Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Port

Bild Alles rund um Atari 8bit Software
Bild All around Atari 8bit Software

Moderatoren: Sven, Sleepy, Wolfgang, cas, des-or-mad

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon dl7ukk » So 17. Mär 2019, 10:10

Hi Hias,

noch war ich nicht erfolgreich.

ModemManager raus
Code: Alles auswählen
dl7ukk@M61PMV:~$ sudo systemctl disable ModemManager
Removed /etc/systemd/system/multi-user.target.wants/ModemManager.service.
Removed /etc/systemd/system/dbus-org.freedesktop.ModemManager1.service.


Mal geht es, mal nicht
Code: Alles auswählen
[ 2349.908731] atarisio: loading out-of-tree module taints kernel.
[ 2349.908885] atarisio: module verification failed: signature and/or required key missing - tainting kernel
[ 2349.909270] AtariSIO kernel driver V1.07 (c) 2002-2019 Matthias Reichl
[ 2349.909456] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[ 2349.909457] atarisio: using extended 16C950 features
[ 2349.911540] misc atarisio0: minor=240 port=/dev/ttyS5 mmio=0xfd9fd200 irq=16 baud_base=4000000
[ 2349.911693] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[ 2349.911694] atarisio: using extended 16C950 features
[ 2349.911742] misc atarisio1: minor=241 port=/dev/ttyS4 mmio=0xfd9fd000 irq=16 baud_base=4000000

options atarisio port=/dev/ttyS4,/dev/ttyS5

[ 2576.271388] atarisio: module terminated
[ 2582.016110] AtariSIO kernel driver V1.07 (c) 2002-2019 Matthias Reichl
[ 2582.016224] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[ 2582.016225] atarisio: using extended 16C950 features
[ 2582.016285] misc atarisio0: minor=240 port=/dev/ttyS4 mmio=0xfd9fd000 irq=16 baud_base=4000000
[ 2582.016317] atarisio: unable to disable serial port /dev/ttyS5
[ 2582.016339] ttyS ttyS5: tty_port_close_start: tty->count = 1 port count = 2

[ 2606.265694] atarisio: module terminated
[ 2612.197455] AtariSIO kernel driver V1.07 (c) 2002-2019 Matthias Reichl
[ 2612.197627] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[ 2612.197628] atarisio: using extended 16C950 features
[ 2612.198816] misc atarisio0: minor=240 port=/dev/ttyS4 mmio=0xfd9fd000 irq=16 baud_base=4000000
[ 2612.198967] atarisio: unable to disable serial port /dev/ttyS5

[ 2629.713895] atarisio: module terminated
[ 2634.552524] AtariSIO kernel driver V1.07 (c) 2002-2019 Matthias Reichl
[ 2634.552700] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[ 2634.552701] atarisio: using extended 16C950 features
[ 2634.552796] misc atarisio0: minor=240 port=/dev/ttyS4 mmio=0xfd9fd000 irq=16 baud_base=4000000
[ 2634.552929] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[ 2634.552930] atarisio: using extended 16C950 features
[ 2634.552981] misc atarisio1: minor=241 port=/dev/ttyS5 mmio=0xfd9fd200 irq=16 baud_base=4000000


Vielleicht kannst Du mit den Statusmeldungen etwas anfangen?

Code: Alles auswählen
dl7ukk@M61PMV:~$ sudo systemctl status ModemManager
● ModemManager.service - Modem Manager
   Loaded: loaded (/lib/systemd/system/ModemManager.service; disabled; vendor preset: enabled)
   Active: inactive (dead)

Mär 17 08:50:57 M61PMV systemd[1]: Started Modem Manager.
Mär 17 08:51:00 M61PMV ModemManager[716]: <info>  Couldn't check support for device at '/sys/devices/pci0000:00/0000:00:07.0': not supported by any plugin
Mär 17 08:51:15 M61PMV ModemManager[716]: <info>  Creating modem with plugin 'Generic' and '2' ports
Mär 17 08:51:15 M61PMV ModemManager[716]: <warn>  Could not grab port (tty/ttyS5): 'Cannot add port 'tty/ttyS5', unhandled serial type'
Mär 17 08:51:15 M61PMV ModemManager[716]: <warn>  Could not grab port (tty/ttyS4): 'Cannot add port 'tty/ttyS4', unhandled serial type'
Mär 17 08:51:15 M61PMV ModemManager[716]: <warn>  Couldn't create modem for device at '/sys/devices/pci0000:00/0000:00:0b.0/0000:03:00.0': Failed to find primary AT port
Mär 17 09:26:45 M61PMV ModemManager[716]: <info>  Caught signal, shutting down...
Mär 17 09:26:45 M61PMV systemd[1]: Stopping Modem Manager...
Mär 17 09:26:45 M61PMV ModemManager[716]: <info>  ModemManager is shut down
Mär 17 09:26:45 M61PMV systemd[1]: Stopped Modem Manager.


Gruß
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2776
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon HiassofT » So 17. Mär 2019, 11:03

Hallo Andreas,

mach sicherheitshalber mal einen Reboot, evtl hat der ModemManager die ttyS5 in einen seltsamen Zustand versetzt.

Häng in der atarisio.conf auch mal die option "debug=1" an, damit sollten wir ein paar mehr Infos in dmesg kriegen wieso der Port nicht deaktiviert werden kann.
Code: Alles auswählen
options atarisio port=/dev/ttyS4,/dev/ttyS5 debug=1


Evtl. greift auch irgendein anderes Programm auf /dev/ttyS5 zu und blockiert somit den Zugriff. Das bekommt man mit lsof raus (ggf das "lsof" Paket nachinstallieren wenn es noch nicht drauf ist). Mach den Check direkt vor dem modprobe:
Code: Alles auswählen
sudo lsof | grep ttyS5
sudo modprobe atarisio


so long,

Hias
HiassofT
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1849
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Salzburg

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon dl7ukk » So 17. Mär 2019, 12:03

Hallo Hias,

reboot läuft ...

ModemManger wirklich tot?
Code: Alles auswählen
dl7ukk@M61PMV:~$ sudo systemctl status ModemManager.service
● ModemManager.service - Modem Manager
   Loaded: loaded (/lib/systemd/system/ModemManager.service; disabled; vendor preset: enabled)
   Active: inactive (dead)
dl7ukk@M61PMV:~$
Ja

debug eingefügt;
Code: Alles auswählen
options atarisio port=/dev/ttyS4,/dev/ttyS5 debug=1

lsof ...
Code: Alles auswählen
dl7ukk@M61PMV:~$ sudo lsof | grep ttyS5
[sudo] Passwort für dl7ukk:
lsof: WARNING: can't stat() fuse.gvfsd-fuse file system /run/user/108/gvfs
      Output information may be incomplete.
dl7ukk@M61PMV:~$

dmesg
Code: Alles auswählen
[  191.153594] atarisio: loading out-of-tree module taints kernel.
[  191.153693] atarisio: module verification failed: signature and/or required key missing - tainting kernel
[  191.154101] AtariSIO kernel driver V1.07 (c) 2002-2019 Matthias Reichl
[  191.154245] atarisio: ss.port = 0x0000 ss.iomem_base = 0xfd9fd000 ss.irq = 16 ss.type = 10
[  191.154271] atarisio: successfully disabled serial port /dev/ttyS4
[  191.154300] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[  191.154301] atarisio: using extended 16C950 features
[  191.154588] misc atarisio0: minor=240 port=/dev/ttyS4 mmio=0xfd9fd000 irq=16 baud_base=4000000
[  191.154651] atarisio: ss.port = 0x0000 ss.iomem_base = 0xfd9fd200 ss.irq = 16 ss.type = 10
[  191.154664] atarisio: successfully disabled serial port /dev/ttyS5
[  191.154678] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[  191.154679] atarisio: using extended 16C950 features
[  191.154713] misc atarisio1: minor=241 port=/dev/ttyS5 mmio=0xfd9fd200 irq=16 baud_base=4000000
dl7ukk@M61PMV:~$


sudo rmmod atarisio
sudo modprobe atarisio
Code: Alles auswählen
[  407.156090] misc atarisio0: set_baudrate_16950(19201): CPR 14 TCR 15 DIV 124 real_baud 19201
[  407.156150] misc atarisio0: set_baudrate_16950(59073): CPR 23 TCR 16 DIV 23 real_baud 59073
[  407.156158] misc atarisio0: set_baudrate_16950(19201): CPR 14 TCR 15 DIV 124 real_baud 19201
[  425.399206] atarisio: successfully re-enabled serial port /dev/ttyS4
[  425.401185] atarisio: successfully re-enabled serial port /dev/ttyS5
[  425.401190] atarisio: module terminated
[  447.407325] AtariSIO kernel driver V1.07 (c) 2002-2019 Matthias Reichl
[  447.407449] atarisio: ss.port = 0x0000 ss.iomem_base = 0xfd9fd000 ss.irq = 16 ss.type = 10
[  447.407475] atarisio: successfully disabled serial port /dev/ttyS4
[  447.407500] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[  447.407501] atarisio: using extended 16C950 features
[  447.408922] misc atarisio0: minor=240 port=/dev/ttyS4 mmio=0xfd9fd000 irq=16 baud_base=4000000
[  447.409046] atarisio: ss.port = 0x0000 ss.iomem_base = 0xfd9fd200 ss.irq = 16 ss.type = 10
[  447.409070] atarisio: successfully disabled serial port /dev/ttyS5
[  447.409094] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[  447.409095] atarisio: using extended 16C950 features
[  447.410018] misc atarisio1: minor=241 port=/dev/ttyS5 mmio=0xfd9fd200 irq=16 baud_base=4000000


atarisio.conf geändert
options atarisio port=/dev/ttyS5,/dev/ttyS4,/dev/ttyS0 debug=1
dl7ukk@M61PMV:~$ sudo rmmod atarisio
dl7ukk@M61PMV:~$ sudo modprobe atarisio
Code: Alles auswählen
[  840.810898] atarisio: successfully re-enabled serial port /dev/ttyS4
[  840.812208] atarisio: successfully re-enabled serial port /dev/ttyS5
[  840.812211] atarisio: module terminated
[  847.223472] AtariSIO kernel driver V1.07 (c) 2002-2019 Matthias Reichl
[  847.223598] atarisio: ss.port = 0x0000 ss.iomem_base = 0xfd9fd200 ss.irq = 16 ss.type = 10
[  847.223623] atarisio: successfully disabled serial port /dev/ttyS5
[  847.223648] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[  847.223649] atarisio: using extended 16C950 features
[  847.225594] misc atarisio0: minor=240 port=/dev/ttyS5 mmio=0xfd9fd200 irq=16 baud_base=4000000
[  847.225703] atarisio: ss.port = 0x0000 ss.iomem_base = 0xfd9fd000 ss.irq = 16 ss.type = 10
[  847.225725] atarisio: successfully disabled serial port /dev/ttyS4
[  847.225745] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[  847.225746] atarisio: using extended 16C950 features
[  847.226563] misc atarisio1: minor=241 port=/dev/ttyS4 mmio=0xfd9fd000 irq=16 baud_base=4000000
[  847.226715] atarisio: ss.port = 0x03f8 ss.iomem_base = 0x0 ss.irq = 4 ss.type = 4
[  847.226748] atarisio: successfully disabled serial port /dev/ttyS0
[  847.226791] atarisio: not a 16C950, ID registers all contain 60
[  847.226876] misc atarisio2: minor=242 port=/dev/ttyS0 io=0x3f8 irq=4 baud_base=115200


und noch mal
dl7ukk@M61PMV:~$ sudo rmmod atarisio
dl7ukk@M61PMV:~$ sudo modprobe atarisio
Code: Alles auswählen
[ 1036.474748] atarisio: successfully re-enabled serial port /dev/ttyS5
[ 1036.475821] atarisio: successfully re-enabled serial port /dev/ttyS4
[ 1036.475962] atarisio: successfully re-enabled serial port /dev/ttyS0
[ 1036.475963] atarisio: module terminated
[ 1048.946183] AtariSIO kernel driver V1.07 (c) 2002-2019 Matthias Reichl
[ 1048.946310] atarisio: ss.port = 0x0000 ss.iomem_base = 0xfd9fd200 ss.irq = 16 ss.type = 10
[ 1048.946347] atarisio: successfully disabled serial port /dev/ttyS5
[ 1048.946493] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[ 1048.946494] atarisio: using extended 16C950 features
[ 1048.948305] misc atarisio0: minor=240 port=/dev/ttyS5 mmio=0xfd9fd200 irq=16 baud_base=4000000
[ 1048.948418] atarisio: ss.port = 0x0000 ss.iomem_base = 0xfd9fd000 ss.irq = 16 ss.type = 10
[ 1048.948440] atarisio: successfully disabled serial port /dev/ttyS4
[ 1048.948460] atarisio: detected 16C950: id = 16C950 rev = 0D
[ 1048.948461] atarisio: using extended 16C950 features
[ 1048.949296] misc atarisio1: minor=241 port=/dev/ttyS4 mmio=0xfd9fd000 irq=16 baud_base=4000000
[ 1048.949444] atarisio: ss.port = 0x03f8 ss.iomem_base = 0x0 ss.irq = 4 ss.type = 4
[ 1048.949477] atarisio: successfully disabled serial port /dev/ttyS0
[ 1048.949520] atarisio: not a 16C950, ID registers all contain 60
[ 1048.949605] misc atarisio2: minor=242 port=/dev/ttyS0 io=0x3f8 irq=4 baud_base=115200
dl7ukk@M61PMV:~$


Sieht gut/ sehr(!!) gut aus. Offenbar ein Reboot zu wenig.
Ich habe wieder viel über Linux & ATARI gelernt und dafür danke ich Dir besonders.

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2776
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon dl7ukk » Mi 20. Mär 2019, 22:09

Hallo Hias,

Gestern hatte ich Gelegenheit das atarisio in einer anderen Umgebung zu probieren. Vielleicht hast Du meinen Beitrag bei "Abbuc in Berlin" gelesen? Kurz zusammengefasst, alles lief Prima. Installation auf dem RPi, Zusammenspiel mit dem 600XL(64k), Freezer2011, USB2SIO (Lotharek) und Remote Acces vom XL zur RPi - alles ohne Probleme!! Probiert und fehlerfrei lief auch adir und dir2atr unter Win7.

Aufgefallen ist mir aber, daß die Kassettensimulation nicht mehr vorhanden ist. Seit V. 181111? Ein bisschen schade finde ich das. Kannst Du bitte die Kassette wieder mit rein nehmen? Nur wenn es keine Probleme macht!!! Ich kann auch (temporär), wenn ich es brauche, die V181101 benutzen.


Gruß
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2776
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon HiassofT » Do 21. Mär 2019, 01:13

Hallo Andreas,

ja, den Bericht hab' ich gelesen, freut mich, dass alles so gut geklappt hat!

Das mit der Cassettensimulation versteh ich aber nicht ganz - die ist eigentlich immer noch drin. Was genau geht denn nicht?

Hab' grad hier bei mir mal getestet, mit AtariSIO 190313, da klappt es einwandfrei
Code: Alles auswählen
hias@camel2:~/private/xl/CAS$ atariserver -f /dev/ttyUSB0 -C Milk\ Race\ \[from\ corr\ hex\].CAS
...
atariserver 0.30-190313 -- /home/hias/private/xl/CAS/

    C: /home/hias/private/xl/CAS/Milk Race [from corr hex].CAS
 Desc: Milk Race
Block:    13 of 207
 Part:     2 of 2
 Baud:   600
  Gap:   265
Bytes:   132

State: Play


so long,

Hias
HiassofT
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1849
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Salzburg

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon HiassofT » Do 21. Mär 2019, 01:49

Hallo Andreas,

ah, ich glaub jetzt weiss ich was Du mit der Kassettenemulation meinst:

Seit 181111 geht das mit "l" und danach "c", die eigene Taste ("T") die's vorher dafür gab führt nun zur SIO Timing Konfiguration.

so long,

Hias
HiassofT
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1849
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Salzburg

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon dl7ukk » Do 21. Mär 2019, 17:42

Hallo Hias,

Danke für Deine schnelle Antwort, natürlich geht es. Weil das Laden der ATR/ XEX .. so prima klappt, habe ich da nicht mehr so genau hingeschaut. Und zu meiner Schande muss ich auch noch gestehen, dass Alles im README steht.

Als Nächstes kommt atarixfer dran. :D

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2776
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon dl7ukk » Sa 23. Mär 2019, 07:53

Hallo Hias,

Als Nächstes kommt atarixfer dran.
Leider ging es nicht so schnell.

Aber ich habe noch einen fast 20 Jahre alten Compaq-Armada ausgebuddelt. Erstaunlicher Weise lief der Rechner über Grub nach über 5 Jahren noch mit Lubuntu 12.04 und XP hoch. PCMCIA Netzwerkkarte rein und mal geschaut ob es noch updates für Lubuntu 12.04 gibt. Ein paar waren da und die habe ich installiert. Wenn das geht, geht auf der Kiste mit 320 MB auch mehr. Also probiere ich atarisio. Alle Protokolle habe ich angehängt und hier nur vom Namen aufgeführt.

apt-get install make
apt-get install gcc

sudo.lshw.txt
dpkg-l.txt
uname-a.txt

make.txt mit stdout, stderr
sudo.make.install.txt mit stdout, stderr
sudo.modprobe.atariserver.txt stdout, stderr (atariserver ist hier nur Schreibfehler; Befehl war richtig)

USB2SIO von Lotharek
dmesg.txt
atarisio.ko.txt

atariserver -f /dev/ttyUSB0
dl7ukk@compaq-armada:~$ atariserver -f /dev/ttyUSB0
-bash: /usr/local/bin/atariserver: Kann die Datei nicht ausführen.
dl7ukk@compaq-armada:~$

mit sudo
sudo atariserver -f /dev/ttyUSB0

atariserver-f..ttyUSB0.txt

Code: Alles auswählen
dl7ukk@HP635a:~$ id
uid=1000(dl7ukk) gid=1000(dl7ukk) Gruppen=1000(dl7ukk),4(adm),20(dialout),24(cdrom),27(sudo),30(dip),46(plugdev),100(users),113(lpadmin),129(sambashare)


Für die USB0 gibt dmesg ein todo aus, dass konnte ich aber (noch) nicht.

Vermutlich liegt das Problem beim Laptop + altem BS, aber vielleicht kannst Du aus den Angaben dennoch etwas erfahren. Und sicher wird es keinen User geben der diese Zusammenstellung benutzt. Wenn Du keine Zeit kein hast oder nicht magst, ist dass auch kein Problem. Da kommt hinterher sowieso das aktuelle Lubuntu drauf, wenn es dann mit so wenig RAM & CPU Leistung überhaupt will.

Gruß
Dateianhänge
Protokolle.tar.gz
(71.12 KiB) 25-mal heruntergeladen
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2776
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon HiassofT » Sa 23. Mär 2019, 09:23

Hallo Andreas,

im make output ist nur der Kernel-Treiber drin, atariserver und co fehlen da.

Laut dpkg -l fehlen ausserdem die libncurses5-dev und zlib1g-dev Pakete. Installier die am besten so wie in INSTALL beschrieben:
Code: Alles auswählen
apt-get install build-essential libncurses5-dev zlib1g-dev


Dann lösche am besten das Verzeichnis mit dem AtariSIO Source Code und baue neu - kann sein, dass im alten Verzeichnis Überbleibsel vom vorigen, erfolglosen Versuch drin sind, die sollten wir loswerden.

Damit sollte es dann klappen - ich teste AtariSIO ab und zu auf einem noch viel älteren Debian und Kernel.

Die RS232 Schnittstelle im Laptop sollte mit dem Kernel Treiber gut laufen, bei dem USB SIO Adapter bin ich mir aber etwas unsicher, in dem Bereich gab's seit Kernel 3.2 einige wichtige Änderungen. Kann also sein, dass es damit nicht ganz rund läuft.

so long,

Hias
HiassofT
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1849
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Salzburg

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon dl7ukk » Sa 23. Mär 2019, 20:45

Hallo Hias,

die Installation von atarisio am Compaq M700, war mit den nachgereichten Paketen, insgesamt erfolgreich. Leichte Probleme hatte ich noch mit der atarisio.conf in /etc/modprobe.d . Wo kam/ kommt die atarisio.conf her? Auf meinen Tower M61PMV hatte ich diese Datei drauf und habe sie auch erfolgreich bearbeitet. Angelegt wurde atarisio.conf auf dem Compaq nicht. Ich habe sie mir dann per ssh von zu Hause geholt und angepaßt. Nun läuft der atariserver auch auf diesem Laptop und die Tools auch.

Testen konnte die Übertragung zum ATARI leider noch nicht. Hier kann/ will ich keinen XL, samt Monitor aufstellen .... Die Ergebnisse kommen daher erst ab Montag.

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2776
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon HiassofT » Sa 23. Mär 2019, 21:40

Hallo Andreas,

schön, dass es nun geklappt hat!

Standardmässig wird kein atarisio.conf File in /etc/modprobe.d installiert - die muss vom User ohnehin an das System angepasst werden. Im Hauptverzeichnis des Source Codes gibt's dazu eine atarisio-modprobe.conf Datei mit Beispielen - wenn Du die nach /etc/modprobe.d/atarisio.conf kopierst wird /dev/ttyS0 verwendet.

so long,

Hias
HiassofT
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1849
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Salzburg

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon dl7ukk » Sa 23. Mär 2019, 22:38

Hi Hias,

HiassofT hat geschrieben:Standardmässig wird kein atarisio.conf File in /etc/modprobe.d installiert - die muss vom User ohnehin an das System angepasst werden. Im Hauptverzeichnis des Source Codes gibt's dazu eine atarisio-modprobe.conf Datei mit Beispielen - wenn Du die nach /etc/modprobe.d/atarisio.conf kopierst wird /dev/ttyS0
verwendet.


Genau vor meinen Augen vom 13. Sept 2017 ... Da kann ich nichts mehr dazu sagen, zumal ich sie schon benutzte. Ich sollte mehr schlafen, besonders zwischen den Nachtdiensten. :oops:

Danke

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2776
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon dl7ukk » So 24. Mär 2019, 18:33

Hallo Hias,

dl7ukk hat geschrieben:Ich sollte mehr schlafen, besonders zwischen den Nachtdiensten. :oops:
... und konnte es dennoch nicht lassen und habe zu Hause den Compaq kurz getestet.

Kurz, Alles soweit Prima, keinen auffälligen Fehlermeldungen von diag, der Kerneltreiber läuft auch hier und sogar USB 1 bringt es zu Höchstleistungen. Gratulation!

Der erste Versuch mit den SIO2USB von Lotharek schlug fehl; ich hatte vergessen Command richtig zu setzen. Also habe erstmal mit S0 weitergemacht. Das läuft bis 3xSIO Speed ohne Probleme. Kerneltreiber geladen, keine Probleme und atarisio0 und 1 stehen zur Verfügung und geht auch bis 3XSIO (War auch klar, gibt ja sogar einen Hinweis im dmesg Log.) Wobei ich noch nicht weiß wer/was die atarisio1/ S2 ist. Etwas ausgebremst hat mich MyDos 4.53/3-, welches wohl die DD erkannte, aber nicht dass es sich um eine 360k (Atr) handelte. O, löste dieses Problem und HISIO.COM den Rest. Und mit 3xSIO klappte es gut.

Ich habe dann mal den Kerneltreiber entfernt, aber im Betrieb (ohne Reboot) keinen Unterschied festgestellt. Klar von atarisio0 auf S0, das musste sein.

Zum Schluß nochmal den SIO2USB von Lotharek probiert, diesmal Command richtig gesetzt und es ging mit diag bis Pokey 0 ohne Meldungen, die obligatorischen 1. gab es und beim Umschalten der Konsole auch eine.

Zwei Dinge fielen mir noch auf. Wird beim Speichern eines ATR mit <w> die Dateiauswahl benutzt, überschreibt atariserver dann das "auserwählte" ATR ohne Nachfrage? Kam mir so vor, hatte aber keine Zeit zum Wiederholen.
Beim Benutzen des Kerneltreibers kann nicht auf Command <none> geschaltet werden? Auch nicht nochmal probiert.

Das werde ich Morgen nochmal probieren und dann berichten.


Gruß & schönen Sonntagabend
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2776
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon Mathy » So 24. Mär 2019, 21:58

Hallo Andreas

Du solltest wirklich mal die Heia aufsuchen. SIO2USB ist nicht von Lotharek sondern von der RAF. Was Lotharek herstellt ist SIO2PCviaUSB.

Tschüß

Mathy
Benutzeravatar
Mathy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 4150
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Heerlen, NL

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon dl7ukk » So 24. Mär 2019, 22:24

Hi Mathy,

Mathy hat geschrieben:Hallo Andreas
Du solltest wirklich mal die Heia aufsuchen. SIO2USB ist nicht von Lotharek sondern von der RAF. Was Lotharek herstellt ist SIO2PCviaUSB.
Tschüß
Mathy


Schön, dass wir gelesen werden und Du hast 100% Recht mit dem was Du sagst. Nicht nur das es "wörtlich" falsch ist, es ist auch unnötig, wenn man weiß, worum es geht. Zumal ich auch (fast) immer schreibe um welchen USB-TTL Wandler es sich handelt.

Gute Nacht
(wir sehen uns auf der Nomam :beer: )
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2776
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon Mathy » So 24. Mär 2019, 22:51

Hallo Andreas

dl7ukk hat geschrieben:(wir sehen uns auf der Nomam :beer: )

Das will ich doch schwer hoffen. :mrgreen:

Tschüß

Mathy
Benutzeravatar
Mathy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 4150
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Heerlen, NL

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon HiassofT » Mo 25. Mär 2019, 10:04

Hallo Andreas,

evtl ist die ttyS2 für ein (optionales?) eingebautes Modem oder für eine Dockingstation (so der Laptop denn eine unterstützt) gedacht? Ehrlich gesagt hab' ich aber auch keine Ahnung, und es ist besser wenn Du einfach nur /dev/ttyS0 in der atarisio.conf einträgst.

Der Kernel-Treiber unterstützt keinen "none" Command Line Modus, den hab ich nur im Userspace SIO Treiber eingebaut.

Eine Nachfrage ob die Datei überschrieben werden soll gibt's auch nicht, die meisten User ignorieren solche Warnhinweise ohnehin und bestätigen blind mit "ja, eh klar" ohne zu lesen was da steht :-)

so long,

Hias
HiassofT
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1849
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Salzburg

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon dl7ukk » Mo 25. Mär 2019, 21:54

Hallo Hias,

danke für die Infos.

HiassofT hat geschrieben:evtl ist die ttyS2 für ein (optionales?) eingebautes Modem

Natürlich ist ttyS2 für das analog Modem. In lshw oder dmesg habe ich so was gesehen.

Das Ergebnis auf dem Compaq M700 sieht sehr gut aus. Natürlich "merkt" diag sofort, wenn der Lappi noch anderes erledigen soll. Aber sonst, alleine macht er sich sehr gut.

Hier im Einzelnen.
USB
Code: Alles auswählen
dl7ukk@HP635a:~$ cat 111.txt
Compaq Armada M700
ohne PCMCIA Netzwerk

SIO2PC(USB)Lotharek

800XL unverbastelt
LW#1 diag-ext-read
LW#2 DDTEST1.ATR
Command DSR
Speed 0
Timing relaxed
XF551 off
Remote-Console on

31 02 52 01 00 08 07 00 00 01 04 00
000057.6e: 00 8a 00 02 01
# Trace 1 eingeschaltet am laptop
31 02 52 01 00 08 07 00 00 01 6b 00
0042b2.8c: 00 8a 00 02 01
# <start> am ATARI
# Trace 3 eingeschaltet am laptop

Es kommen weiter keine Meldungen, aber es hört sich so an,
als wenn das Tempo sinkt. Bei leeren Sec hörbare Tempo-
steigerung. (nice)

# Trace 2 eingeschaltet am laptop

Es kommen weiter keine Meldungen, "Ton wieder schneller".
(klingt blöd von mir, beschreibt es aber)

31 02 52 01 00 08 07 00 00 01 41 00
00c540.95: 00 8a 00 02 01

Ich war mal kurz weg, Bildschirm-dunkel-
Energiespar...

31 02 52 01 00 08 07 00 00 01 17 02
012247.94: 00 8a 00 02 01
31 02 52 01 00 08 07 00 00 01 ee 01
0170c8.76: 00 8a 00 02 01
31 02 52 01 00 08 07 00 00 01 44 00
0199f8.8a: 00 8a 00 02 01
31 02 52 01 00 08 07 00 00 01 80 01
01a4ab.04: 00 8a 00 02 01
31 02 52 01 00 08 07 00 00 01 0d 01
1d876.91: 00 8a 00 02 01
<option>
runs: 011A93
Das war alles, mehr an Meldungen gab es nicht

und mit Kerneltreiber
Code: Alles auswählen
Compaq Armada M700
ohne PCMCIA Netzwerk
atarisio.conf nur noch mit ttyS0
dmesg ... misc atarisio0: mirror=240 port=/dev/ttyS0
io=0x3f8 irg=4 baud_base=115200

SIO2PC Grasel

800XL unverbastelt
LW#1 diag-ext-read
LW#2 DDTEST1.ATR
Command RING
Speed 8
Timing strict
XF551 off
Trace 2
Remote-Console on

31 02 52 01 00 08 07 00 00 01 04 00
000050.2f: 00 8a 00 02 01
#Trace 3
bremmst auch, auch ohne Meldung

#Trace 2
Stromspar ... keine Meldung
Bildschirm mit <strg> wieder an,

dass hat diag quittiert
31 02 52 01 00 08 07 00 00 01 F0 01
012c7f.44: 00 8a 00 02 01
<option>
runs: 0085c0

Morgen schaue ich mal, ob da noch mehr drin ist.

Ralf/ Nortobor würde atarisio gern auf seinem Mac PowerBook G? installieren. Geht das?

Gruß
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2776
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon nortobor » Mo 25. Mär 2019, 22:56

Hallo,
mit der Hilfe von andreas/dl7ukk habe ich jetzt auch Interesse an dem Programm.
Mit der RaspberryPi klappt es ganz gut und auch CAS-Files konnte ich laden --- gut geklappt von 80 - 130 ziger Geschwindigkeit.
Nun wollte ich versuchen dieses auf einem Apple PowerBook G4 (OS X 10.4 Tiger -- also UNIX -Darwin) zu installieren, bin aber schon gescheitert beim Versuch über Putty(Windows) eine Verbindung aufzubauen (Abfrage Passwort --- habe den Rechner geschenkt bekommen ohne Doku,Install-CD und Passwort)
Na ja, heute habe ich es geschafft über root, vi SUDOERS-File ... die Passwörter rauszunehmen.
Habe dabei über LINUX/,UNIX viel gelernt und wenn es mit dem "atariserver" hier nicht klappen sollte hat es mich doch weitergebracht.
Tolle Entwicklung für unseren ATARI

Hallo Hias
Als ich den PowerBook bekommen habe, interessierte mich das natürlich und über "eb.." bestellte ich ein Buch "UNIX für MacOS X-Anwender" --- war ein ehemal. Bibliotheksbuch - Stempel darin "Ausgeschieden Stadtbibliothek Salzburg" :) :beer:
bis dann
Ralf

EDV ---Wenn man es verstanden hat, ist es veraltet...
Benutzeravatar
nortobor
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 532
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Berlin

Re: Tester gesucht: AtariSIO mit USB, RPi, ... seriellem Po

Beitragvon HiassofT » Di 26. Mär 2019, 00:23

Hallo Andreas,

das sieht alles sehr gut aus!

Bei langsamen Rechnern kann Trace (insbesonders auf Level 3 wo sehr viel ausgegeben wird) die Übertragung bremsen, abgesehen davon ist es aber harmlos.

Die Infos werden zu einem unkritischen Zeitpunkt ausgegeben, wenn der Atari auf die Bestätigung der Floppy wartet, dass das Kommando ausgeführt wurde (das Timeout dafür liegt üblicherweise bei 7 Sekunden), da sollte also definitiv nichts schlimmes passieren.

so long,

Hias
HiassofT
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1849
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Salzburg

VorherigeNächste

Zurück zu Software



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron