Dropcheck Laufwerkplatine + 5,25" Industrielaufwerk ...

Bild Alles rund um Atari 8bit
Bild All around Atari 8bit

Moderatoren: skriegel, Sleepy, des-or-mad, Wolfgang, cas

Dropcheck Laufwerkplatine + 5,25" Industrielaufwerk ...

Beitragvon Burkhard » Mo 10. Feb 2020, 02:39

..., kann das eine 1050 oder SF551 ersetzen? Wie wird auf den Atari Laufwerken Formatiert? Wenn ich da richtig informiert bin, Speichern die doch nach FM Standard und MS DOS auch. Nun hat Dropcheck eine Platine entwickelt, die aus einer SF3x4, also einem Laufwerk für die ST Serie, dessen eigentliches LW eine 3,5" Schugart Industriefloppy ist, eine Floppy für Ataris 8-Bitter macht. Nutze ich aber statt dessen die Platine an einer 5,25" Industriefloppy, das ich auf 40 Tracks schalten kann, müßte ich eigentlich ein Laufwerk erhalten, daß zu einer SF551 voll kompatibel ist, dh. Disketten, die auf einem Atari System mit 1050 oder SF551 Laufwerk erstelle, müßten mit diesem Laufwerk gelesen und weiter verarbeitet werden können und umgekehrt?
Hintergrund: Ich befasse mich schon länger mit der Idee, ein Atari System vollständig in ein PC Gehäuse zu installieren, was bislang daran scheiterte, daß ich keine Idee habe, wie ich eine 1050 samt Elektronik am gescheitesten unterbringen kann. Zwar paßt das Laufwerk alleine in einen 5,25er Schacht, hat - bei meiner 1050 jedenfalls - aber keine Befestigungslöcher ...!
Benutzeravatar
Burkhard
Junior Poster
Junior Poster
 
Beiträge: 129
Registriert: So 18. Jul 2010, 19:05
Wohnort: 35236 Breidenbach

Re: Dropcheck Laufwerkplatine + 5,25" Industrielaufwerk ...

Beitragvon Mathy » Mo 10. Feb 2020, 03:01

Hallo Burkhard

Dropcheck hat sowohl eine XF551 Ersatzplatine erstellt als eine die man im Gehäuse eines externen ST Laufwerkgehäuse benutzen kann.

- Die XF551 Ersatzplatine ist dafür gedacht, die Platine in der XF551 zu ersetzen. Dabei wird sowohl das XF551 Gehäuse als auch das 5.25" Laufwerk der XF551 wiederverwendet.

- Die Platine für das ST Laufwerkgehäuse ist dafür gedacht, das Laufwerk und das Gehäuse des ST Laufwerks zu nutzen. Also 3.5" Laufwerk und 720 kB Disketten.

Momentan arbeitet Dropcheck an eine Platine die funktioniert wie die XF551 Platine, aber nicht das XF551 Gehäuse verwendet. Man kann jedes handelsübliches 5.25" DSDD Laufwerk nehmen das 360 kB unterstützt.

Tschüß

Mathy
Benutzeravatar
Mathy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 4277
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Heerlen, NL

Re: Dropcheck Laufwerkplatine + 5,25" Industrielaufwerk ...

Beitragvon Burkhard » So 16. Feb 2020, 12:56

Mathy hat geschrieben:Hallo Burkhard

...

- Die Platine für das ST Laufwerkgehäuse ist dafür gedacht, das Laufwerk und das Gehäuse des ST Laufwerks zu nutzen. Also 3.5" Laufwerk und 720 kB Disketten.

...

Tschüß

Mathy

Ja - eben um die Platine geht es mir! Kenner - und als solcher fühle icfh mich - der ST Hardware wissen, daß deren Floppys (SF314/354, für die diese Platine zum Austausch der eigentlichen Platine entwickelt wurde) in der Mechanik eigentliche Industrielaufwerke mit Shugart-Bus sind - wie auch die 5,25 Floppys bei den alten XT, wo MS-DOS Verwendung fand. Als aktiver Leser der damaligen Fachpresse meine ich mal gelesen zu haben, daß das angewendete Floppy-Format der 1050 dem bei MS-DOS nicht unähnlich war mit dem Unterschied, daß beim XL ein Sektor einer serienbelassenen 1050 125 Dataenbytes & 3 Steuerbytes faßte, also 128 Bytes und bei MS-DOS ein Sektor 256 Bytes. Mit meiner um das Highspeed-Board erweiterten 1050 hatte ich dann auch die 256 Byte und hätte damit wohl auch MS-DOS Disketten verarbeiten können, was ich aber nie testen konnte ...

Meine Idee war nun: Wenn diese Überlegung tatsächlich stimmt - und ich habe auch Industriefloppys in 'Formfaktor 5,25"' - könnte ich mir günstig ein Mini-Tower (werden ja immer mal wieder gebraucht in der Bucht angeboten) besorgen, auf der MoBo Trägerwand eben die Platinen vom XL und eben diese Interfaceplatine fixieren und dann mit einem - oder wenn die Platine gut durchdacht ist, mit beiden - Laufwerken verbinden. ...
Damit hätte ich ein erweiterungsfähiges XL-System in einem Gehäuse ...
Benutzeravatar
Burkhard
Junior Poster
Junior Poster
 
Beiträge: 129
Registriert: So 18. Jul 2010, 19:05
Wohnort: 35236 Breidenbach


Zurück zu Hardware



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste