart machen, nur einen Kaltstart über den Taster, den ich an
die Resetleitung angeschlossen habe.

Hmm, also das wäre das allererste Mal, daß ich von so einem Defekt höre. Möglich ist natürlich alles, aber hast Du einfach mal probiert, den RNMI Eingang kurz auf Masse zu legen und schauen, was dann passiert? Vielleicht ist einfach nur die Taste "SYSTEM RESET" defekt oder die Zuleitung dafür.

Apostrophe hat geschrieben:Ich wollte den ANTIC aus dem 400er mit dem aus dem 800XL tauschen, da der 800XL den RNMI
nicht nutzt. Aber der ANTIC aus dem 400er läuft nicht im 800XL. Nur ein braunes Bild.

Deine ANTIC sind diesbezügl. vollkommen ok. Das Problem liegt darin, daß Du der CO21698 der neuere ANTIC "E" mit 8-Bit Refresh ist. Der CO14887 hat nur 7-Bit Refresh. Das sind auch die einzigen Unterschiede.

Die alten 4116 RAMs, die im 400/800 verbaut waren, benötigen nur ein 7-Bit Refresh. Beim XL/XE werden 4164 DRAMs verwendet, die teilweise ein 8-Bit Refresh benötigen. Hat man solche RAMs im XL/XE eingebaut, funktioniert dort "der alte ANTIC" nicht oder nur mit Fehlern (die sich meistens bei Spielen oder Sektorkopierprogrammen zeigen, also überall dort, wo kurze Display LIsts ("Programm" für den ANTIC) im Einsatz sind).

Hier ist eine (unvollständige) Liste, wo man ersehen kann, ob der jeweilige 4164 DRAM ein 8-Bit Refresh braucht oder ob 7 Bit langen. So kann man einen "alten" ANTIC doch noch im XL/XE unterbringen, wenn man dies möchte.

Gruß, Jürgen
Benutzeravatar
tfhh
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1908
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Atari 400 Reparatur

Beitragvon Apostrophe » Mo 20. Jan 2020, 11:55

Hallo Jürgen,

Hmm, also das wäre das allererste Mal, daß ich von so einem Defekt höre. Möglich ist natürlich alles, aber hast Du einfach mal probiert, den RNMI Eingang kurz auf Masse zu legen und schauen, was dann passiert? Vielleicht ist einfach nur die Taste "SYSTEM RESET" defekt oder die Zuleitung dafür.


Ich hatte die Verbindung vom Antic zum Tastaturstecker vor einiger Zeit schon mal 'durchgepiept'. Ich werde das aber nochmals prüfen, um sicher zu sein.
Den RNMI Pin mal kurz direkt auf Masse zu legen ist eine gute Idee. Werde ich ebenfalls mal testen.

Die alten 4116 RAMs, die im 400/800 verbaut waren, benötigen nur ein 7-Bit Refresh. Beim XL/XE werden 4164 DRAMs verwendet, die teilweise ein 8-Bit Refresh benötigen. Hat man solche RAMs im XL/XE eingebaut, funktioniert dort "der alte ANTIC" nicht oder nur mit Fehlern (die sich meistens bei Spielen oder Sektorkopierprogrammen zeigen, also überall dort, wo kurze Display LIsts ("Programm" für den ANTIC) im Einsatz sind).

Hier ist eine (unvollständige) Liste, wo man ersehen kann, ob der jeweilige 4164 DRAM ein 8-Bit Refresh braucht oder ob 7 Bit langen. So kann man einen "alten" ANTIC doch noch im XL/XE unterbringen, wenn man dies möchte.


Was die RAM Bausteine angeht, sind im Atari800XL die HM4864-2 von Hitachi eingebaut. Die sollten mit einem 7Bit Refresh Counter zurechtkommen, wenn ich das richtig verstehe.

Im Atari 400 sind verschiedene Speicherchips: HM4864-2, NEC D4164D, M5K4164NP
Apostrophe
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 15
Registriert: So 24. Nov 2019, 17:59
Wohnort: Kiel

Nächste

Zurück zu Hardware



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron