Floppy 1050 Filztausch

Bild Alles rund um Atari 8bit
Bild All around Atari 8bit

Moderatoren: skriegel, Sleepy, des-or-mad, Wolfgang, cas

Floppy 1050 Filztausch

Beitragvon citycobra50 » Fr 3. Jan 2020, 21:14

Hallo und guten Abend !!

Würde gerne wissen wie man den Filz der 1050 tauschen kann.

MFG
citycobra50
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 2. Jan 2020, 13:06

Floppy 1050 Filztausch

Beitragvon Erhard » So 5. Jan 2020, 10:56

Hi,

meinst Du den Andruckfilz des Schreib- / Lesekopfes?

Auf jeden Fall sehr vorsichtig, damit da nichts abbricht.

Ich nehme in der Regel den Andruckfilz mit Halter aus dem Kopf, entferne den verschlissenen Filz und setze dann einen neuen ein und dann den Halter wieder in den Bügel des Kopfes.

Da ich nur extrem wenige als Ersatz habe kontrolliere ich, ob dies auch wirklich erforderlich ist.

Kompatible Pads habe ich bislang nicht gefunden. Allerdings habe ich auch nur flüchtig gesucht, da ich ja noch ein paar habe.

CU, Erhard
Benutzeravatar
Erhard
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 729
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Radevormwald

Re: Floppy 1050 Filztausch

Beitragvon citycobra50 » So 5. Jan 2020, 20:06

Wie bekommt man den den Filz aus der Halterung. Der sitzt da bombenfest drinne
citycobra50
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 2. Jan 2020, 13:06

Re: Floppy 1050 Filztausch

Beitragvon pmetzen » So 5. Jan 2020, 22:31

Den bekommt man in der Regel mit einer kleinen Spitz Zange heraus, in dem man dem Spreiznoppen der dort eingerastet ist zusammen drückt. Dann müsste es herausfallen oder man kann es von oben mit einem kleinen Zahnstocher heraus drücken.

Hat man den kleinen Plastiknoppen, braucht man nur den Filz der da drauf sitzt abziehen. Auf die dicke des Filzs achten und möglich gleich dicken neuen Filz drauf kleben. Möglichst den Plastiknoppen vorher von alten klebe Resten säubern.

Der neue Filz sollte nicht scheuern oder kratzen, möglichst gleiche Filzoberflächen Konsistenz verwenden. Ist es zu dick kann der Andruck zu hoch sein und es trotzdem scheuern oder kratzen. Das bekommt den Disks gar nicht gut.

Mit einer Gürtellochzange das Filz lochen, entspricht in etwa die Scheibengröße. Die feinen Filznoppen gibt es in jedem 1 Euro Laden in verschiedenen Größen und haben in etwa die gleichen Oberflächen Konsistenz. Ist es zu dick, kann man es mit einer scharfen Klinge in die gewünschte Dicke halbieren.

Pattex tropfen auf dem Plastiknoppen und dann den Filz darauf andrücken, etwas antrocknen lassen und dann diesen Plastiknoppen mit neuem Filz dort wieder rein drücken, bis es einrastet und nicht wieder herausfällt.

Ich hoffe ich habe da weiter helfen können. Gruß, Pmetzen
Benutzeravatar
pmetzen
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 510
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Essen

Re: Floppy 1050 Filztausch

Beitragvon citycobra50 » Mo 6. Jan 2020, 10:48

Super das hilft mir bestens weiter
Vielen lieben Dank

MFG
citycobra50
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 2. Jan 2020, 13:06

Floppy 1050 Filztausch

Beitragvon Erhard » Mi 8. Jan 2020, 08:33

Hi,

pmetzen hat geschrieben:Pattex tropfen auf dem Plastiknoppen


bitte nehmt einen Kleber, den man ablösen kann.

Zum Beispiel doppelseitig klebendes Tesa.

Nur so kann man eine solche Reparatur wiederholen.

CU, Erhard
Benutzeravatar
Erhard
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 729
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Radevormwald

Floppy 1050 Filztausch

Beitragvon Erhard » Sa 11. Jan 2020, 14:02

Hi,

hier aus gegebenem Anlaß (Reparatur einer Atari 810, nach dem Einlegen einer Testdisk war diese am Hub-Ring beidseitig triefend vor Öl verschmiert):

Irgendein netter Mensch hat anscheinend mit einer Dose Sprühöl und einer reichlichen Dosis Fett alles eingeschmiert und geölt, was so erreichbar war. Selbst die Platinen und Kabel fühlen sich ölig an.

Ich denke, daß im Rahmen dieser Ölorgie der Laufwerksmotor draufgegangen ist.

Ich habe versucht zu entölen und entfetten was am dringendsten sein mußte und den Motor durch mein vorletztes Ersatzteil getauscht.

Der Typ darf mich gerne mal besuchen - ich werde bis dahin auch trainieren was geht ....

CU, Erhard
Benutzeravatar
Erhard
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 729
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Radevormwald


Zurück zu Hardware



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste