Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Bild Alles rund um Atari 8bit Software
Bild All around Atari 8bit Software

Moderatoren: skriegel, Sleepy, Wolfgang, cas

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon Tron04 » Mo 18. Jul 2011, 12:50

Hmm, da habe ich jetzt auch keine Idee.
Ich habe eine Diskette geladen und dann im DOS 2.5 eine Datei auf einen anderen Namen kopiert und das hat funktioniert. Auch nach Neustart des Emulators, war die Veränderung noch auf dem ATR-File.
Benutzeravatar
Tron04
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 712
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Köln

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon eda70 » Sa 6. Aug 2011, 15:00

:) mit der neuen Version 2_test21 geht es wieder :)
Kann wieder in ATRs speichern... juhu.
Benutzeravatar
eda70
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1000
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon Tron04 » Mi 17. Aug 2011, 12:18

Übrigens:
Altirra lässt sich auch als Portable-App nutzen!
Einfach im Verzeichnis wo Alitirra.exe liegt eine leere Datei erzeugen mit dem Namen Altirra.ini
Alle Einstellungen, welche sonst in der Registry liegen werden dann in der .ini abgelegt.
Es werden allerdings nicht die vorhandenen Einstellungen aus der Registry gelöscht, bzw. in die .ini migriert.
Benutzeravatar
Tron04
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 712
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Köln

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon eda70 » Mi 17. Aug 2011, 12:24

ah, das ist interessant,
woher hast du die infos?
Benutzeravatar
eda70
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1000
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon Tron04 » Mi 17. Aug 2011, 12:30

eda70 hat geschrieben:ah, das ist interessant,
woher hast du die infos?


Hihi: Such mal in der Altirra Hilfe nach ini
:) :) :) :) :) :beer:
Benutzeravatar
Tron04
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 712
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Köln

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon Tron04 » Sa 27. Aug 2011, 11:36

Zur Info: Ich habe herausgefunden das Altirra 2.0 ab der test10 Version unter Windows XP crashed, wenn nicht die Datenausführungsverhinderung von XP abgeschaltet ist oder man eine Ausnahme für die Altirra.exe dort definiert (Systemsteuerung/System/Erweitert/Systemleistung/Einstellungen/Datenausführungsverhinderung. Ich habe dem Programmierer den entsprechenden Minidump geschickt mit der bitte um Problembehebung.
Benutzeravatar
Tron04
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 712
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Köln

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon funkheld » Mo 29. Aug 2011, 16:37

Hallo, wo kann man den Diskbetrieb im Altirra beschleunigen?

danke.

gruss
funkheld
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 82
Registriert: So 14. Aug 2011, 13:22

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon Tron04 » Do 5. Jan 2012, 11:48

Es wurde mittlerweile die 2.0 Version veröffentlicht.

Changelog:

Code: Alles auswählen
Version 2.00 [December 24, 2011]:
[breaking changes]
Debugger: The step over command has been changed from s to o.
[features added]
UI: Added OS Screen size setting.
UI: Added support for gzip compressed images (*.gz, *.atz).
UI: Arrow key behavior is now configurable.
UI: Added speed options.
UI: Added option to control whether emulation sees the Shift key pressed after a Shift+F5 cold reset.
UI: Added MRU list for booted images.
UI: Color settings can now be exported as a palette file (*.pal).
UI: Display API options can now be changed through the GUI (not just cmdline).
UI: Added full screen resolution options.
UI: Added single instance option.
UI: Request 1ms system timer precision only when unpaused.
UI: Added option to bind file associations in Windows for image types.
UI: Added /run, /disk, /tape, and /cart switches to force load types on the command line.
UI: Added mute option.
Debugger: Added command aliases (ac, al, as, a8).
Debugger: Added watch expression (wx) command.
Debugger: Added multiple memory panes.
Debugger: Added watch panes.
Debugger: Initial version of debug display.
Debugger: Disassembler can now display offsets from symbols.
Debugger: Profiler now distinguishes between VBIs and DLIs in function sampling mode.
Debugger: Profiler now shows unhalted cycle counts and DMA contention rates.
Debugger: Added call graph profiling support.
Debugger: Mouse wheel is now position-based instead of focus-based.
Debugger: Address range breakpoints can now trigger commands.
Debugger: Added log output filter commands (lfd/lfe/lfl/lft).
Debugger: Added .ide command.
Debugger: Enter (e) command now takes expressions.
Debugger: Added bitwise/low-byte/high-byte operators and address/value variables to expression evaluator.
Debugger: Break on expression command (bx) can now include address ranges.
Debugger: Added dump double words (dd) command.
Debugger: Go (g) command now has options to preserve and force source mode.
Debugger: Added batch (.batch) command.
Debugger: Added source mode control (.sourcemode) command.
Debugger: Commands can now be queued to run when an EXE loads or runs.
Debugger: Source line breakpoints can now be set prior to line debug information being available.
Debugger: A matching .atdbg file is now processed when an executable loads.
Debugger: startup.atdbg in the program directory is now processed on startup if present.
Debugger: Ctrl+Up/Down from output window command line now scrolls log pane by single lines.
Debugger: Added fill (f), search (s), and move (m) commands.
Debugger: Register (r) command can now set individual flags.
Debugger: Improved output of .pia command.
Debugger: Call, loop, and interrupt collapsing in history window can now be toggled.
Debugger: History window can now show timestamps in cycles, unhalted cycles, and microseconds from an anchor point.
Debugger: Extended memory syntax now allows access to hidden RAM (r: prefix).
Debugger: Added .tape and .tapedata commands.
Disk: Added support for Write PERCOM Block command.
Disk: Added option to auto-detect firmware overrides of disk accesses and automatically disable SIO patch for those drives.
Disk: Live disk images can now be explored directly from the disk drive entry rather than requiring an unmount and remount.
Disk: Disk explorer shows timestamps.
Disk: .ARC compressed archives can now be explored.
Disk: Fixed a couple of bugs with DCM disk image decoding.
Cartridge: Added another Atrax 128K cartridge variant used for SpartaDOS X.
Cartridge: Added support for OSS 8K, Blizzard 4K, AST 32K, Atrax SDX 64K, Turbosoft 64K, and Turbosoft 128K types.
Cartridge: Added support for newer MaxFlash 1MB cartridges that power up in bank 0 instead of bank 127.
Cartridge: Added support for 1M Megacart (different type with similar name).
Cartridge: Added support for a 5200 64K cartridge with 32K banks.
Input: MultiJoy8 support.
Input: CX-80 and 5200 trackball support.
Input: 1200XL F1-F4 keys can now be enabled in keyboard options.
Input: ~ key is now an alternate mapping for the inverse key.
IDE: KMK/JZ IDE / IDEPlus 2.0 emulation support.
IDE: Initial SIDE emulation support.
IDE: Solid-state mode supports up through PIO mode 6.
IDE: Read-only physical disk access.
GTIA: SECAM support.
GTIA: Optimizations to mode 9 and mode 10 rendering.
MMU: Added 800 8K/24K/32K/40K configurations.
MMU: Added 320K and 576K Compy Shop configurations.
MMU: Sped up extended bank switching.
Simulator: Added XEGS support.
SoundBoard: Multiplier support.
POKEY: Rewrote sound core to defer repeating events whenever possible for extra speed.
[bugs fixed]
ANTIC: Added emulation of bus data displaying at the very right border of a wide scrolled playfield.
ANTIC: Improved accuracy of mid scan line changes to HSCROL and DMACTL.
ANTIC: Fixed phantom DMA data during WSYNC.
ANTIC: Implemented phantom DMA artifacts along right side of wide playfield.
ANTIC: Fixed NMIs not being reactivated after a write to NMIRES on cycle 7.
Disk: PERCOM block is now initialized for a drive without a disk.
Disk: Fixed errors in PERCOM block track and sectors per track counts.
Disk: Switching a disk from R/W to VirtRW mode now clears pending flush errors.
Disk: Fixed incorrect serial transfer rates for XF551 high speed Put/Write and Write PERCOM commands.
Disk: Fixed H: device not handling zero-byte get/puts properly with burst I/O enabled (affected GET/PUT from BASIC).
Disk: H: device now supports OPEN with AUX1=7 to fix directory listing from DOS 2.5.
Disk: Disk explorer now properly increments volume sequence number when modifying SpartaDOS X images.
Disk: DSKINV hook now supports writes to sectors bigger than 128 bytes.
Disk: Fixed crash with very short disk images.
CPU: Fixed undocumented $BB opcode using abs instead of abs,Y addressing mode.
CPU: Undocumented $6B opcode now supports decimal mode.
Debugger: Profiler sometimes lost track of intermediate call frames during function sampling.
Debugger: Mouse wheel now uses system wheel scroll setting.
Debugger: Improved parsing of MADS listings.
Debugger: Fixed command escaping so that escapes are no longer processed unless enabled, i.e. \"foo\nbar".
Debugger: Register (r) can no longer clear bits 4 and 5 of P when unsupported by current CPU mode.
Debugger: _ and . are now accepted as part of symbol names in expressions.
Debugger: Fixed crash when attempting to load empty file as symbol file.
Debugger: Source path matching now allows partial path matches both ways and has improved behavior with duplicate filenames in different directories.
Debugger: Fixed wrapping of frame counter in history window.
Debugger: Built-in kernel symbols now take priority over loaded symbols.
Debugger: Fixed page scrolling in history window after enabling CPU history tracking.
IDE: Added mandatory Recalibrate, Read Verify, Read Multiple, Write Multiple, Seek, Set Multiple Mode, and Initialize Device Parameters commands.
IDE: Fixed response from device 1 status register.
IDE: Improved response from Identify Drive command.
IDE: Set transfer mode command is now supported.
Cartridge: Reverted OSS 034M mapper back to original bank order and added OSS 043M mapper mode for alternate bank layout.
Input: Fixed crash when activating triggers to unavailable controllers.
PIA: Implemented IRQB and control bit 6.
HLE: Fixed escape handling in display handler.
HLE: Screen setup now matches the display list and playfield addressing of the stock OS ROM.
HLE: Fixed cartridge handling so that cartridges are run after disk boot completes.
HLE: Added known RTS instruction at $E4C0.
HLE: CIO now allows SPECIAL commands to be issued on a closed IOCB.
HLE: Boot loader now sets DBYTLO/DBYTHI to $0400 before launching.
HLE: Fixed crash in CIO on OPEN command with unknown device.
HLE: S: now supports the Get Status, line, and fill commands.
UI: Disk sector display was incorrect for accelerated writes.
UI: Fixed crash if DirectX 9 is not installed.
UI: Display window can no longer be undocked in full screen mode.
UI: Adjusted default NTSC color preset. The old preset is still available.
UI: Command-line processing now better matches standard VC++ escaping rules.
UI: Direct3D9/OpenGL rendering now works over Remote Desktop with Windows Vista/7.
SoundBoard: Restricted $D5/D6xx mapping to $D500-D53F and $D600-D63F.
POKEY: Fixed incorrect latching on IRQST bit 4 (serial output ready IRQ).
POKEY: Fixed deassert timing for IRQST bit 3 (serial output complete IRQ).
POKEY: Added partial emulation of SKSTAT bit 4 (direct input) during disk transfers.
Cassette: Fixed data blocks being silently dropped when reading some .cas files.
Cassette: Fixed inaccuracy in data rate produced from loading .cas files.
GTIA: Fixed incorrect color for %%1000 pattern in mode 10 with lores ANTIC input.
VBXE: Warm reset no longer resets all registers like a cold reset.
Benutzeravatar
Tron04
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 712
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Köln

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon nortobor » Do 5. Jan 2012, 18:04

@ Tron04 : Es wurde mittlerweile die 2.0 Version veröffentlicht.

Danke für den Tip, habe ihn gleich geladen und ausprobiert.
Wollte besonders wissen, wieweit er sich echter Hardware annähert ( besondes ANTIC).
viewtopic.php?f=3&t=6534#p50606

Leider wie gehabt, Emulator echte Hardware ------ unterschiedlich. :cry:
Trotzdem arbeite ich, wenn schon mit EMU, dann mit Altirra. :bitbyter:

Altirra.exe ----- Datum ? ja -- 24.12.2011 10:03 -Da stand ja fast schon der Weihnachsmann (oder für die SüdWessis das Christkind) vor der Tür :danke2

Ralf
Benutzeravatar
nortobor
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 573
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Berlin

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon eda70 » Do 5. Jan 2012, 21:48

nortobor hat geschrieben:Altirra.exe ----- Datum ? ja -- 24.12.2011 10:03 -Da stand ja fast schon der Weihnachsmann (oder für die SüdWessis das Christkind) vor der Tür

Ja ein Weihnachtsgeschenk von Avery.

nortobor hat geschrieben:Leider wie gehabt, Emulator echte Hardware ------ unterschiedlich.

Was genau ist denn unterschiedlich, vielleicht kann man Avery eine Info zukommen lassen, dass er das Problem fixt.
Benutzeravatar
eda70
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1000
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon dl7ukk » Fr 6. Jan 2012, 08:44

Hi,

eda70 hat geschrieben: …Was genau ist denn unterschiedlich, vielleicht kann man Avery eine Info zukommen lassen, dass er das Problem fixt. …


Offenbar gibt es Timing-Probleme bei der Abarbeitung des DLI. Emulatoren haben dabei "unendlich" viel Zeit, jedenfalls mehr Zeit als der A8.

Ich habe ein kleines Programm geschrieben in dem die einzelnen Phasen des horizontalen Fine-Scrolling dargestellt werden. Das habe ich mit einem Haufen DLI realisiert. Auf dem Emulator geht das prima auf echter Hardware leider nicht.

Ralf hat freundlicher Weise die Bilder dazu aufgenommen.
Emulator.jpg
Emulator.jpg (151.7 KiB) 10919-mal betrachtet
Dateianhänge
800XL.jpg
800XL.jpg (158.93 KiB) 10919-mal betrachtet
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2854
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon wichtel » Fr 6. Jan 2012, 13:46

Ich habe ein kleines Programm geschrieben in dem die einzelnen Phasen des horizontalen Fine-Scrolling dargestellt werden. Das habe ich mit einem Haufen DLI realisiert. Auf dem Emulator geht das prima auf echter Hardware leider nicht.


Ja, so ist das leider ! Wenn die Atari älter werden und Wärmequellen vorhanden sind, kann sich die originale CPU irren, bzw der Oszillator/Quarz wird im ATARI zum schätzeisen.
Die ganzen eingebauten über 20 Jahre alten Widerstände und gerade die Kondensatoren unterliegen einer Alterung , die den beim Neukauf angegebenen elektrischen Toleranzen nicht mehr Herr sind. Durch nicht sichtbare lösenden lötstellen oder Oxyd entstehen weitere Fehlerquellen. So geht es unendlich weiter mit den Fehlerquellen. Weiterhin wurden in den Jahren verschiedene Geräte produziert, wobei die Teile immer wieder von anderen Billigherstellern bezogen worden sind, auch damals hiess es "Geiz ist GEIL" um den Konkurrenzkampf zu bestehen, leider wurde auch der ATARI-Hersteller dahingerafft.
Und diese Fehlerquellen oben bringen gerade die knappen Timer-Zeiten für die DLI durcheinander.
Mal alle Widerstände und Kondensatoren im ATARI durchmessen ob diese das Vorgegebene einhalten. :D

PS: Beobachtet als erstes die Kondensatoren, den geht es schneller an den Kragen mit den Toleranzen.
Und der Takgeber ist besonders auf den Kondensator angewiesen.

Der beste vergleich ist immer noch ein EMU, gerade der Altirra mit dem Degugger, da kann man Zeiten feststellen , vergleichen und Sprungroutinen verfolgen.

Wenn man noch einen ATARI besitzt ,sollte er in die Vitrine oder man nimmt ihn so mit den Fehlerhaften verhalten wie er ist. "Man erschiesst ja auch nicht gleich die Oma, wenn sie kränkelt" :D
Wenn sich 2 Atarianer über eine Fehlermeldung unterhalten ist es noch immer nicht die "gleiche". :D

Emulatoren haben dabei "unendlich" viel Zeit, jedenfalls mehr Zeit als der A8.


Da bist du auf dem Holzweg, die Atariprogrammierer/Hersteller haben die Zeiten für alles vorgegeben, der Unterschied ist das diese vorgegebenen Zeiten des Herstellers vom Altirra eingehalten werden und beim alternden ATARI dieses einhalten Teilweise nicht mehr möglich ist.

Ich weise noch einmal auf den Debugger hin vom Altirra, da werden die Ablaufzeiten dokumentiert, die auch in den Hardwaremessberichten der Hersteller vorgegeben sind.
Google mal, es gibt viele Timertabellen für jede Hardware im Atari und vergleich die mal mit deiner Hardware , wo jetzt diese fehlerhaften Darstellungen vorhanden sind.

Besonderen Merkmal müssen dem Einstellunten vom Altirra gewidmet werden.
Er kann auf allerlei (Leibziger Allerlei) Hardware eingestellt werden, gerade die timerempfindlichen Einstellungen sollten Beachtung finden, sonst ist alles vor dem Arsch mit dem Vergleich.

Wollte besonders wissen, wieweit er sich echter Hardware annähert


Du musst das bei einem 20 jahr alten Gerät anders herum sagen:
Wollte mal wissen wie sich mein alter evtl verbastelter ATARI mit den nicht mehr eingehaltenen Toleranzen dem Altirra nähert. :D

Besonders merkt man die Alterung der Geräte an den verschiedenen Bilddarstellungen, der eine sagt: "Mein Bild geht so" , der andere sagt:" Mein Bild ist grieselig" usw. Der Fachman sagt dann:" Du muss mal diesen Widerstand oder Kondensator auswechseln". Also eine Alterung der elektrischen Bauteile.

Trotzdem viel glück mit deinem Gerät.

Hier mein VOlKSFORTH-TEST mit einer DPL :
Im Altirra läuft es, bei einem User auf dem originalen ATARI800XL hier (danke noch einmal für den TEST) mit Beweisfoto läuft es : viewtopic.php?f=10&t=6591
Bei mir auf dem AtARI800XL läuft es fehlerhaft, auch ein Zeittimingfehler mit der DPL. Das soweit....


Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie, sagte Jesus.
Ganz hinten in der letzten Reihe hob sich eine Hand von einer Frau mit einem Stein und Jesus rief :
"Aber Mamaaa"...
Zuletzt geändert von wichtel am Sa 7. Jan 2012, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
wichtel
 

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon pps » Fr 6. Jan 2012, 17:27

Nun schiebt mal nichts auf die "alten Rechner".

Ich hatte gerade vor kurzem Kontakt mit phaeron (dem Autor des Altirra) weil 2 Programme auf dem Emulator arg anders aussahen, als mit echter Hardware gestartet.

Er hat mit da geschrieben, daß er nicht alles so programmieren kann, wie man es auf der echten HW sehen kann. Da manches nicht vom ATARI kommt, sondern das Produkt vom Signal ATARI und Fernseher ist. Daher sind gerade Sachen mit sehr langer DL, sehr vielen DLIs oder VBI und DLI beide sehr lang, für den Emulator oft kein Problem, wärend man es auf echter HW mit Fehlern zu sehen bekommt.
PP´s of STARSOFT Berlin
------------
https://github.com/ppsberlin ...einige Assembler Sources von mir
pps
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 682
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Berlin

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon wichtel » Fr 6. Jan 2012, 18:51

Hallo, ich grüsse dich.

Schau dir mal mein VOLKSFORTH-Programm an, es läuft nicht auf meinem ATARI800XL aber auf einen anderen ATARI hier von einem USER. Also mein ATARI800XL hat auch irgendwo die Macke.
Dieses VOLKSFORTH testet folgendes aus: DPL , TEXT , PM mit collision.

Es liegt zu 99% an den ATARIS mit den oben genannten Fehlern und an den verbastelten Geräten.
Hast du deinen ATARI mal durchgemessen und mit dem Debugger geprüft, wo er aussteigt ?
Der ATARI macht nicht ohne Grund diese Bildgrätsche.

Ich hatte gerade vor kurzem Kontakt mit phaeron (dem Autor des Altirra) weil 2 Programme auf dem Emulator arg anders aussahen, als mit echter Hardware gestartet.


Wie ich oben geschrieben habe, es können einige User die Einstellungen im Altirra nicht interpretieren und richtig einstellen. Schau dir mal die vielen Einstellen unter "System" und "VIEW" an.

Daher sind gerade Sachen mit sehr langer DL, sehr vielen DLIs oder VBI und DLI beide sehr lang, für den Emulator oft kein Problem, wärend man es auf echter HW mit Fehlern zu sehen bekommt.


Die DL , DLI usw sind im Systemhandbuch sehr gut beschrieben , die machen an beiden (Gerät/Simulator) nichts anderes. Die DPL können nur eine bestimmte länge haben, wird die überschritten, dann muss ein Adressenverweiss zur nächsten gemacht werden.

Wichtel
Zuletzt geändert von wichtel am Fr 6. Jan 2012, 23:21, insgesamt 1-mal geändert.
wichtel
 

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon wichtel » Fr 6. Jan 2012, 23:18

Noch einmal zu dem Bild da oben.
Da ist irgendein Speicherbaustein marode, der den Bildaufbau nicht richtig Zeitlich verarbeiten kann.

1. Mit welchem Programm hast du das Programmiert ?
2. Verleg mal die Adressen für den Screen in der DPL auf einem anderen Bereich wenn du dafür noch platz hast.

Gruss
wichtel
 

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon dl7ukk » Sa 7. Jan 2012, 00:42

Hi wichtel,

wichtel hat geschrieben:Noch einmal zu dem Bild da oben.
Da ist irgendein Speicherbaustein marode, der den Bildaufbau nicht richtig Zeitlich verarbeiten kann.

leider nicht, wir haben das Problem auf 4 XL/XE Rechnern gehabt. das dürfte aussagekräftig sein.

wichtel hat geschrieben: … 1. Mit welchem Programm hast du das Programmiert ? …

Programmiert habe ich auf dem ATARI800 Emulator Ver. 2.2.1 (Danke Hias :D) unter Ubuntu.
Als Assembler benutze ich den Macro-Assembler 130XE+ Ver. 2.2 T. Karwoth

wichtel hat geschrieben: … 2. Verleg mal die Adressen für den Screen in der DPL auf einem anderen Bereich wenn du dafür noch platz hast. …

Das wird vermutlich auch nichts bringen. Ich werde das Programm und den Quelltext die Tage hier posten.
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2854
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon nortobor » Sa 7. Jan 2012, 00:49

wichtel hat geschrieben:Noch einmal zu dem Bild da oben.
Da ist irgendein Speicherbaustein marode, der den Bildaufbau nicht richtig Zeitlich verarbeiten kann.

1. Mit welchem Programm hast du das Programmiert ?
2. Verleg mal die Adressen für den Screen in der DPL auf einem anderen Bereich wenn du dafür noch platz hast.

Gruss


Hallo
ich habe dieses Programm nicht geschrieben, sondern dl7ukk/Andreas --- über einen Emulator.
Ich habe sein Programm dann mit echter Hardware getestet und die Bilder geliefert.
Da ich mich auch etwas im Hardwarebereich( Digitaltechnik) auskenne, schließe ich Fehler bei älteren dyn. RAMs natürlich nicht ganz aus.

Deiner Aussage "Wenn man noch einen ATARI besitzt ,sollte er in die Vitrine oder man nimmt ihn so mit den Fehlerhaften verhalten wie er ist. "Man erschiesst ja auch nicht gleich die Oma, wenn sie kränkelt" :D
Wenn sich 2 Atarianer über eine Fehlermeldung unterhalten ist es noch immer nicht die "gleiche". :D

kann ich nicht folgen, denn hier geht es darum, zu vergleichen ATARI-Emulator und nicht darum zu sagen fast alle alten ATARIS müssen ja kaputt sein.
Das von Andreas in Assembler entwickelte Programm, welches im EMU läuft, habe ich nicht nur auf einem ATARI getestet:
600XL (64Kbyte)
800XL
800XL (Speichererweiterung)
800XE
130XE
und auf keinem läuft es so, wie im Emulator
..nach Deiner Aussage, müßten ja alle meine ATARIs defekt sein. :(

----- Diseses Forum ist natürlich für jeden offen und jeder ist willkommen. Das Hauptinteresse vom ABBUC ist aber diese alte Technik am Leben zu erhalten und auch noch aktiv zu nutzen --- ja, ja auch alte Hardware die nicht nur als alte Hülle in der Vitrine landet.

Deine Fragen zum Speicherbaustein und Dein Interesse an Forth, zeigen ja ,daß echtes Interesse am ATARI vorhanden ist ------ daher bitte keinen Streit. :goteam:
Bei der Hardware des 8-Bit ATARI mit seinen Spezialbausteinen (ANTIC, GTIA...) ist, meiner Meinung nach, nur mit direkter Programmierung ( Maschine oder Assembler) noch Alles rauszuholen, wie gesagt meine Meinung ---
bei höheren Progammiersprachen muß man natürlich Abstriche machen.

Zum Schluß ---Altirra ist mein meist benutzter Emulator --- aber eben nur ein Emulator / Gehhilfe
kein echter ATARI Ersatz (nur meine persönliche Meinung) aber ich bin im ABBUC weil dort noch der ATARI gegenüber EMUs einen sehr hohen Stellenwert hat.

Mit freundlichen versöhnlichen Grüßen für alle ATARIaner

Ralf
Benutzeravatar
nortobor
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 573
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Berlin

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon wichtel » Sa 7. Jan 2012, 13:09

Die DPL spielt verrückt wenn sich Speicherbereiche Programmässig überlappen oder Rams nicht mehr alle Bytes bei sich haben. Weiterhin spielt es bei dem Altirra eine Rolle , wo sind die ROMS her, die dort simulieren. Ich habe mehrere Typen ROM-Image besorgt , die in den echten ATARI laufen und sehe dabei das nicht alle gleich sind.

Mit dem Notroms beim Altirra sollte man solche Programme nicht testen.

Die Programme würden mich einmal interressieren zum Testen, ich weiss auch nicht, mit welchem ASM er die Programmiert , ich benutze den atasm.exe
Beim vergleichen sollten auf jedenfall die ATR-Disk bei beiden gleich sein beim ATARI und EMU , das ist unabdingbare Vorraussetzung beim Test.

Wir werden gemeinsam den Fehler schon finden.

meiner Meinung nach, nur mit direkter Programmierung

Das steht auch im Systemhandbuch, das die DPL usw nicht über die Schattenregister programmiert werden soll.


Für mich ist die Hardware (ATARI) nebensächlich, ich setze mich für den Erhalt der alten Programmiersprachen ein.

Wichtel
wichtel
 

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon nortobor » Sa 7. Jan 2012, 13:44

Hallo Wichtel,

@ wichtel: Die Programme würden mich einmal interressieren zum Testen, ich weiss auch nicht, mit welchem ASM er die Programmiert , ich benutze den atasm.exe -------

Andreas benutzt - Macro-Assembler 130XE+ Ver. 2.2 T. Karwoth - das hat er oben schon geschrieben.
Wegen dem Programm , muß da natürlich Andreas seine Zustimmung geben :notworthy:

Für mich hat Andreas/dl7ukk eher zufällig ein Testprogramm für Emulatoren geschrieben und damit hat die Diskussion ja auch erst begonnen ---- habe den neuen Altirra 2 getestet, mehr wollte ich damit garnicht auslösen.
(Ich nutze hauptsächlich ATMAS II)
Ralf
Zuletzt geändert von nortobor am Sa 7. Jan 2012, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
nortobor
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 573
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Berlin

Re: Altirra - neuer Atari 8-Bit Emulator

Beitragvon wichtel » Sa 7. Jan 2012, 13:55

Karwoth, stell bitte mal deine Programme hier rein zum Beurteilen/Testen, am besten auch die fertigen compilate usw.

Danke.
wichtel
 

VorherigeNächste

Zurück zu Software



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste