Magazin 143 - Prüfsummen und Diskettenintegrität

Bild Andere Themen
Bild Other topics

Moderatoren: skriegel, Sleepy, Wolfgang, cas

Magazin 143 - Prüfsummen und Diskettenintegrität

Beitragvon skriegel » Sa 9. Jan 2021, 14:02

GoodByteXL hat geschrieben:
Und was ist mit der Disk? Ist der Download fehlerhaft oder gibt es im Vergleich zu der versandten Disk wesentliche Unterschiede?


Hallo Walter,

was soll ich sagen? Bei mir ist alles "normal". Hier die MD5-Prüfsummen:

Code: Alles auswählen
Sascha:
MD5 (MAG143A.ATR) = b8c8d81843d646220a8d38d964e737f7
MD5 (MAG143B.ATR) = 1ab4954fb8b40be6a53c0914d73afe3e

Erhard:
Die MD5-Prüfsummen Deiner Master-ATRs lauten
b8c8d81843d646220a8d38d964e737f7 *MAG143A.ATR
1ab4954fb8b40be6a53c0914d73afe3e *MAG143B.ATR

Download:
MD5 (MAG143A.ATR) = b8c8d81843d646220a8d38d964e737f7
MD5 (MAG143B.ATR) = 1ab4954fb8b40be6a53c0914d73afe3e


Detailliert:
Wie immer, wurden die ATRs von CharlieChaplin erstellt (Danke dafür!) und per Mail an mich geschickt. Ich habe sie dann hier mit Atari800MacX und Altirra 3.90 (per wine64) überprüft, für gut befunden und die MD5-Prüfsumme im Terminal (mit der z shell) von Mac OS (Big Sur) erstellt:

Code: Alles auswählen
Sascha@Digistar-5-Mac Mag143_MASTER % md5 MAG143A.ATR
MD5 (MAG143A.ATR) = b8c8d81843d646220a8d38d964e737f7
Sascha@Digistar-5-Mac Mag143_MASTER % md5 MAG143B.ATR
MD5 (MAG143B.ATR) = 1ab4954fb8b40be6a53c0914d73afe3e
Sascha@Digistar-5-Mac Mag143_MASTER %


Dann habe ich die ATRs per Finder auf eine SD-Karte kopiert, die ich dann mit dem SIO2SD von Lotharek am Atari 800XL mit U1MB und 1050 auf die physikalische Master-Diskette kopiert. ALLE Disketten wurden mit dieser Master-Diskette erstellt. Die A-Seite mit einem 1088XEL und 1050 mit SuperSpeedy (#5), die B-Seite mit Atari 800XL (U1MB) und 1050 mit MegaSpeedy (#42).

Ich habe gerade eben erneut die Dateien aus dem Downloadbereich heruntergeladen und mir angeschaut, da ist alles in Ordnung in die MD5-Prüfsumme ist auch richtig (siehe oben).

Von meiner egoistischen Warte aus würde ich Fragen: Wo ist das Problem?

Rein funktional scheint alles in Ordnung zu sein. Nun hat aber auch Erhard schon öfter angemerkt, dass da irgendein Bit gesetzt ist, was nicht gesetzt sein sollte, aber keinerlei Probleme verursacht.

Bitte korrigiere mich, wenn ich das falsch verstehe: Ziel ist es, absolut identische Kopien zu haben. Bis auf´s letzte Bit. Rein funktionial ist soweit alles in Ordnung. Oder?

Wie kann es nun zu den Abweichungen kommen? Wie beschrieben, ist bei mir soweit alles in Ordnung, jedoch schaue ich ja auch nicht auf die einzelnen Bits, da seid ihr (Du, Erhard und viele andere) sowieso viel schlauer und erfahrener als ich, das würde nicht viel helfen.

Was tun? Ich weiß nicht, wie ich zur Lösung beitragen kann, höre aber gerne auf eure Vorschläge, damit wir hier endlich mal dahin kommen, dass die Daten 1:1 identisch sind.
Nächstes RENO-Treffen:
09.01.2021 -- entfällt wohl leider --

--- RENO Software ---
Benutzeravatar
skriegel
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2502
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Hamburg

Re: Magazin 143

Beitragvon GoodByteXL » Sa 9. Jan 2021, 18:21

skriegel hat geschrieben:
GoodByteXL hat geschrieben:
Und was ist mit der Disk? Ist der Download fehlerhaft oder gibt es im Vergleich zu der versandten Disk wesentliche Unterschiede?

was soll ich sagen? Bei mir ist alles "normal".
...
Was tun? Ich weiß nicht, wie ich zur Lösung beitragen kann, höre aber gerne auf eure Vorschläge, damit wir hier endlich mal dahin kommen, dass die Daten 1:1 identisch sind.

Ähm, also wenn die B-Seite der mir zugesandten Disk in Single Density ist und die B-Seite im Download in Medium Density, nein dann ist nicht alles normal. Und natürlich sind die MD5-Prüfsummen auch nicht identisch.

Das liegt zum einen an dem von euch für das Erstellen der ATR-Images verwendeten Software, die dabei einen Code in das ATR einträgt, was da m.E. nix zu suchen hat.

Dabei gehe ich mal davon aus, dass die versendeten Disks korrekt erstellt wurden. Ich erstelle die ATRs per SectorCopy 1.5 von der Speedy Systemdisk und mit RespeQt. Das trägt keinen Softwarecode in das ATR ein.

Zum anderen liegt das an den unterschiedlichen Formaten für die B-Seite.

Hier noch einmal Screenshots und Code dazu, da die obigen offenbar gar nicht als Vergleich angeschaut wurden:

MD5
Bildschirmfoto vom 2021-01-09 16-41-52.png
Bildschirmfoto vom 2021-01-09 16-41-52.png (16.61 KiB) 2270-mal betrachtet

In voller Länge:
Code: Alles auswählen
$ md5sum MAG143B.ATR
1ab4954fb8b40be6a53c0914d73afe3e  MAG143B.ATR
$ md5sum MAG_143B.ATR
43d405c4392275aa1683a3d90cf3d373  MAG_143B.ATR


Größen der Images:
Bildschirmfoto vom 2021-01-09 16-42-47.png
Bildschirmfoto vom 2021-01-09 16-42-47.png (20.66 KiB) 2270-mal betrachtet


Inhalt der ZIP-Datei ohne den Mac-Kram (der m.E. darin auch nix zu suchen hat) direkt geöffnet aus der ABBUC-Webseite:
Bildschirmfoto vom 2021-01-09 16-44-06.png
Bildschirmfoto vom 2021-01-09 16-44-06.png (25.47 KiB) 2270-mal betrachtet

Was man besser machen kann?

Man sollte zu den übernommenen Grundlagen zurückkehren, statt Ratschläge in den Wind zu schießen und herumzuändern.

Da hatten wir jahrzehntelang am Magazin und den Beilagen gefeilt, ein hervorragendes Corporate Design entwickelt nach Umfrage im Verein, und vieles mehr. Und jetzt läuft es seit über einem Jahr nicht mehr rund. Die Druckqualität haben ja andere Bit Byter schon festgestellt ...
GoodByteXL
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 3061
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: Magazin 143

Beitragvon Bunsen » Sa 9. Jan 2021, 20:01

Bei allem Respekt, GoodByteXL. Ich finde deine Vorwürfe hier ziemlich daneben.
Dass es neue Ideen und neue Herangehensweisen bei einem komplett ausgetauschten Vorstand gibt, ist wohl mehr als normal. Hier gibt es Leute, die Hunderte von Stunden für den Club investieren (ich sage bewusst nicht opfern, denn sie machen es gerne).
Und dass es viele verschiedene Meinungen bei 600 Mitgliedern gibt, ist auch sehr normal. Aber mit welcher Vehemenz und welchem Hass(?) man hier vorgeht um seine Meinung mit allen Mitteln durchsetzen zu wollen, erschreckt und verstört mich zutiefst. Wie im Leben: Die laute Minderheit überschreit die zufriedene Mehrheit.

Ich finde, wir sollten netter und respektvoller miteinander umgehen.
ABBUC Bundesliga 13. Platz 15/16, 21. Platz 14/15, 15. Platz 13/14, 10. Platz 12/13, 4. Platz 11/12, 7. Platz 10/11, 3. Platz 09/10, 3. Platz 08/09, 3. Platz 07/08, 4. Platz 06/07, 3. Platz 05/06, 4. Platz 04/05, 4. Platz 03/04
Bunsen
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2663
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Linden in Dithmarschen/Schleswig-Holstein

Re: Magazin 143

Beitragvon tfhh » Sa 9. Jan 2021, 20:11

Moin,

GoodByteXL hat geschrieben:Ähm, also wenn die B-Seite der mir zugesandten Disk in Single Density ist und die B-Seite im Download in Medium Density, nein dann ist nicht alles normal. Und natürlich sind die MD5-Prüfsummen auch nicht identisch.

Da sage ich mal so: Vielleicht - nur vielleicht - hast Du ja ein Fehler gemacht? Oder Deine Kopiersoftware? Oder Du hast mehrere Laufwerke und aus irgendeinem Grund die Magazin-Disk formatiert? Oder Erdstrahlen? Es sind jede Menge Gründe für diesen Sonderfall denkbar.

Mal im Ernst: Ist das ein Grund, sich aufzuregen? Sascha hat hier im Forum sogar genau beschrieben, wie es abläuft, wenn er ein Magazin samt Disketten erstellt wird. Strukturiertes Vorgehen mit wenig "Fehler"-Optionen. Wie es in so einem Fall vorkommen kann, daß auf Deine Diskette ein anderes Format mit anderem Inhalt drauf ist, erschließt sich mir nicht.

GoodByteXL hat geschrieben:Hier noch einmal Screenshots und Code dazu, da die obigen offenbar gar nicht als Vergleich angeschaut wurden:

Das ist eine dumme Unterstellung. Ich zitiere mal wieder Herrn Nuhr: Wenn man keine Ahnung hat...

Unbenannt.PNG
Unbenannt.PNG (10.02 KiB) 2385-mal betrachtet

Diese Anzeige verändert sich NIE, egal wie oft das angeklickt wird. Das ist seit Bestehen des neuen Forums/neuer Webseite so. Ob es ein Bug ist, weiß ich nicht. Ist aber so!

GoodByteXL hat geschrieben:Was man besser machen kann?

Man sollte zu den übernommenen Grundlagen zurückkehren, statt Ratschläge in den Wind zu schießen und herumzuändern.

WAS ist an dem Vorgehen falsch??? Es haben mehr als ein Dutzend User hier bereits bestätigt, daß ihre Disketten einwandfrei sind. Ich habe meine eben auch nochmal eingelesen und verglichen, absolut identisch mit dem, was hier per Download verfügbar ist.

Und - ich beziehe mich AUSDRÜCKLICH auf das Thema "Disketten kopieren"... zu "Wolfgangs Zeiten" war nahezu jede Diskette, die ich bekam, nicht lesbar - oft ganz und gar nicht, oder soviele Lesefehler, daß nichts mehr ging. Ich habe von Sascha einige (oder alle? ABBUC-Kopierlaufwerke mit SuperSpeedys zur Reparatur & Wartung erhalten und sage mal unverblümt: Wundert mich nicht. Diese Laufwerke sidn extrem dreckig (innen wie außen) und jahrelang nicht gewartet worden. Die Andruck-Filze heruntergearbeitet, so daß es unweigerlich zu Beschädigungen von Disketten kommen muß. Die Schreib-/Leseköpfe total verdreckt. Alles nichts "Unnormales" nach tausenden von Kopier-Sessions, aber man muß es eben im Blick haben. Das wurde immer mal wieder erwähnt und verhallte... im Nirgendwo.

Seitdem im Norden kopiert wird, sind alle Disketten auf frisch gewarteten Laufwerken, die zuvor technisch und mechanisch vollständig überholt wurden, erstellt worden. Seitdem habe ich z.B. nicht einen defekten Sektor auf irgendeiner Magazindisk gehabt. Das schließt NICHT aus, daß beim Kopieren DEINER B-Seite ein Fehler passiert ist. Das allgemeine Feedback ist durchgehend positiv.

GoodByteXL hat geschrieben:Da hatten wir jahrzehntelang am Magazin und den Beilagen gefeilt, ein hervorragendes Corporate Design entwickelt nach Umfrage im Verein, und vieles mehr. Und jetzt läuft es seit über einem Jahr nicht mehr rund. Die Druckqualität haben ja andere Bit Byter schon festgestellt ...

Naja, ich glaube, Dein Kommentar und "Gemecker" hier hat unterm Strich nämlich weniger mit dem Diskettenfehler zu tun, es ist - mal wieder, leider - die Zurschaustellung von "Früher war alles besser".

Sorry, mitnichten. Ich werde sicherlich jetzt nicht anfangen, die Leistungen von Wolfgang zu schmälern, aber de facto lief längst nicht alles rund. Es wurde nur so gut wie nichts hier im Forum breitgetreten, sondern die alte Mannschaft diskutierte im Kämmerlein - wie auf jeder JHV auch. Jetzt, wo frische Leute am Steuer sind, kommen vereinzelte (!!!) aus ihren Löchern gekrochen und sind nur am Meckern, wo es geht.

Ich finde das echt bedauerlich, erst recht gepaart mit Dreijährigen-Reaktionen, dann alles hinzuschmeißen. Aber das muß jeder mit seinem Gewissen in Einklang bringen - Schaden wird es der Sache nicht, nur einem selbst.
Benutzeravatar
tfhh
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 1996
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: Magazin 143

Beitragvon janatari » Sa 9. Jan 2021, 20:32

Bei mir läuft alles super! Das neue Logo ist wirklich gelungen!
Es ist ja schon Fremdschämen gegenüber dem neuen Vorstand wie sich einige hier im Forum aufspielen. Bewundernswert wie ruhig Sascha bleibt - ich könnte das so nicht.
ich bin nicht dumm - ich habe nur Pech beim Denken

Schatten entstehen durch Photosynthese - das Chlorophyll entzieht der Luft die Sonne!
Benutzeravatar
janatari
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 22. Nov 2011, 19:59

Re: Magazin 143

Beitragvon 8bitjunkie » Sa 9. Jan 2021, 21:37

Da ich mit der Erstellung des Magazins nix zu tun habe erlaube ich mir auch mal einen Kommentar:

Ich persönlich kann Bunsen, tfhh und janatri nur zustimmen. Es wurden vom neuen Team beim Magazin und in der Papierbeilage eine Menge Verbesserungen eingeführt: Meines Erachtens deutlich interessanterer Inhalt, sowohl bei Diskette als auch im Papiermagazin (subjektiv), für mich bei weitem besseres/spannenderes Layout (wieder subjektiv), mindestens 48 Seiten statt 32 Seiten bei der Papierbeilage (objektiv), bisher immer pünktlicher Versand zum Quartalsende, was früher auch nicht immer geklappt hat (objektiv), die nun verwendeten ABBUC-Diskettentaschen sind neu, und nicht irgendwelche alten, dreckigen Taschen mit einem schiefen Aufkleber (objektiv), und die Magazine sind digital als PDF erhältlich, mit leichter Verzögerung sogar in Englischer Sprache, das gab es vorher gar nicht (objektiv). Über das Logo/Schriftzug kann man streiten, ich persönlich finde es super (subjektiv), insbesondere weil man es mit dem Atari 1:1 abbilden kann (objektiv). Das heißt ja nicht, dass an dem bisherigen Logo irgendwas schlecht war (objektiv). Die Jungs machen meiner Meinung nach (subjektiv, und ich möchte annehmen auch objektiv (was zugegebenermaßen allerdings wieder subjektiv ist)) einen hervorragenden Job. Bei jeder Ausgabe öffentlich an irgendwelchen SUBJEKTIVEN Pillapalle Kleinkram rumzumeckern trägt nicht zur Motivation derer bei, die hunderte Stunden kostenlos für den Verein investieren.

Sich an den Hash-IDs der Disketten so derart aufzuregen erschließt sich mir ebenfalls nicht so recht. Wenn die Diskette läuft, ist doch gut, (und das tut sie ja gemäß vieler Rückmeldungen). Und falls sie nicht läuft, hat Sascha problemlosen Austausch angeboten. Ich nehme mal an (subjektiv), dass sowieso ein erheblicher Teil der Mitglieder die angebotenen ATR-Dateien verwendet.

In diesem Sinne: finde ich es subjektiv klasse, wenn wir auch objektiv wieder vernünftig miteinander umgehen würden.

:goteam: :beer:
Schatzmeister des ABBUC e.V.

Programmierer von:
Damals: Masterblazer Amiga, Renegades Amiga, Dimo's Quest Amiga
Heutzutage: Dimo's Quest in ABBUC Land, Dimo's Quest Lurch Edition, GetUp!, Dimo's Dungeon, GetUp!2
Benutzeravatar
8bitjunkie
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1003
Registriert: Di 6. Mär 2012, 14:54
Wohnort: Bassum

Re: Magazin 143

Beitragvon Mathy » Sa 9. Jan 2021, 22:12

Hallo Leute

Na ja, Wolfgang hat vieles fast alleine gemacht (mit Unterstützung von Marga, Tochter, usw.), jetzt steht ein ganzes Team bereit. Und dann gab's da noch etwas mit: "Neue Besen..."

Über das neue Logo hätte man vorher vielleicht kommunizieren sollen. Ist aber nicht passiert. Ist das schön, nein, stirbt man daran, auch nein. Haken wir's ab.

Tschüß

Mathy
Benutzeravatar
Mathy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 4541
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Heerlen, NL

Re: Magazin 143

Beitragvon Sven » So 10. Jan 2021, 22:09

Hallo,

ich glaube Walter möchte eigentlich nur eine "echte" Kopie für Archivierungszwecke. Ähnliches gibt es ja auch in anderen Bereichen. Und offensichtlich hat er Probleme, das er wohl direkt beim Erscheinen 2 verschiedene Versionen / Checksummen bekommt. Im "Original" sollten beide Versionen identisch sein. Ergo wäre wohl eine Version von beiden nicht das Original.

Man kann darüber streiten ob das jetzt einen Aufreger wert wäre, ja. Auf der anderen Seite wäre es doch schön, einen kompletten Satz an Original-Magazinen zu haben. Ich kann Walter verstehen, aber auch den Rest, der von dem Thema vielleicht genervt ist.

Wie man das nun für beide Seiten zufriedenstellend löst: Problem analysieren und beheben. Danach sicherstellen das er nicht wieder auftritt. Ist wieder etwas Arbeit, aber danach sollten alle glücklich sein - auch längerfristig :)

My 2cents :P

Viele Grüsse
Sven
Benutzeravatar
Sven
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 790
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: Magazin 143

Beitragvon Bunsen » So 10. Jan 2021, 23:36

Amen
ABBUC Bundesliga 13. Platz 15/16, 21. Platz 14/15, 15. Platz 13/14, 10. Platz 12/13, 4. Platz 11/12, 7. Platz 10/11, 3. Platz 09/10, 3. Platz 08/09, 3. Platz 07/08, 4. Platz 06/07, 3. Platz 05/06, 4. Platz 04/05, 4. Platz 03/04
Bunsen
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2663
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Linden in Dithmarschen/Schleswig-Holstein

Re: Magazin 143

Beitragvon atarixle » Mo 11. Jan 2021, 13:25

Man kann die Prüfsummen von ATRs nicht vergleichen, wenn sie mit verschiedenen Programmen erzeugt wurden, da sich die Header unterscheiden könnten. Normalerweise sollten diese zwar gleich sein, wenn sich die Quell-Disketten in allen Paramentern gleichen, sie tun dies aber nunmal nicht immer.

Einzig XFDs spiegeln ausschließlich den Inhalt der Diskette und der muss, wenn mit Sektorkopierer erzeugt, gleich sein. Nur aus ihm kann man eine aussagekräftige Prüfsumme erzeugen.

Warum die ATR von Walter nur 90 kB hat, kann ich nicht sagen. Meine persönliche Vermutung ist, dass ein formatierfehler vorlag. Oder war es die Originaldisk, die nur 90kB hatte, aber auch dann vermute ich einen Fehler beim Formatieren seitens der Redaktion. Kann passieren, kann auch Dank Internet schnell selbst repariert werden.
Benutzeravatar
atarixle
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1363
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Guben

Re: Magazin 143

Beitragvon andymanone » Mo 11. Jan 2021, 14:12

skriegel hat geschrieben:Schick mir bitte eine Nachricht mit Deiner Mitgliedsnummer, damit ich auch die richtige Adresse erwische, dann bringe ich morgen früh (na gut, eher Mittag ;) ) die Ersatzsendung zur Post.

Vielen Dank, Sascha!
Ersatzsendung war heute im Briefkasten :beer:!

Gtx.,
andY
SAVE THE PAST and USE THE FUTURE - aMo (andYManone) - http://andYMan.One
Benutzeravatar
andymanone
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 685
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Berlin Downtown

Re: Magazin 143

Beitragvon CharlieChaplin » Mo 11. Jan 2021, 15:49

Nun,

ich erstelle die Diskette am Atari 800XL, dann wandle ich sie mit SIO2PC V4.21 von Nick Kennedy (software) und dem SIO2PC von der RAF (hardware) und dem Programm Copy 2000 V2.41D in ein ATR um. Die Software ist 16Bit und läuft bei mir unter MS-DOS 6.22 auf einem dual core 2x 3Ghz PC. Mit dieser SIO2PC Hardware+Software arbeite ich schon seit 25 Jahren und werde es auch solange weiter tun, wie bei mir MS-DOS und SIO2PC noch auf irgendeinem PC läuft.

Es kann nun natürlich sein, dass die uralte 16Bit SIO2PC Software diesen Bitfehler im Header des ATR erzeugt. Ob dies ein Bug ist oder von N.Kennedy (dem Erfinder des ATR-Formats) so gewollt ist, weiß ich nicht. Ich weiß auch nicht sicher, ob der Bug bereits bei mir auftritt oder erst, wenn Sascha das ATR hat und via MAC, SIO2xyz und anderen Sachen auf den Atari zurückkopiert. Mir ist der Bitfehler im ATR Header schlicht gesagt schnurzpiepegal. Sollte er bei mir entstehen, so ist das seit 25 Jahren so und ca. 20.000 meiner ATR-Images dürften dann betroffen sein (mir auch egal). Bei mir hat das keinerlei Auswirkungen, alle ATRs booten mit SIO2PC, laufen mit Atari 800 Win, laufen mit Altirra 2.x, lassen sich in eine echte Diskette zurückkopieren, etc.

Ich stelle gerne nochmal meine erzeugten ATR-Images von Magazin 143 zur Verfügung und die Experten können sie untersuchen, ob der Fehler dort bereits vorliegt. Sollte dem so sein, habt ihr dann die Wahl ob ihr damit leben könnt oder ob dann halt jemand anderes die ATR's erstellen muss. Sollte der Fehler dort nicht vorhanden sein, muss man halt schauen wo er im Konvertierungs- und Bearbeitungsprozess entsteht. (Ich schaue mir die einzelnen Bits im ATR-Header nie an und könnte damit ja sowieso nix anfangen.)
CharlieChaplin
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2391
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: Magazin 143

Beitragvon CharlieChaplin » Mo 11. Jan 2021, 16:31

Was den Inhalt der Disketten angeht, so versuche ich immer wenigstens ein paar (wenige) "Exklusivprogramme" für den Abbuc zu bekommen und unterzubringen. Das wird aber immer schwieriger, weil kaum noch jemand etwas einsendet. Der Rest der Diskette wird stets mit Programmen aus dem Internet aufgefüllt. Würde ich ausschließlich auf Exklusivprogramme bestehen, so wäre die A-Seite der Diskette noch nicht einmal zur Hälfte gefüllt...

Ein anderes Problem ist das Intro, es gibt nämlich meistens bis zur Deadline keines. Einerseits bestehen die Mitglieder auf dem Vorhandensein des Intros, andererseits schickt niemand was ein (und ich kann gar nicht programmieren). So muss oft bei der Deadline oder danach noch schnell etwas "zusammengestrickt" werden, damit die Members zufrieden sind. Wie Wolfgang es regelmäßig geschafft hat, ein Intro zu bekommen, weiß ich nicht - vielleicht hat bei ihm ja eine freundliche E-Mail an best. Abbuc Members gereicht und die haben dann was gemacht ?

Last not least, sieht das Abbuc Menü zwar schön aus, es ist aber leider furchtbar umständlich zu handeln. Es läuft nur unter DOS 2.5 und es verändert beim Booten das DOS so, dass man es nicht auf eine andere Diskette schreiben und für ein weiteres Menü benutzen kann. Man muss also stets DOS 2.5 von einer "jungfräulichen" Diskette (z.B. DOS 2.5 Masterdisk) booten und damit eine neue Diskette mit dem Menü erstellen. Oder aber man nimmt einen Sektorkopierer und kopiert eine best. Anzahl Sektoren einer Magazindiskette und passt dann ganz viele Dinge in der Directory (und VTOC) an. Ich habe beides schon gemacht und es ist beides recht umständlich. In der DIR soll ja die Magazin + Seitennummer drinstehen, alle zusammengehörigen Programme sollen mit Trennstrichen (-----------) von anderen Programmen abgetrennt sein, es soll neben der 8.3 Directory auch eine 40-Zeichen Directory geben und und und. Bei jeder Änderung der Directory (hinzufügen oder löschen von Programmen) müssen dann dank DOS 2.x Standard die DIR und die Sektor/Filelinks der ganzen Diskette angepasst werden, das ist nervig und kostet Zeit. Die Trennstriche werden mit dem Dir Master erzeugt, der unterstützt kein ultraspeed, sondern nur normal/slow speed. Wenn ich Programme lösche oder hinzufüge müssen natürlich auch die Trennstriche wieder angepasst werden (und dann auch wieder DIR und Sektorlinks).

Für die 40-Zeichen Directory ist die Datei MENU.DEF zuständig, dafür gibt es einen extra Editor. Die Anzahl der Dateien auf der Diskette muss mit der Anzahl Dateien in der MENU.DEF Datei übereinstimmen, sonst sieht man nur die 8.3 Directory. Wenn ich mich nicht irre, muss die Magazinnummer in MENU.DEF auch mit der Magazinnummer an einer anderen Stelle (Directory?) übereinstimmen, denn sonst gibt es Anzeigefehler oder nur eine 8.3 Directory. Kurzum, das Menü sieht zwar schön aus, macht aber super viele nervige, ätzende Umstände. Und wenn man irgendwo was vergisst, gibt es entweder nur eine 8.3 Directory oder man muss DIR und Sektorlinks zum 1000en Mal für die ganze Diskette anpassen. Spaß macht das nicht gerade.

Wenn ich dann nach ein paar Monaten die Diskette weitgehend fertig habe, dann kommt am Ende das Intro und der Text "Neues aus dem Club" dazu. Da ich vorher nicht wissen kann, wie lange diese Dateien werden bzw. wieviel Platz ich auf der Disk dafür freilassen muss, benutze ich die alten Dateien (aus dem vorherigen Magazin) meist als Platzhalter in der Dir und lasse noch ein paar zusätzliche Sektoren frei. Natürlich kam es trotzdem schon vor, dass der Platz nicht reichte und ich wieder die ganze Diskette anpassen musste (eine Datei löschen, um Platz zu machen, MENU.DEF anpassen, DIR+Filelinks anpassen, etc.). Schöner wäre es natürlich, wenn ich das Intro und die Neues-Datei früher hätte und schon während dem Erstellen / Füllen der Clubdiskette wüsste, wieviel Platz ich dafür benötige, nur ist dem leider nicht so...

Nebenbei, das aktuelle Abbuc Menü von Bewesoft (Jiri Bernasek) gibt es seit Magazin 46, also demnächst seit 100 Ausgaben bzw. seit 25 Jahren! Die englische Anleitung gab es übrigens von Anfang an (von Jiri selber), sie wurde mir aber erst kürzlich zur Verfügung gestellt, so dass ich sie erstmalig im Magazin 143 untergebracht habe. Wenn ich selber Texte für die Papierbeilage schreibe, so schreibe ich diese sogleich in deutsch und englisch, denn damit sparen unsere Übersetzer (für das englische PDF) wertvolle Zeit und die englischsprachigen Abbucianer freut es, dass sie uns endlich verstehen können.
CharlieChaplin
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2391
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: Magazin 143

Beitragvon Mr Robot » Mo 11. Jan 2021, 16:47

Sleepy hat geschrieben:
8bitjunkie hat geschrieben:Ich mag das Titelbild und den abbuc Schriftzug super gerne, grade weil er auf deem A8 selber darstellbar ist.


Anfangs war er etwas gewöhnungsbedürftiger; der alte Schriftzug war meiner Meinung nach etwas gefälliger und "schnittiger".

Andererseits, was mir an dem neuen Schriftzug gefällt, ist daß er eigentlich wie der obere Spielfeldbereich aus Breakout ausschaut. Und der Farbverlauf entspricht der Farbpalette des 8 Bitters...

Der Dateianhang 20201127_105230.jpg existiert nicht mehr.

Der Dateianhang Farbpalette.png existiert nicht mehr.


Also, unter´m Strich ist der neue Schriftzug eher 8-Bit-like wie der Alte... ;-)

Sleepy


Es hat eine Weile gedauert, die Palette für die beiden Versionen des Logos richtig hinzubekommen. Es ist alles manuell aus der vollen Palette quantisiert.
Screenshot 2021-01-11 at 08.41.37.png
Palette Quantisierung
Screenshot 2021-01-11 at 08.41.37.png (31.84 KiB) 2255-mal betrachtet
Ich entschuldige mich für etwaige Missverständnisse, alle meine Texte sind auf Englisch geschrieben und werden dann von Google oder DeepL übersetzt, manchmal leisten sie keine gute Arbeit.
---
https://atari8bit.net
Benutzeravatar
Mr Robot
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 72
Registriert: Di 15. Jan 2019, 01:45
Wohnort: USA, Midwest

Re: Magazin 143

Beitragvon 8bitjunkie » Mo 11. Jan 2021, 20:50

CharlieChaplin hat geschrieben:Last not least, sieht das Abbuc Menü zwar schön aus, es ist aber leider furchtbar umständlich zu handeln.


Danke CharlieChaplin, nicht nur für die Jahrelange viele und gute Arbeit, sondern auch für die obige Erklärung.

Ich hätte nie gedacht, dass die Erstellung der Diskette SO einen riesen Aufwand verursacht.
Ich ziehe meinen (virtuellen) Hut vor Dir! DANKE!

:notworthy:
Schatzmeister des ABBUC e.V.

Programmierer von:
Damals: Masterblazer Amiga, Renegades Amiga, Dimo's Quest Amiga
Heutzutage: Dimo's Quest in ABBUC Land, Dimo's Quest Lurch Edition, GetUp!, Dimo's Dungeon, GetUp!2
Benutzeravatar
8bitjunkie
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1003
Registriert: Di 6. Mär 2012, 14:54
Wohnort: Bassum

Re: Magazin 143

Beitragvon dl7ukk » Mo 11. Jan 2021, 21:08

Hallo Thomas,

8bitjunkie hat geschrieben:
CharlieChaplin hat geschrieben:Ich hätte nie gedacht, dass die Erstellung der Diskette SO einen riesen Aufwand verursacht.
Ich ziehe meinen (virtuellen) Hut vor Dir! DANKE!
:notworthy:


wo warst Du die letzten Jahre? Andreas und auch Wolfgang haben immer mal wieder darüber geschrieben.
Nichtsdestotrotz ist eine prima Leistung von Charlie. Ich danke Ihm dafür.

Und das Problem mit den Prüfsummen, wird sich klären lassen.

dl7ukk
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 3085
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: Magazin 143

Beitragvon DjayBee » Mo 11. Jan 2021, 21:15

CharlieChaplin hat geschrieben:Es kann nun natürlich sein, dass die uralte 16Bit SIO2PC Software diesen Bitfehler im Header des ATR erzeugt. Ob dies ein Bug ist oder von N.Kennedy (dem Erfinder des ATR-Formats) so gewollt ist, weiß ich nicht.


Nein, es ist nicht deine Software.
Und auch bei mir hat deine Beschreibung der umständlichen Erstellung der Disketten bewunderndes Erstaunen ausgelöst. :notworthy:

Letztendlich ist es auch egal weil ein kleiner Unterschied im Header den Daten selbst nichts ausmacht.

Mein Beitrag zu dieser leicht analen Diskussion:

Der Unterschied liegt im neunten Byte des ATR-Header. Darin wurden Bits 4+5 dereinst von Nick Kennedy mal für Kopier- und Schreibschutz angedacht. Irgendwo anders habe ich dann noch gefunden, dass Bit 1 als Schreibschutz genutzt wird.
In den "falschen" Images ist Bit 1 gesetzt, was evtl. einen Schreibschutz darstellen soll.

Ich hab mir mal ein paar Images runtergeladen und angeschaut.
Die Älteren davon (80, 90, 100, 110, 120, 130-133) haben das Bit nicht gesetzt.
Danach wird es uneinheitlich.
Gesetzt ist es bei 134b, 137, 140, 141b, 142-143
Nicht gesetzt ist es bei 134a, 135-136, 138-139, 141a

Gesetzt ist es meistens (aber auch nicht immer) bei Images deren ZIP-Container einen "_MACOS" Ordner enthält.

Wer Lust hat, kann ja jetzt mal losrennen und den "Schuldigen" suchen.
Wem das zu doof ist, der kann sich an den Programmen auf den Disketten/Images erfreuen.

Generell ist es IMHO kein sehr geschickter Ansatz, beim Vergleich von Images auch deren Header in den Vergleich einzubeziehen.
Und wenn ihr zur Archivierung unbedingt ganz exakt genau gleich identische Images haben wollt, macht euch Fluximages und ggf. ein ATX daraus, aber bitte keine ATRs.

Danke
DjayBee
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 96
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00
Wohnort: Stuttgart

Re: Magazin 143

Beitragvon dl7ukk » Mo 11. Jan 2021, 21:57

Hi,
DjayBee hat geschrieben:Generell ist es IMHO kein sehr geschickter Ansatz, beim Vergleich von Images auch deren Header in den Vergleich einzubeziehen.
Und wenn ihr zur Archivierung unbedingt ganz exakt genau gleich identische Images haben wollt, macht euch Fluximages und ggf. ein ATX daraus, aber bitte keine ATRs.


... oder ein CRC der Progs gleich auf dem XLE. Auf die Progs. kommt es schließlich an.

Ich kann Walter schon verstehen, er will die ATR Nachvollziehbar und das ganz genau. Da ist doch nix dran' auszusetzen. Übrigens Fluximages sind ggf. eine feine Sache, aber hier keine Lösung (, wenn ich nix übersehen habe).


dl7ukk
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 3085
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Re: Magazin 143

Beitragvon 8bitjunkie » Mo 11. Jan 2021, 22:12

dl7ukk hat geschrieben:Hallo Thomas,

8bitjunkie hat geschrieben:
CharlieChaplin hat geschrieben:Ich hätte nie gedacht, dass die Erstellung der Diskette SO einen riesen Aufwand verursacht.
Ich ziehe meinen (virtuellen) Hut vor Dir! DANKE!
:notworthy:


wo warst Du die letzten Jahre? Andreas und auch Wolfgang haben immer mal wieder darüber geschrieben.


dl7ukk


Also dl7ukk_ Erstens mal bin ich in der Tat erst sieben oder acht Jahre im ABBUC.
Und zweitens hatte ich bisher nix mit der Disketten-Erstellung zu tun gehabt, und habe auch darüberhinaus noch andere Prioritäten, als das komplette Forum zu lesen und auswendig zu lernen ;-)

Du magst es mir also glauben, wenn dies *für mich* eine neue Information war, die ich deswegen nun einfach mal mit einem "Danke" quittieren wollte?
Schatzmeister des ABBUC e.V.

Programmierer von:
Damals: Masterblazer Amiga, Renegades Amiga, Dimo's Quest Amiga
Heutzutage: Dimo's Quest in ABBUC Land, Dimo's Quest Lurch Edition, GetUp!, Dimo's Dungeon, GetUp!2
Benutzeravatar
8bitjunkie
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1003
Registriert: Di 6. Mär 2012, 14:54
Wohnort: Bassum

Re: Magazin 143

Beitragvon dl7ukk » Mo 11. Jan 2021, 22:35

Hi Thomas
8bitjunkie hat geschrieben:
Also dl7ukk_ Erstens mal bin ich in der Tat erst sieben oder acht Jahre im ABBUC.

Oh, ja, doch, erst ~~ ich hätte geschworen, Du bist schon ewig dabei. Aber so kann man (ich) sich täuschen . :notworthy:


Du magst es mir also glauben, wenn dies *für mich* eine neue Information war, die ich deswegen nun einfach mal mit einem "Danke" quittieren wollte?
Und zweitens hatte ich bisher nix mit der Disketten-Erstellung zu tun gehabt, und habe auch darüberhinaus noch andere Prioritäten, als das komplette Forum zu lesen und auswendig zu lernen ;-)

Prioritäten hin und her, ich keine Keinen der das kann. Außer vielleicht ... No.5

:beer:

dl7ukk
Andreas
Benutzeravatar
dl7ukk
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 3085
Registriert: Do 1. Jan 1970, 02:00

Nächste

Zurück zu Anderes / Other



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast