ATARI-Font für PC

Bild Andere Themen
Bild Other topics

Moderatoren: skriegel, Sleepy, des-or-mad, Wolfgang, cas

ATARI-Font für PC

Beitragvon Sleepy » So 23. Nov 2014, 11:34

Hi,

gibt es einen vollständigen ATARI-8-Bit-Font für den PC?

Den "ATARI-Classic-Chunky"-Font habe ich bereits, da fehlen aber einige Steuerzeichen, beispielsweise die Pfeile, einige invertierte Pfeile ect.

Ich kann mit meiner Textverarbeitung (OO3 Writer) zwar etwas pfuschen indem ich die vorhandenen Zeichen drehe, aber das ist a) nur in Grenzen möglich (es geht nur 0°, 90° und 270°), b) stimmen dann die Proportionen nicht mehr und c) einige Zeichen lassen sich auch so nicht erzeugen, z.B. das nach rechts zeigende Dreieck (auf dem ATARI <ESC><TAB>)

Sleepy
Benutzeravatar
Sleepy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 6937
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Köln

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon Wolfgang » Mi 26. Nov 2014, 11:44

Du hast eine Mail.
Ich hoffe da ist alles drin.
Gruß
Wolfgang
Wolfgang
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 600
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: 45699 Herten

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon Sleepy » Mi 26. Nov 2014, 11:59

Hi Wolfgang,

danke, aber das ist leider genau der Font (ATARI-Classic-Chunky) den ich auch gefunden habe:

Neue Bitmap.jpg
Neue Bitmap.jpg (98.57 KiB) 3089-mal betrachtet


Sleepy
Benutzeravatar
Sleepy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 6937
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Köln

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon eda70 » Mi 26. Nov 2014, 13:32

Beim Memopad von JoyfulCoder war (ist) auch eine Font-Datei dabei, keine Ahnung, ob die die gewünschten Zeichen enthält...
font.JPG
font.JPG (107.55 KiB) 3079-mal betrachtet
Benutzeravatar
eda70
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1000
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon Sleepy » Mi 26. Nov 2014, 13:46

Ich muss mich korigieren:

Wolfgang´s Font ist doch nicht ganz identisch mit dem "ATARI-Classic-Chunky"; die normalen Pfeile fehlen zwar auch, dafür sind aber die invertierten Pfeile & Dreiecke schon mal vollständig enthalten.

Gleiches gilt für den Font von Joy Coder´s Memo Pad.

Die normalen Pfeile scheinen allerdings in allen Font´s zu fehlen. :mrgreen:

Ich sehe mir das ganze heute Abend mal in Ruhe auf dem heimischen Rechner an.

Sleepy
Benutzeravatar
Sleepy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 6937
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Köln

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon Sleepy » Mi 26. Nov 2014, 23:46

Also, der Joyful-Coder-Font ist für meinen Zweck leider nicht zu gebrauchen; die Zeichen lassen sich nicht brauchbar in den Text einer normalen Textverarbeitung einbinden.

Ich bin aber mit dem ÁTARI-Classic-Chunky-Font etwas weitergekommen.

Auf der Seite wo ich den Font gefunden habe steht, dass er ALLE 256 Zeichen umfasst:
atascii.gif
atascii.gif (2.25 KiB) 3051-mal betrachtet
Quelle

Ich habe den Font installiert und die Zeichen dann mittels Zeichentabelle in den Text kopiert.
Was mir jetzt aufgefallen ist: in der Zeichentabelle werden erst die Zeichen ab dem "!" gelistet; die Zeichen davor fehlen...
Neue Bitmap.jpg
Neue Bitmap.jpg (125.08 KiB) 3052-mal betrachtet


Der Screenshot auf der verlinkten Seite zeigt den ganzen Zeichensatz.

Des Rätzels Lösung findet sich in der READ.ME-Datei des Fonts: "Due to differences between the way Windows and the Atari use character codes, not all characters will display properly in Windows. In fact, some characters will not display at all (though they do exist in the font). Unfortunately, this is due to certain character codes being reserved in Windows and there doesn't appear to be any way to work around it. The character codes affected are: $00-$1F (0-31), $7F-$81 (127-129), $8D-$90 (141-144), $9D (157), and $9F (158)."

Die Zeichen sind also da, ich kann sie aber nicht nutzen... :roll:

Sleepy
Benutzeravatar
Sleepy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 6937
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Köln

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon eda70 » Do 27. Nov 2014, 09:46

Mal mit Alt+Zeichencode auf dem Ziffernblock probiert? So kann man viele Sonderzeichen darstellen.
Vorher die betreffende Textstelle schon mal markieren und mit der gewünschten Schriftart formatieren...
Benutzeravatar
eda70
Super Poster
Super Poster
 
Beiträge: 1000
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon Sleepy » Do 27. Nov 2014, 10:09

Nö,geht leider auch nicht. Probiert mit einer "großen" Tastatur via Nummernblock (ich arbeite an einem Laptop).
"Normale" Zeichen ja, die Zeichen vor dem "!" nicht. Bestimmte Zeichen bzw. Codes scheinen einfach nicht erreichbar zu sein.

Ich habe den gesammten ATARI-Zeichensatz als Grafik (jedes Zeichen als eigenenständige Grafik) zur Verfügung gestellt bekommen; die kann ich zur Not auch nehmen. Diese eignen sich super für eine Tabelle o.ä.. Sie mitten im Text als "Buchstaben" einzusetzen ist nur etwas umständlich; die Ausrichtung ist recht hackelig.

Sleepy
Benutzeravatar
Sleepy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 6937
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Köln

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon kfischer » Do 27. Nov 2014, 22:55

Hi Sleepy,

anbei noch einen anderen Zeichensatz für Windows. Der ist aber auch nicht komplett, aber zumindest sind darin die dir fehlenden Zeichen wie z. B. Herz, Kreuz, Esc, Pfeile usw. enthalten. Probier mal aus, ob du was damit anfangen kannst.

Atarizeichen.jpg
Atarizeichen.jpg (19 KiB) 3009-mal betrachtet

Gruß
Klaus
Dateianhänge
ATASCII.zip
(3.68 KiB) 111-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
kfischer
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 572
Registriert: Sa 18. Aug 2012, 10:54
Wohnort: Alsdorf bei Aachen

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon Sleepy » Fr 28. Nov 2014, 07:01

Super! Da sind alle noch fehlenden Zeichen drin!

:danke2

Ich hab´ zwar gestern Abend die Grafik-Pfeile aus der ATASCII-Tabelle rauskopiert und als Bild in den Text gefrickelt, aber wirklich zufriedenstellend war das nicht.

Sleepy
Benutzeravatar
Sleepy
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 6937
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Köln

ATARI-Font für PC

Beitragvon Erhard » So 29. Mär 2020, 09:01

Hi,

eigentlich sollte man meinen, daß die Anwendung unter Windows bestimmt, was sie anzeigt, schließlich geht es ja nicht um eine gedrückte Taste (Hotkey).

Wenn ein Editor jetzt Zeichen reserviert hat für PAGE-BREAK oder so was, dann fehlt da ja schon ein Zeichen.

Gibt es denn keinen Editor unter Windows, der allte ATASCII-Zeichen richtig darstellen kann?

Es gibt doch sogar Anwendungen, die asiatische Schriftzeichen anzeigen können und Textdateien, wo die Zeichen 16-Bit Codes sind...

CU, Erhard
Benutzeravatar
Erhard
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Radevormwald

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon alers » So 29. Mär 2020, 11:50

Moin Erhard,

doch gibt es. Den Fontmaker : http://matosimi.websupport.sk/atari/cat ... utilities/

der kann alles darstellen und auch bearbeiten... Hat auch noch ein paar Funktionen mehr, die so nicht im .man stehen.
CU AleX
alers
Multi Poster
Multi Poster
 
Beiträge: 238
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Wanne-Eickel

ATARI-Font für PC

Beitragvon Erhard » Mo 30. Mär 2020, 11:25

Hi,

alers hat geschrieben:doch gibt es


ich hätte definitiv präziser fragen sollen "der eine Textdatei (e.g. BASIC LSITING)" richtig mit allen Zeichen anzeigen kann.

CU, Erhard
Benutzeravatar
Erhard
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Radevormwald

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon GoodByteXL » Mi 1. Apr 2020, 09:15

Erhard hat geschrieben:Hi,

alers hat geschrieben:doch gibt es


ich hätte definitiv präziser fragen sollen "der eine Textdatei (e.g. BASIC LSITING)" richtig mit allen Zeichen anzeigen kann.

CU, Erhard

Soweit ich es testen konnte, kann man mit dem Atari FontMaker 1.5 Fonts exportieren für Verwendung am PC, etc. - als BMP.

Das wirklich tolle Feature ist der Export als fertige Daten zum Einladen z. B. für ein Action!-Programm.

Die Schwierigkeit liegt in der Blockgrafik des Atari-Zeichensatzes. Daraus skalierbare Zeichensätze für die Verwendung in einer Textverarbeitung etc. zu erzeugen, ist m. E. fast unmöglich. Man kann mit den existierenden PC-Fonts ganz gut Titelseiten o.ä. erstellen. Für Fließtext oder Listings in kleiner Schriftgröße sind sie kaum geeignet.
GoodByteXL
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2981
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

ATARI-Font für PC

Beitragvon Erhard » Mi 1. Apr 2020, 12:23

Hallo Walter,

das Problem ist ja offenbar, daß Anwendungen wie Notepad bestimmte Zeichen einfach nicht darstellen wollen - selbst wenn der ATASCII-Zeichensatz bei $00 das Herz und bei $80 das inverse Herz hat sieht man davon einfach nix auf dem Bildschirm.

Viele Grüße

Erhard
Benutzeravatar
Erhard
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Radevormwald

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon GoodByteXL » Mi 1. Apr 2020, 14:55

Erhard hat geschrieben:Hallo Walter,

das Problem ist ja offenbar, daß Anwendungen wie Notepad bestimmte Zeichen einfach nicht darstellen wollen - selbst wenn der ATASCII-Zeichensatz bei $00 das Herz und bei $80 das inverse Herz hat sieht man davon einfach nix auf dem Bildschirm.

Viele Grüße

Erhard

Jo, wer sich mal mit einem Font-Editor und den Grundlagen für Fonts befasst hat, kann ein Lied davon singen. Mach' mal zum Spaß den ATASCII-Font mit z. B. Fontforge auf und schau dir an, was da wild zusammenpuzzelt wurde. Dann verstehst du auch, warum man das mit einer normalen Tastatur so nicht abrufen kann. Da wird jeder Code-Zähler schwindelig ... ;)
GoodByteXL
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2981
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon alers » Mi 1. Apr 2020, 15:14

Aus diesen Gründen nimmt man ja auch kein "Notepad" sondern mindestens den freien "Notepad++", da kann man das nemlix einstellen... *zwinker*
CU AleX
alers
Multi Poster
Multi Poster
 
Beiträge: 238
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Wanne-Eickel

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon skriegel » Mi 1. Apr 2020, 15:20

alers hat geschrieben:Aus diesen Gründen nimmt man ja auch kein "Notepad" sondern mindestens den freien "Notepad++", da kann man das nemlix einstellen... *zwinker*


Ich bin gezwungen, mit vielen Windows-Rechnern zu arbeiten und Notepad++ ist so ziemlich das erste, was ich installiere.
Wenn das eine Mac-Software wäre, hätte  die schon längst aufgekauft und ins System integriert. ;)
Nächstes RENO-Treffen:
13.6.2020
Königstraße 36a
25335 Elmshorn

--- RENO Software ---
Benutzeravatar
skriegel
Night&Day Poster
Night&Day Poster
 
Beiträge: 2288
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Hamburg

Re: ATARI-Font für PC

Beitragvon alers » Mi 1. Apr 2020, 19:41

[quote="skriegel"installiere.
Wenn das eine Mac-Software wäre, hätte  die schon längst aufgekauft und ins System integriert. ;)[/quote]
Dann bin ich ja froh, das die Coder das wohl nicht wollen (hoffe ich mal), denn sonst wäre die wohl bald nur noch für'n MAC verfügbar ;-)

Davon ab ist der FM derzeit das genialste in diesem Bereich was auf dem Markt bekannt ist, da können sich die "größeren" mal ne gehörige Scheibe von abschneiden... Aber auch hier ist es wohl wieder so, weil das Teil auch von jemandem erstellt wurde/wird, der selber gemerkt hat, das der Markt nix brauchbares hergibt. Imho halt.
CU AleX
alers
Multi Poster
Multi Poster
 
Beiträge: 238
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Wanne-Eickel

ATARI-Font für PC

Beitragvon Erhard » Fr 3. Apr 2020, 07:47

Hi,

allen erst mal Danke für die Antworten.

Natürlich benutze ich zum Arbeiten auch nicht das normale Notepad - das ist mal was für mal eben in eine Textdatei reinschauen.

Ich verwende eine alte Version von UltraEdit. UE würde ich ja auch in neu verwenden, aber die alte Version funktioniert "portable", was die neuen nicht tun und ich will ja nicht UE auf jedem System, wo ich mal dran arbeite, erst installieren und lizensieren.

Dummerweise kann auch UE ein BASIC Listing in ATASCII nicht anzeigen. Ich habe mehrere ATASCII Fonts installiert, aber keiner bringts - oder UE bringt das nicht. Das liegt sicher daran, daß UE eigene Zeichen für z.B. Page-Break reserviert hat.

Vielleicht würde es funktionieren, wenn man einen ATASCII Font so umwandelt, daß er UTF-8 kompatibel ist, aber dann müßte man auch jedes Listing erst durch einen Konverter jagen, der die Werte von 0-FF in die entsprechenden 16-Bit Pendante bringt.

Einen ATASCII-Viewer für Windows zu machen wäre wohl nicht allzu schwer, aber die Wünsche nach Edieren und anderen Funktionen kommen dann sicher bald und schwupps ist man bei einem vollwertigen Editor, den man eigentlich sowieso wollte.

alers hat geschrieben:mindestens den freien "Notepad++", da kann man das nemlix einstellen


Soll das heißen, daß Notepad++ ATASCII richtig und komplett anzeigt?

CU, Erhard
Benutzeravatar
Erhard
Star Poster
Star Poster
 
Beiträge: 733
Registriert: Do 1. Jan 1970, 01:00
Wohnort: Radevormwald

Nächste

Zurück zu Anderes / Other



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste