Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Bild Andere Themen
Bild Other topics

Moderatoren: Sven, Sleepy, Wolfgang, cas, des-or-mad

Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon sign-set » So 27. Mär 2011, 18:05

Hallo Leute!!
Ich nenne seit einiger Zeit einen Atari 400 und einen Atari 800 mein Eigen. Beide haben aber Verfärbungen (Sonnengilb), welche von mir nun entferrnt werden sollen.
Im Commodorebereich konnte ich in den letzten Jahren einiges an Erfahrung sammeln, kenne mich mit WasserstoffPerOxyd aus und weiss, welche Commodoe-Gehäuse wie reagieren. Den Atari-Kunststoff kenne ich nun noch gar nicht, will natürlich nicht meinen wertvollen A400 gleich zerstören.
Ich habe ein Gehäuse gerade mit DanClorix abgeschrubbt (mit Chorreiniger macht man Softbleichung), das ist zwar etwas heller geworden, aber man sieht immer noch einen Unterschied von Ober- zur Unterschale, so dass nun eigentlich die H2O2-Keule angesagt wäre.

Hat hier jemand Erfahrung mit den grau-braunen Gehäusen in Sachen Bleichen? Können die Atari-Kunststoffe WasserstoffPerOxyd ab? Was ist mit der Tastatur des A400? Ich bekomme die nicht raus, ein Demontage-Tipp wäre nett.
sign-set
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Okt 2009, 11:25

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon thorsten_guenther » So 27. Mär 2011, 19:18

Kein Problem, ich arbeite seit Jahren an ST, 800, XL und XE (wie auch an der Commodore 1541-II) mit Mellerud Schimmel-Entferner, das ist 9,8%iges H2O2.

Thorsten
thorsten_guenther
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon seaman » Di 29. Mär 2011, 05:51

Hallo sign-set, wenn Du etwas Geduld hast, buddel ich meinen 400er wieder aus und schau nach wie die Tastatur rausgeht! Ich hatte das Teil total verwüstet vor Jahren für 5.- DM ergattert und mit einer tollen Cherry-Tastatur ausgerüstet. Keine Folientastatur, eine "richtige". Davon sollte ich noch eine weitere irgendwo vergraben haben. Wenn Du Interesse an einer Cherry-Tastatur für Deinen 400er hast, melde Dich einfach einmal. Ich bereite mich z.Z. auf das ZX-Team Treffen in der Rhön vor und habe erst Ende April wieder etwas Zeit. Sollte mit Deiner Tastatur etwas schiefgehen, dont worry! Du bekommst dann von mir Ersatz. Kostenlos, nur gegen Porto!
Verstaubt der Pentium im Keller, war der ATARI wieder schneller. KONFUSIUS
Benutzeravatar
seaman
Junior Poster
Junior Poster
 
Beiträge: 116
Registriert: Di 23. Feb 2010, 12:26
Wohnort: dicht bei Kiel

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon Wolfgang » So 3. Apr 2011, 09:31

Hallo, im ABBUC Magazin 94 gab es eine tolle Anleitung dazu:
Also mit dem Pinsel lackieren, kann man vergessen. Eine Sprühpistole hat auch nicht jeder. Also die berüchtigte Sprühdose. Nun gibt es im Baumarkt ja nicht gerade das Atari ST grau/beige, XE grau oder XL perlweiß......
Mitglied werden und online Nachlesen, oder Magazin 94 als Schnupperdisk bestellen.
Gruß
Wolfgang
Wolfgang
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 599
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: 45699 Herten

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon sign-set » Di 5. Apr 2011, 15:33

Hallo Wolfgang,
Lackieren von Kunststoffgehäusen ist Pfui, wenn man (wie ich) den Original-Zustand wieder herstellen möchte. Die Frage bezog sich darauf, ob Atari Kunststoffe vielleicht auf bestimmte Chemie unschön reagieren.
Leider musste ich dies selbst feststellen: Das Atari 400 Gehäuse kann kein Chlor ab, zumindest nicht in den Konzentrationen, die ich verwende. Habe nun weiße Flecken im Gehäuse, mal sehen, ob und wie ich die wieder weg bekomme. Das zweite Atari 400 Gehäuse wurde mit einen H2O2-Chreme gebleicht und hat tolle Ergebnisse erzielt: der Braunstich ist weg, der grau-braune Farbton der Innenseite ist nun auch wieder außen zu sehen. Am aufwändigsten war es, die Modulklappe dem Rest anzupassen - die war nämlich brauner als das Gehäuse. Mein Fazit: Kein Chlor an braune Atari-Gehäuse.
sign-set
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Okt 2009, 11:25

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon Bernd » Do 23. Jun 2016, 15:35

Hallo zusammen,
nachdem ich mehrere Gehäuse mittels 12%igem H2O2 Cream Oxide und Vanish Gold Power mit dem Mischungsverhältnis 10:1 in der Sonne gebleicht habe, sind die Resultate abhängig vom Kunststoffmaterial bislang gut. Das Gehäuse eines XE Rechners hat die Struktur von Marmor bekommen, mir gefällt es,vor allem immer noch besser als der extreme Gilb zuvor.
Die Ursache für den Gilb ist jetzt auch bekannt. Sie liegt nicht in der Sonneneinstrahlung sondern an den Zusätzen (Salze) für die Flammhemmung im Kunststoffgranulat. Diese hat man nicht abgewogen sondern frei Schnautze hinzugegeben. Daher stammen auch die unterschiedliche Färbungen der Gehäuse und nicht die Sonneneinstrahlung, sondern die Wärme verursacht es. Bei meinem XE Rechner waren die Salze im Fertigungsprozess nicht verteilt worden, so ergab sich die nette Struktur.

Bernd
Dateianhänge
65XE Marmor.jpg
65XE Marmor.jpg (144.28 KiB) 8550-mal betrachtet
Benutzeravatar
Bernd
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2918
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon Montezuma » Do 23. Jun 2016, 18:40

Hammer, was nach fünf Jahren in der Badewanne mit Wasserstoffperoxid passieren kann :shock:
Benutzeravatar
Montezuma
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 741
Registriert: Do 6. Mai 2010, 08:51

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon Bernd » Do 23. Jun 2016, 19:08

Die Tastatur hatte das schrecklichste Gelb erwischt. Ich habe den Vorgang 3 Tage hintereinander mehrfach am Tag wiederholt, weil mir das Ergebnis nicht gefiel. Dabei die Teile immer wieder mit klarem Wasser abgespült, eine gesonderte Entsorgung des Mittels ist nicht notwendig, anschließend wieder neu eingepinselt, mit Frischhaltefolie eingewickelt und in die Sonne gelegt. Materialkosten ca. 10€.
Das Mischungsverhältnis stammt nicht von mir, es wurde von mehreren Mitgliedern des C64 Forums entwickelt. Optimal ist das Mittel beim C64C. Ich selbst habe bei dreien die Gehäuse und Tastaturen optisch wiederhergestellt.

Tschau,
Bernd
Benutzeravatar
Bernd
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2918
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon 1010Micha » Do 23. Jun 2016, 22:21

Hallo Bernd,..

sorry,.. ist vielleicht Geschmacksache,.. aber ich finde das "Mamor" Design grauselig,..
ich habe es selbst gemerkt,.. die 130XE Tastatur lässt sich mit den weissen Tasten prima
mit Wasserstoff wieder zurück bleichen.. aber genau bei den Funktionstasten (grau)
habe ich diesen Schleier/Marmor Effekt gesehen,..

daher lasse ich die Gehäuse selbst lieber original...

Ich habe es sogar bei einem Atari 800 (nicht XL !!) gemerkt, dass schon normales Wasser
eine unterschiedliche Verfärbung erzeugen kann... habe den Gehäuse-Cartrige-Deckel gewaschen...
atari800_n2.jpg
atari800_n2.jpg (133.02 KiB) 8532-mal betrachtet

atari800_n3.jpg
atari800_n3.jpg (114.31 KiB) 8532-mal betrachtet

mfG. MIcha
Benutzeravatar
1010Micha
Multi Poster
Multi Poster
 
Beiträge: 278
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 09:19

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon Bernd » Fr 24. Jun 2016, 20:17

Das Bleichen beim 400/800er sollte man unterlassen, es funktioniert nicht, denn Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff. XL klappt, beim XE nur die Tastatur ohne Funktionstasten, beim 400/800 und XE Gehäuse kommt es zu Mustern im Farbverlauf. Zwei Tests stehen noch aus, die XEGs Konsole und der 1200er. Habe noch so ein gelbes Ei in der Sammlung, werde ich demnächst mal durchführen.

Gruß
Bernd
Benutzeravatar
Bernd
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2918
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon 1010Micha » Fr 24. Jun 2016, 22:00

Bitte bitte,. tue es nicht,.. gerade auch noch ein 1200er (Gehäuse!!) ??!! :)

beim XEGS gibt es aktuell noch "neue" (unbenutzt) Tastaturen... diese habe ich aktuell auch bestellt...
dann sieht wenigstens die Tastatur neu aus !

Die Tasten von einem 800XL habe ich auch ohne Probleme bearbeitet... und C64 ist easy..
Vom C64 habe ich gerade noch Bilder zur Hand,.. und Sonneneinstrahlung hat auf jedenfall auch starken Einfluss,
sieht man ja bei Rechnern, die einseitig seitlich an einem Fenster gestanden haben..

Beim C64 ist es der "obere" der die O2 gewaschenen Tasten zurück bekommen hat.. :beer:
image004.jpg
image004.jpg (316.28 KiB) 8505-mal betrachtet

image002.jpg
image002.jpg (196.49 KiB) 8505-mal betrachtet

image003.jpg
image003.jpg (278.8 KiB) 8505-mal betrachtet

mfG. Micha
Benutzeravatar
1010Micha
Multi Poster
Multi Poster
 
Beiträge: 278
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 09:19

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon Irgendwer » Sa 25. Jun 2016, 14:57

Ich habe vor ein paar Jahren den Tipp von Thorsten aufgegriffen und war sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Bilder gibt's hier:
http://atariage.com/forums/topic/138244 ... try2373282
http://atariage.com/forums/topic/138244 ... try2373974
Irgendwer
Multi Poster
Multi Poster
 
Beiträge: 208
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon Bernd » Mi 29. Jun 2016, 22:12

Danke für den Tip, die Ergebnisse sehen gut, werde ich bein nächsten mal versuchen. Das XE Gehäuse hat vor allem keinen Farbverlauf.
Benutzeravatar
Bernd
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2918
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon 1010Micha » So 10. Jul 2016, 11:05

Hat weniger mit "entgilben" zu tun...

aktuell bekommt man aber in der Bucht eine "New old Stock" XEGS Tastatur für unter 20 Euro..
xe_1.JPG
xe_1.JPG (191.25 KiB) 8351-mal betrachtet

Diese habe ich bestellt und eingebaut / umbebaut,..

Bei mir hat Sie prima gepasst, ich musst nur bei den nicht gebrauchten Funktionstasten oben, die weissen Bolzen ausbauen,..

Ergebnis finde ich prima,..
xe_2.JPG
xe_2.JPG (139.8 KiB) 8351-mal betrachtet
Benutzeravatar
1010Micha
Multi Poster
Multi Poster
 
Beiträge: 278
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 09:19

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon Maverick16174 » Do 14. Jul 2016, 19:08

Hi.
Habe auch schon gebleicht.mehrere Gehäuse und Tastaturen. Bei den atari Tastaturen habe ich alle drei Varianten die es für die xe Reihe gibt besorgt und sie als Grundkörper genommen zur Halterung. Bitte nicht mit bleichmittel in frischaltefolien oder frischaltebeutel reinlegen,da es passieren kann das es zu weißen Streifen in der sonne kommt.das gilt auch für Gehäuseteile.
Die zu bleichen den teile habe ich vorher mit einem geschirrspülltaps und mit einem glizischwam das heißt auch mit der rauen topfseite ordentlich gereinigt, dann trocken mit einem haarbleichmittel mit 9% wasserstoffperoxid direkt eingependelt. 12%war zu heftig da es bei voller Sonneneinstrahlung zu zuviel Wärme kommt und dadurch auch zu weißen streifenbildung.siehe Bild oben.bei direkter Sonneneinstrahlung 30 min von jeder Seite. Dann gleich mit fit abwaschen (Rillen mit einer bürste).je nach Bedarf das selbige nochmal wiederholen.danach sollte es wieder in der originalen Farbe sein. P.S.bei ebay gibt es das Haarbleichmittel.
Interessanten Artikel bei eBay ansehen http://www.ebay.de/itm/252424602888.

2016-07-14 20.05.50.jpg
Amiga 600 vergilbt
2016-07-14 20.05.50.jpg (353.55 KiB) 8324-mal betrachtet

2016-07-14 20.05.17.jpg
Amiga 600 gebleicht
2016-07-14 20.05.17.jpg (328.36 KiB) 8324-mal betrachtet
Maverick16174
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 19
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 08:55

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon Maverick16174 » Do 14. Jul 2016, 19:11

Hi.
Ich nochmal.
Leider ist die Beschriftung der Bilder falsch.
Ihr seht ja was vergilbt ist was nicht.

Viel spass beim ausprobieren. Es lohnt sich.
Es kann aber immer was schief gehen.
Ich sage mir dann immer lernen durch Schmerz.
Maverick16174
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 19
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 08:55

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon WIZARD600XL » Fr 5. Aug 2016, 20:05

Sind ja sehr gute Ergebnisse!

Hab jetzt mal den Mellerud Schimmelentferner an dem hinteren Abdeckplättchen meiner kürzlich erstandenen und vergilbten 1064 (die rechte) ausprobiert:

Bild


...ist schon ein deutlicher Unterschied jetzt, auch wenn es noch nicht ganz an meine originale alte 1064 heranreicht, die genau drei Jahrzente lang in ihrer OVP geschlummert hat. War allerdings ohne Sonnenlicht, hab's nur über Nacht einwirkenlassen. Da geht noch was.

Sollte man die silbernen Schriftzugplaketten (ATARI 600 XL, ATARI 1064 etc.) vor dem Behandeln entfernen? Und wenn ja, wie? Und kriegt man sie danach leicht wieder drauf?
WIZARD600XL
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: So 17. Apr 2016, 23:34

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon 1010Micha » Fr 5. Aug 2016, 20:37

Der Einfluss hat verstärkt mit UV Einstrahlung zu tun, daher ist die Einwirkdauer
nicht so entscheident... UV Lampe oder Sonne :beer:
Benutzeravatar
1010Micha
Multi Poster
Multi Poster
 
Beiträge: 278
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 09:19

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon jxd » Di 23. Aug 2016, 19:25

Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Monaten einen 800XL erstanden, der ebenfalls "vorbehandelt" wurde. Das Gehäuse (braun und weiß) ist fleckig. Auch die Tastatur hat was abbekommen. Fürs Gehäuse habe ich ja in diesem Post einige Anregungen bekommen. Aber wie sieht es mit der Tastatur aus? Neu lackieren bringt sicher nicht viel ... jemand Erfahrung damit?

Viele Grüße
Jan
Benutzeravatar
jxd
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 26. Jan 2016, 14:38

Re: Gehäuse entgilben - geht das bei Atari´s?

Beitragvon Hemdale » Do 25. Aug 2016, 12:56

Hab mir mal für die vergilbten Gehäuse eines Thomson TO8 und eines Atari 1040STFM vorgenommen (Die Tastaturen wurden natürlich auch behandelt).

Sie wurden mit dem Mellerud Schimmelentferner Aktivgel behandelt, welches ich noch zuhause hatte. Das ist die Version mit Wasserstoffperoxid (knappe 10%). Hab früher nur Sanfte Bleiche von DM usw... benutzt.

Beim 1040er STFM hab ich noch ein Gotek mit HXC Firmware eingebaut, welches erstaunlich gut arbeitet.

TO8 vorher:

Bild

TO8 nachher:

Bild

Bild

Bild


Bei den ST's ist es allgemein schwieriger, da er 1. grau ist und 2. der Kunststoff eine andere Zusammensetzung hat. Neigt halt etwas zur Marmorierung. Ist aber auch ok.

Vorher:

Bild

Danach:

Bild

Bild

Bild


Einen 800er XL und meine ganzen Acorns und BBCs werd ich wohl noch machen.
Hemdale
 

Nächste

Zurück zu Anderes / Other



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste