Vorstellung: Wendtman

Bild Andere Themen
Bild Other topics

Moderatoren: skriegel, Sleepy, Wolfgang, cas

Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Wendtman » Di 8. Sep 2020, 15:22

Moin :)

Da ich ganz frisch hier bin möchte ich ein paar Worte zu meiner Person verlieren:

Mein Name ist Uli, Jahrgang 1962, und ich komme auch Lübeck.

Die ersten Computerkontakte hatte ich 1977 mit einem Olivetti P603. Der hatte Schreibtischgröße und konnte nicht wirklich viel. Programmiert wurde er über die Tastatur oder über Markierungskarten, die man sich von der Größe und Kapazität wie die alten Lochkarten vorstellen darf. Programme ließen sich nicht speichern, wenn oder edtieren. Wenn ein Programmfehler vorlag half nur Fehlersuche auf Papier und alles neu eingeben.

Kurz darauf lernte ich über Freunde den ATARI 800 sowie den VIC (VC20, satte 24 Zeichen pro Zeile) kennen.

Mein erste eigener Computer war Anfang der 1980er ein Laser 310, der einzige aus der Sanyo-Reihe mit richtiger Tastatur. Da ich den Umgang mit Kassetten vom VIC kannte kam innerhalb der ersten Tage auch ein Diskettenlaufwerk hinzu. Und weil ich gerade dabei war leistete ich mit noch eine Speichererweiterung auf 64k, ein Druckerinterface sowie meinen ersten 7-Nadel-Drucker. Das Betriebssystem war eine Sparversion aus dem Tandy TRS-80.

Die Grafikmöglichkeiten, mehr als Blockgrafik war nicht drin, rissen mich so gar nicht vom Hocker, so dass ich mir ca. 1985 den ersten ATARI 800 XL zulegte. Aufgrund der desolaten Qualität der Kassettenübertragung kam auch hier zeitnah das erste Diskettenlaufwerk dazu. 1987 rüstete ich beide, denn inzwischen waren es zwei 1050, Diskettenlaufwerke mit den Turbo 1050-Modul sowie einem Druckerkabel aus. Ein Farbmonitor kam dazu, und der Drucker wurde durch einen Seikosha SL-80IP (24 Nadeln) ersetzt.

Bis ca. 1995 habe ich den ATARI (bzw. es waren zwischenzeitlich zwei) sowie die beiden C64, die sich auch bei mir eingefunden hatten, zum programmieren genutzt. Teils in Pascal, teils in ACTION! oder Quick, meistens aber in Assembler. Viele der eigenen Werke sind aber inzwischen verloren gegangen, ich versuche derzeit noch, das eine oder andere zu restaurieren.

1995 kam der erste PC, und der überlebende ATARI (einer hatte wie die beiden C64 inzwischen von ihrem Recht auf Frühableben Gebrauch gemacht) wurde eingemottet. In der Folge fehlte dann auch die Zeit, mich eingehender damit zu beschäftigen.

Vor einigen Wochen habe ich den 800 XL und die Diskettenlaufwerke wieder entmottet. Ich habe dann auch direkt eine Verbindung zum PC hergestellt und nutze fast nur noch diesen als "Laufwerk". Ein Großteil der vorhandenen Disketten ist, sofern noch lesbar, als ATR-Datei konvertiert worden. Früher war Turbo-DOS mein Favorit, inzwischen arbeite ich wegen der Festplattenunterstützung fast nur noch mit MyDOS. Hierfür erstelle ich gerade ein neues DUP, das kommandogesteuert ist.

Ich experimentiere derzeit auch mit einem 8MB-AtariMax-Cartridge, die Ergebnisse reißen mich aber noch nicht vom Hocker.

Ich erhoffe mir hier Hilfestellung bei Problemen bzw. Fragen, sollten diese einmal auftreten. Auf der anderen Seite bin ich natürlich immer gerne bereit, selbst Hilfestellung zu geben. Bei vielen Dingen, die im Forum angerissen wurden, hätte ich trotz der langen Pause noch locker mitreden können.

Ich habe noch einige alte angefangene Projekte, die ich nun nach und nach fertig stellen möchte. Mal sehen, wie die Zeit es zulässt. Denn neben der Berufstätigkeit bewirtschafte ich auch noch einen Kleingarten.

Und wie immer gilt: Bei Fragen einfach fragen.

In diesem Sinne...

Uli
Benutzeravatar
Wendtman
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 15:52

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Tigerduck » Di 8. Sep 2020, 16:58

Hallo Uli, willkommen im Forum!

Schön das du deinen ATARI wieder reaktiviert hast und dich mit deiner Erfahrung hier einbringst.

Welche "Ergebnisse" möchtest du denn mit dem 8MB-AtariMax-Cartridge erreichen?
Da kann dir bestimmt geholfen werden.

Noch viel Spaß hier!

Tigerduck
Benutzeravatar
Tigerduck
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 867
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Blieskastel

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Wendtman » Di 8. Sep 2020, 17:16

Tigerduck hat geschrieben:Welche "Ergebnisse" möchtest du denn mit dem 8MB-AtariMax-Cartridge erreichen?
Da kann dir bestimmt geholfen werden.

In erster Linie möchte ich bootfähige Programme dort unterbringen, die kein DOS benötigen. Dabei habe ich die Erfahrung gemacht, dass verschiedene Programme dann z.B. keinen Joystick erkennen. Starte ich das gleiche Image mit RespeQt bestehen diese Probleme nicht.
Benutzeravatar
Wendtman
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 15:52

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Mathy » Di 8. Sep 2020, 20:13

Hallo Uli

Dann hast Du aber in den letzten Jahren etwas verpasst. Wir hatten schon mehrmals ein mehrtägiges Treffen in der Dreifaltigkeitskirche in Kücknitz.

Tschüß

Mathy
Benutzeravatar
Mathy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 4405
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Heerlen, NL

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Yellow_Man » Di 8. Sep 2020, 20:15

Moin Uli,

und erstmal willkommen im ABBUC-Forum.
Lübeck? Hey, direkt neben meinem Dorf. Wo diese klebrige Marmelade herkommt.

Ich habe einige MaxFlash Kollektionen zusammengestellt. Auch Spiele die von sogenannte Boot-Disketten nachladen. Allerdings funktioniert das leider nicht immer. Das der Joystick nicht erkannt wird, hatte ich aber noch nicht.

Das MaxFlash Programm für den PC hast du?
https://www.atarimax.com/flashcart/documentation/
Ganz unten auf der Seite. Software Download. Maxflash Studio Software.

Bei der Zusammenstellung, kannst du mit der rechten Maustaste auf einen Eintrag klicken, damit ein Fenster mit diversen Einstellungen erscheint.
https://www.atarimax.com/flashcart/docu ... .html#set6
Adding Atari 8-bit content to your Workbook
Hier dann auf Hacks (wo die Schere abgebildet ist) klicken. Jetzt wird das ATR auf Laderoutinen untersucht, und diese für das Modul angepasst. Wie gesagt, funktioniert nicht immer.

Viele Grüße,
Yellow_Man
Atari is my life ;-)
Benutzeravatar
Yellow_Man
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 582
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Bad Schwartau

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon FlorianD » Di 8. Sep 2020, 20:16

Wendtman hat geschrieben:Moin :)

…und ich komme auch Lübeck.


damals auch schon? Wenn ja, welche Schule, in welchem Stadtteil gewohnt?
RUN $E477
--
Benutzeravatar
FlorianD
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1737
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Wendtman » Di 8. Sep 2020, 20:42

FlorianD hat geschrieben:
Wendtman hat geschrieben:Moin :)

…und ich komme auch Lübeck.


damals auch schon? Wenn ja, welche Schule, in welchem Stadtteil gewohnt?

Eigentlich schon immer. Abgesehen von 20 Jahren mittendrin. Gewohnt überwiegend in Buntekuh, Schulen Otto-Passarge-Schule und Friedrich-List-Schule. Jetzt wohnhaft Falkenfeld.
Benutzeravatar
Wendtman
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 15:52

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Wendtman » Di 8. Sep 2020, 21:01

Yellow_Man hat geschrieben:Das MaxFlash Programm für den PC hast du?
https://www.atarimax.com/flashcart/documentation/
Ganz unten auf der Seite. Software Download. Maxflash Studio Software.


Ja, das Studio habe ich. Dort stelle ich die Images zusammen, exportiere das ganze dann als neues ATR-Image, öffne dieses in LW 1 in RespeQt und boote den Atari mit eingestecktem Modul und gedrüclter OPTION-Taste.
Benutzeravatar
Wendtman
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 15:52

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon FlorianD » Di 8. Sep 2020, 21:30

Wendtman hat geschrieben:
FlorianD hat geschrieben:
Wendtman hat geschrieben:Moin :)

…und ich komme auch Lübeck.


damals auch schon? Wenn ja, welche Schule, in welchem Stadtteil gewohnt?

Eigentlich schon immer. Abgesehen von 20 Jahren mittendrin. Gewohnt überwiegend in Buntekuh, Schulen Otto-Passarge-Schule und Friedrich-List-Schule. Jetzt wohnhaft Falkenfeld.


hast Du zufällig mal ein "SpezialDOS" geschrieben, was bei geschlossenem Floppyhebel auf einer TURBO1050 den Treiber bootet?
Sowas habe ich vor vielen Jahren mal von einem Menschen bekommen, der irgendwo in Buntekuh wohnte. Name und Straße? Keine Erinnerung mehr.
RUN $E477
--
Benutzeravatar
FlorianD
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1737
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Wendtman » Di 8. Sep 2020, 22:08

FlorianD hat geschrieben:hast Du zufällig mal ein "SpezialDOS" geschrieben, was bei geschlossenem Floppyhebel auf einer TURBO1050 den Treiber bootet?
Sowas habe ich vor vielen Jahren mal von einem Menschen bekommen, der irgendwo in Buntekuh wohnte. Name und Straße? Keine Erinnerung mehr.

Nein. Ich hatte so etwas einmal angefangen, aber das war eines der unvollendeten Projekte. hast du das noch?
Benutzeravatar
Wendtman
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 15:52

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon FlorianD » Di 8. Sep 2020, 22:33

na klar.
das lädt ein "SMALL-DESK-TOP"
Written by The ATARI Team (cdw) 1987

ist wohl ein angepasstes DOS, das TURBO BASIC lädt und dann das BASIC Programm SMALL-DESK-TOP



positiver Side-Effekt: ich weiss jetzt, dass meine TURBO1050 noch geht.
RUN $E477
--
Benutzeravatar
FlorianD
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1737
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Jac » Mi 9. Sep 2020, 00:50

Hallo Uli,

Wilkommen im Forum! Wie cool ist denn "Buntekuh" als Name :-)
Bei allen Fragen rund um den Atari 8-bit bist Du hier auf jeden Fall richtig.

Viele Grüße, Peter.
Jac
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 529
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: 66822 Lebach

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Wendtman » Mi 9. Sep 2020, 15:17

Jac hat geschrieben:Wie cool ist denn "Buntekuh" als Name :-)

Der Name geht auf einen alten Bauernhof zurück und bezieht sich vermutlich auf gescheckte, also mehrfarbige, (bunte) Rinder, ähnlich wie Schwarzbunte. Er hat nichts mit dem Schiff Bunte Kuh zu tun, das angeblich im Jahre 1401 das Flaggschiff bei der Ergreifung von Klaus Störtebeker war.
Benutzeravatar
Wendtman
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 15:52

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon LarsImNetz » Mi 9. Sep 2020, 19:49

Hi,

Das ist ja obergeil, das jemand mein, mal so hingefrickeltes SMALL-DESK-TOP Programm verwendet.

Ja, ich habe auch eine Turbo1050 (noch eingemottet) und ja ich komme auch aus Buntekuh und war es, der ein SpezialDOS geschrieben hatte, das den Turbo der 1050 aktiviert. Startet die Bootsektoren 1-3 noch langsam, dann geht es im Turbo weiter.

Gestatten, mein Name: Lars Langhans, ehemals Ewerstraße., dann Ziegelstraße. dann Korvettenstraße. in Buntekuh. Jetzt immer noch Lübeck, aber auf der anderen Seite.

Ich habe in letzter Zeit mal darüber nachgedacht, das die guten alten Programme, die ich mal auf dem Atari geschrieben hatte der Allgemeinheit zur Verfügung stellen wollte. Natürlich auch im Source.

LG
Lars
LarsImNetz
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 5. Mai 2020, 22:54
Wohnort: Near Balticsea

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Wendtman » Mi 9. Sep 2020, 21:22

LarsImNetz hat geschrieben:Startet die Bootsektoren 1-3 noch langsam, dann geht es im Turbo weiter.

Und im Anschluß an die 4 Bootsektoren folgen dann ab Sektor 5 insgesamt 20 Sektoren für die Utilities mit Ladeadresse $400. Hast du das SpezialDOS noch irgendwo rumliegen? Ich würde es mir gerne einmal ansehen.
Benutzeravatar
Wendtman
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 15:52

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon FlorianD » Mi 9. Sep 2020, 23:13

ich mach da mal ein ATR draus und lege das hier ab, wenn LarsImNetz einverstanden ist.
RUN $E477
--
Benutzeravatar
FlorianD
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1737
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Sleepy » Do 10. Sep 2020, 06:55

Hi, wilkommen zurück beim ATARI und hier im Forum! :-) Schön dass Du wieder zu Deinem früheren Hobby zurückgefunden hast. :-)

Wendtman hat geschrieben:...Ich habe dann auch direkt eine Verbindung zum PC hergestellt und nutze fast nur noch diesen als "Laufwerk". ...


Noch bequemer und kompakter - besonders falls Du mal den Besuch eines Treffens in´s Auge fasst - sind Lösungen die ein Flash-Speichermedium als Massenspeicher nutzen. Da gibt es inzwischen verschiedene Lösungen für den SIO-, Modul- und Parallelport.

Viel Spaß

Sleepy
Benutzeravatar
Sleepy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 7058
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Köln

Re: Vorstellung: Wendtman

Beitragvon Bunsen » Di 6. Okt 2020, 21:10

Hey cool, da tut sich ja richtig was in Lübeck... Neben Dirk und Ingo als Vorortler sowie Uli (Zaxxon) und Florian als Ex-Lübecker jetzt noch Lars und Uli (Wendtman)!
Lars und Uli, kommt doch mal zum RENO-Treffen in Elmshorn (im Moment im Corona-Modus)!
ABBUC Bundesliga 13. Platz 15/16, 21. Platz 14/15, 15. Platz 13/14, 10. Platz 12/13, 4. Platz 11/12, 7. Platz 10/11, 3. Platz 09/10, 3. Platz 08/09, 3. Platz 07/08, 4. Platz 06/07, 3. Platz 05/06, 4. Platz 04/05, 4. Platz 03/04
Bunsen
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2649
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Linden in Dithmarschen/Schleswig-Holstein


Zurück zu Anderes / Other



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste