Probleme ATR8000

Bild Alles rund um Atari 8bit
Bild All around Atari 8bit

Moderatoren: skriegel, Sleepy, des-or-mad, Wolfgang, cas

Probleme ATR8000

Beitragvon Gnagflow » Di 11. Feb 2020, 19:22

Hallo zusammen,

ich habe vo kurzem ein ATR8000 bekommen. Leider brachte es beim Anschluss an ein Atari 800 über Basic mit LPrint nur einen Error 138. Das Gerät schien scheinbar nicht zu laufen und ich entschied mich die CPU zu tauschen und siehe da, jetzt gab es einen Error 140 (SIO Frame Error). Daraufhin habe ich das Ram (4164) getestet und habe zwei fehlerhafte RAMs gefunden und getauscht. Leider blieb es beim Error 140. Daraufhin habe ich noch die Z80 CTC getauscht , aber noch immer das selbe Ergebnis. Hat jemand von euch eine Idee woran es liegen könnte?

Gruß

Klaus

03_image2.jpeg
03_image2.jpeg (344.55 KiB) 499-mal betrachtet


01_image0.jpeg
01_image0.jpeg (412.73 KiB) 499-mal betrachtet


02_image1.jpeg
02_image1.jpeg (460.45 KiB) 499-mal betrachtet
Gnagflow
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 8. Mai 2018, 20:26

Probleme ATR8000

Beitragvon Erhard » Mi 12. Feb 2020, 19:33

Hi,

ich hatte zwar mal eins, ist aber ewig her.

Hab ich an die Brüder Schreuers abgegeben. Ganz so easy in der Handhabung war das Teil nicht.

Hast Du denn einen Drucker angeschlossen, der online ist und Papier hat?

CU, Erhard
Benutzeravatar
Erhard
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 729
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Radevormwald

Re: Probleme ATR8000

Beitragvon Gnagflow » Mi 12. Feb 2020, 19:54

Hallo Erhard,

habe ich nicht, da ich so einen Drucker nicht besitze. Habe aber in anderen Foren gelesen, dass das ATR als Druckerspooler fungiert und daraufhin auf ein LPrint mit Ready reagiert. Ob das stimmt weiss ich nicht 100%, so dass ich hier im Forum mal die Frage gestellt habe.
Im übrrigen wurde von den Vorbesitzer wohl ein 74LS244 getauscht und gesockelt. Der war aber in Ordnung!
Vielleicht hat ja jemand im laufenden Betrieb dir Stecker abgezogen oder eingesteckt und damit den Defekt verursacht?

Gruß

Klaus
Gnagflow
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 8. Mai 2018, 20:26

Probleme ATR8000

Beitragvon Erhard » Do 13. Feb 2020, 15:09

Hi,

Gnagflow hat geschrieben:Vielleicht hat ja jemand im laufenden Betrieb dir Stecker abgezogen oder eingesteckt und damit den Defekt verursacht?


das könnte natürlich sein, wäre aber schon extrem selten.

Zurück zu den Fehlermeldungen:

- Error 138 (Timeout) wäre eigentlich richtig, schließlich ist ja kein Drucker da. Allerdings weiß ich in diesem Fall nicht mehr, ob das ATR8000 antworten würde, auch wenn kein Drucker angeschlossen ist

- Error 140 (Rahmenbitfehler) bedeutet, daß mit dem erwarteten Stop- oder Startbit etwas nicht stimmt. Der Fehler kann auftreten, wenn die Datenübertragungsgeschwindigkeit nicht mit der erwarteten übereinstimmt. Er kann aber auch bei einem Kurzschluß auf der Datenleitung (Atari Computer: D_IN) auftreten, dann kommt nämlich das erwartete Stopbit nie. Wenn man einen Atari bootet, während D_IN auf Masse gezogen ist, hört man ein deutlich anderes SIO-Geräusch als wenn kein Gerät angeschlossen ist

Demzufolge könnte es sein, daß eher mit der Ersatz-CPU etwas nicht stimmt.

Mußte man eigentlich zur Benutzung von Laufwerken und Druckern am ATR8000 einen ATR8000-Treiber laden? Ich meine nein ...

Hast Du mal ein Diskettenlaufwerk am ATR8000 angeschlossen und mal den Diskzugriff getestet? Achtung: Im ATR8000 müssen für den Bus der Floppylaufwerke Pull-Up-Widerstandsarrays (DIL) eingebaut sein oder werden. Ich weiß auch nicht mehr, ob das ATR8000 auch 720K Laufkwerke (80 Tracks) kann. Theoretisch sollte man eine XF-551 Mechanik am ATR8000 anbinden können (Angaben ohne Gewähr :-) ).

CU, Erhard
Benutzeravatar
Erhard
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 729
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Radevormwald


Zurück zu Hardware



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste