VBXE über DIN

Bild Alles rund um Atari 8bit
Bild All around Atari 8bit

Moderatoren: skriegel, Sleepy, Wolfgang, cas

VBXE über DIN

Beitragvon Mathy » Do 21. Mai 2020, 00:54

Hallo Leute

Lotharek arbeitet zur Zeit (u.A.) an eine kleine Platine die es ermöglicht, um das Signal der VBXE auf die DIN Buchse zu legen wo jetzt das "normale" Videosignal anliegt.

Hier geht's zur Info-Seite.

Tschüß

Mathy
Benutzeravatar
Mathy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 4405
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Heerlen, NL

Re: VBXE über DIN

Beitragvon CharlieChaplin » Do 21. Mai 2020, 01:42

Hmmm,

als Laie klingt das für mich irgendwie komisch...

Lassen wir die höhere Auflösung und mehr Farben des VBXE mal außer Acht, so baut man sich ein VBXE doch ein, um statt des standard Composite/S-Video Signals das viel bessere RGB zu bekommen. Mit der neuen Platine wird dann RGB wieder zu Composite/S-Video konvertiert (laut Angaben auf Lotharek's Seite "RGB => CVBS/S-Video") ?!?

Da könnte ich doch auch einfach das VBXE weglassen bzw. nicht einbauen ?!?
CharlieChaplin
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2324
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: VBXE über DIN

Beitragvon tfhh » Do 21. Mai 2020, 14:11

Moin,

CharlieChaplin hat geschrieben:Da könnte ich doch auch einfach das VBXE weglassen bzw. nicht einbauen ?!?

Ja, absolut korrekt. Der Sinn dieser Platine erschließt sich mir auch nicht so ganz. Wenn es darum geht, ein gutes FBAS (CVBS) oder S-Video Signal zu erhalten, ist UAV eine gute Lösung.

Wenn ich mir - trotz sehr überschaubarer Software-Auswahl - ein VBXE kaufe, dann kaufe ich es mir, um eben die höhere Auflösung und die gute Qualität durch das RGB Signal zu haben. Jedenfalls dürfte das das Verständnis der meisten sein, 100 Euro dafür auszugeben. Wenn ich nur ein gutes Bild möchte, gibt für etwas mehr als den halben Preis eines VBXE das Sophia.

Dann also wieder ein qualitativ deutlich schlechteres Signal daraus zu machen... hmm. Zumal S-Video bei modernen Monitoren oft nicht mehr möglich ist, die Chance, daß RGB funktioniert, ist ungleich höher. Und gute RGB nach HDMI/DVI Wandler, die automatisch auch FBAS (CVBS) können, liefern meist ein besseres Bild als S-Video an den Flachbildgeräten direkt.

Vielleicht wird er mehr Abnehmer aus anderen Ecken (Konsolen z.B.) haben... Diese Schaltung ist im Übrigen in dieser Form in jedem Atari ST mit Modulator vorhanden 8)

Grüße, Jürgen
Benutzeravatar
tfhh
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1936
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: VBXE über DIN

Beitragvon atarixle » Do 21. Mai 2020, 15:28

Gründe: Multi-Atari-Setup mit nur einem Monitor/einem Stecker.

Das original VBXE hatte ursprünglich gar keinen RGB-Ausgang.
Benutzeravatar
atarixle
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Guben

Re: VBXE über DIN

Beitragvon Mathy » Do 21. Mai 2020, 18:08

Hallo Leute

CharlieChaplin hat geschrieben:Lassen wir die höhere Auflösung und mehr Farben des VBXE mal außer Acht ...


Lassen wir die Diagnosefähigkeiten der SysCheck mal ausser acht, dann ist doch das SysCheck nicht mehr als ctirad's Speichererweiterung ohne Covox. Ich kapier gar nicht wieso wir das SysCheck brauchen, Speichererweiterungen gibt es doch schon genug und wahrscheinlich auch billiger. Und wie gesagt, ctirad's Speichererweiterung gab's mit Covox. Und Gehäuse!

Tschüß

Mathy (der sich mal in der gleichen Denkweise reinversetzt. Eine Denkweise die sich mir nicht ganz entschliesst.)
Benutzeravatar
Mathy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 4405
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Heerlen, NL

Re: VBXE über DIN

Beitragvon CharlieChaplin » Do 21. Mai 2020, 19:00

Nur gibt es die 320XE von ctirad nirgends mehr zu kaufen, das sys-check aber schon!

Um es für dich deutlicher zu machen: Du kaufst dir extra einen Turbo-Diesel (statt eines normalen Diesel) - und dann baust du dort eine Drossel ein, damit er langsamer fährt... ;-)
CharlieChaplin
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2324
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: VBXE über DIN

Beitragvon atarixle » Do 21. Mai 2020, 20:54

Selbst das macht Sinn:

Der Turbo-Diesel erreicht bessere Abgaswerte, die mit einem Saug-Diesel gar nicht mehr möglich sind.
Benutzeravatar
atarixle
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Guben

Re: VBXE über DIN

Beitragvon Mathy » Fr 22. Mai 2020, 00:16

Hallo Andreas

Dann hast Du mich immer noch nicht verstanden!

Wer nur eine bessere Bildqualität haben will, ist mit UAV oder Sophia bestens geholfen. Wer sich eine VBXE zulegt, legt sich die zu weil er oder sie das will, was die VBXE einzigartig macht. Und das sind eben die grösser Auflösung und die extra Farben.

Zum Thema TurboDiesel: Auch mit Drossel gibt es da nicht nur bessere Abgaswerte, sondern auch 'ne bessere Effizienz, heisst einen geringeren Verbrauch und/oder mehr Drehmoment (schnelleres Beschleunigung).

Tschüß

Mathy
Benutzeravatar
Mathy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 4405
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Heerlen, NL

Re: VBXE über DIN

Beitragvon CharlieChaplin » Fr 22. Mai 2020, 01:44

Naja,

ich finde, das VBXE bietet u.a.

1) ein deutlich besseres Bild (RGB)
2) höhere Auflösung
3) mehr Farben

und mit der zu Beginn erwähnten Lotharek Erweiterung eliminiert man eben Punkt 1, das deutlich bessere Bild. Ist so, als ob ich mir ein UAV für ein besseres Bild einbaue und dann an irgendeiner Stelle einen Stör-Kondensator, der das Bild wieder auf FBAS-Niveau absenkt. Vielleicht entwickelt Lotharek ja noch weitere VBXE-Erweiterungen, die dann auch Punkt 2 und 3 eliminieren... ;-)

Nebenbei, nicht weit von meinem Arbeitgeber sitzt eine Firma namens Borg-Warner Turbosystems. Seit vielen Jahren betreuen wir deren Kinder in den Ferien mit sog. Ferienfreizeiten und die Firma gab stets Zuschüsse zum Ferienprogramm. Seit diesem Jahr gibt es keine Zuschüsse mehr, weil aufgrund des Dieselskandals kein Mensch mehr Diesel kauft und demzufolge auch niemand mehr Turbodiesel bzw. Turbomotoren kauft - und die Firma steckt in einer schweren Krise. Die von dir genannten Turbodiesel Vorteile interessieren die breite Masse halt einfach nicht mehr. Dummerweise ist diese Firma einer der Hauptarbeitgeber in dieser kleinen Stadt...
CharlieChaplin
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2324
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

VBXE über DIN

Beitragvon Erhard » Fr 22. Mai 2020, 09:06

Hi,

Mathy hat geschrieben: Ich kapier gar nicht wieso wir das SysCheck brauchen


nun, ich brauche es in der tat am wenigsten für die Speichererweiterung, aber um mal eben ein alternatives OS zu verwenden ist es wirklich klasse. Den man kann ein OS leichter flaschen als ein EPROM damit zu brennen.

Ganz zu schweigen von den Diagnosemöglichkeiten, wofür ich es eigentlich gekauft hatte. Acht RAMs für eine Fehlersuche auszulöten macht nämlich sehr viel weniger Spaß vielleicht nur eines auszulöten.

Ist halt so mit Erweiterungen. Die sind in der Regel optional. Wer sie braucht oder haben will kauft sie und wer nicht eben nicht.

CU, Erhard
Benutzeravatar
Erhard
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 834
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Radevormwald

Re: VBXE über DIN

Beitragvon atarixle » Fr 22. Mai 2020, 13:56

Aktuelle Szenarien im ABBUC sehen so aus: Core i7 mit über 3GHz Turbo-Boost und 32 GB Ram, auf dem RespeQt läuft, um dem 2MHz Atari mit 64kB ein Speichermedium mit etwa 90kB-32MB zur Verfügung zu stellen.
Benutzeravatar
atarixle
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1332
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Guben

Re: VBXE über DIN

Beitragvon andymanone » Fr 22. Mai 2020, 16:53

atarixle hat geschrieben:Aktuelle Szenarien im ABBUC sehen so aus: Core i7 mit über 3GHz Turbo-Boost und 32 GB Ram, auf dem RespeQt läuft, um dem 2MHz Atari mit 64kB ein Speichermedium mit etwa 90kB-32MB zur Verfügung zu stellen.

Ohh Mann! Das ist ja sowas von Retro :methusalem !

Gtx.,
andY
SAVE THE PAST and USE THE FUTURE - aMo (andYManone) - Berlin Downtown
Benutzeravatar
andymanone
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 549
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Berlin Downtown

Re: VBXE über DIN

Beitragvon CharlieChaplin » Fr 22. Mai 2020, 19:03

Neee sowas,

nur 32GB RAM ?!? Das müsssen schon mind. 64 sein, schließlich läuft der Atari ja auch mit 64... :mrgreen:
CharlieChaplin
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2324
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: VBXE über DIN

Beitragvon Sleepy » Do 25. Jun 2020, 06:50

Mist, bei mir werkelt so ein lahmer 1088XEL... :oops: Na ja, wenigstens sind die ganzen Erweiterungen darin und daran etwas flotter getaktet als die knapp 2MHz des Wirtssystemes... :mrgreen:

Sleepy
Benutzeravatar
Sleepy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 7058
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Köln


Zurück zu Hardware



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste